News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

FBI, BKA, Europol zerschlägt das Hive-Ransomware-Netzwerk
FBI, BKA, Europol zerschlägt das Hive-Ransomware-Netzwerk

Das FBI infiltrierte heimlich das Hive-Netzwerk und übernahm neben Schlüsselservern und Entschlüsselungs-Keys sogar die Leak-Seite der Hive-Gruppe im Darknet. Damit vereitelte das FBI, das deutsche BKA, die Polizei Baden-Württemberg und Europol Lösegeldforderungen in Höhe von über 130 Millionen US-Dollar. Das Justizministerium der USA gab bekannt, dass seine monatelange Störungskampagne gegen die Ransomware-Gruppe Hive nun Früchte getragen hat. Die Ransomware-Gruppe war verantwortlich für mehr als 1.500 Opfer in über 80 Ländern. Darunter auch Krankenhäuser, Schulbezirke, Finanzunternehmen und kritische Infrastrukturen (KRITIS). Die Aktion war eine Gemeinschaftsarbeit von FBI, das deutsche BKA, die…

Mehr lesen

Studie Cloud Security: Furcht vor Datenschutzvorfällen
Studie Cloud Security: Furcht vor Datenschutzvorfällen

Cloud-Security und die mit der Cloud-Nutzung verbundenen Risiken bereiten IT-Verantwortlichen nach wie vor großes Kopfzerbrechen, wie die Umfrage State of Cloud Security 2022 von Versa Networks zeigt. Die Hauptsorge gilt dabei der Datensicherheit. Mehr als 85 Prozent fürchten sich demnach vor drohenden Datenschutzverletzungen und damit vor der Kompromittierung vertraulicher oder sensibler Informationen, die Vertrauensverlust auf Seiten der Kunden und Reputationsschäden nach sich ziehen können. Vor allem Konjunkturschwankungen und eine Rezession könnten laut mehr als der Hälfte der Befragten den nötigen Investitionen in Cloud-Sicherheit zukünftig im Weg stehen und die Angriffsfläche…

Mehr lesen

Robuste Verteidigung gegen Ransomware 
Robuste Verteidigung gegen Ransomware 

Cybererpresser entwickeln fortgehend neue Wege, Ransomware in Organisationen einzuschleusen. Über Taktiken wie Brand-Phishing imitieren sie große Namen wie PayPal, um sich fingierte Zahlungen überweisen zu lassen. Unternehmen sollten 5 Punkte im Blick haben um eine robustere Verteidigung gegen Ransomware zu haben.  Allein die Entwickler hinter der Ransomware Hive konnten schon durch Erpressung um die 100 Millionen US-Dollar erbeuten. Die Lockbit-Cybergang will 50 Millionen US-Dollar von der Continental AG, um ein 40 Terrabyte großes Datenpaket an wiederherzustellen. Ransomware entwickelt sich schnell weiter und daher müssen potenzielle Betroffene es ihr gleichtun. Wie können…

Mehr lesen

Allianz Risk Barometer 2023: Cyber und Betriebsunterbrechung
Allianz Risk Barometer 2023: Cyber und Betriebsunterbrechung

Cyber und Betriebsunterbrechung sind Top-Gefahren für Unternehmen im neuen Allianz Risk Barometer. Die jährliche Umfrage zeigt die wichtigsten Geschäftsrisiken weltweit, an der mehr als 2.700 Befragte weltweit teilnahmen.  Das Allianz Risk Barometer 2023 steht im Zeichen von Kontinuität und Veränderung: Cybervorfälle und Betriebsunterbrechungen gelten im zweiten Jahr in Folge als die größten Geschäftsrisiken weltweit (beide mit 34% der Antworten). Aus Sicht deutscher Unternehmen dominieren dieselben Risiken wie weltweit, teilweise in veränderter Reihenfolge: Hier stehen Betriebsunterbrechung, Cybervorfälle, und die Energiekrise auf den drei Spitzenplätzen. Gefahr durch Cybervorfälle und Betriebsunterbrechungen Joachim Müller,…

Mehr lesen

Cyberbedrohungen: Die Top-5 für KMUs
Cyberbedrohungen: Die Top-5 für KMUs

Nicht lizenzierte Software, Phishing, DDoS-Angriffe oder unachtsame Mitarbeiter – kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sehen sich 2023 mit einer Vielzahl an Cyberbedrohungen konfrontiert. Die Experten von Kaspersky haben die Top-Gefahren für KMU im neuen Jahr analysiert und geben Schutzempfehlungen. Die Hälfte der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland war im Laufe des vergangenen Jahres mit Cyberangriffen konfrontiert. Basierend auf den Entwicklungen innerhalb der Bedrohungslandschaft in 2022 haben die Cybersicherheitsexperten von Kaspersky Risiken und Schwachstellen identifiziert, denen sich KMU dieses Jahr bewusst sein sollten: 1. Datenlecks durch Mitarbeiter Zwar hat sich…

Mehr lesen

Führungsebene will in IT-Sicherheitslösungen investieren
Führungsebene will in IT-Sicherheitslösungen investieren

Eine aktuelle Befragung in der Führungsebene von Unternehmen zeigt, dass fast ein Drittel in zusätzliche IT-Sicherheitslösungen investieren will. Auch das Personal für die IT-Sicherheit soll aufgestockt und IT-Security ein Teil der Unternehmensstrategie werden, so die Sophos Management-Studie. Das Thema Cybersicherheit ist aufgrund der Professionalisierung der Cyberkriminalität und der verschärften Bedrohungslage für viele Unternehmen mittlerweile von strategischer Bedeutung. Spiegelt sich dies auch im Unternehmensalltag wider und welche Security-Maßnahmen stehen ganz oben auf der Prioritätsliste der Unternehmensentscheider:innen? Dieser Frage ging Sophos im Rahmen seiner aktuellen Managementstudie nach. Die Ergebnisse zeigen, dass das…

Mehr lesen

Security 2023: Hybride Arbeitswelt und Connected Cars im Visier
Security 2023: Hybride Arbeitswelt und Connected Cars im Visier

Trend Micro veröffentlicht seine Cybersicherheitsvorhersagen für 2023. Darin prognostiziert das Unternehmen eine Zunahme von Cyberangriffen in den Bereichen Homeoffice, Software Supply Chain und Cloud. Sowie, dass MSPs, die hybride Arbeitswelt und Connected Cars verstärkt im Visier von Cyberangriffen stehen werden. Laut den Sicherheitsforschern von Trend Micro stellen insbesondere VPNs (Virtual Private Networks) ein attraktives Ziel für Cyberkriminelle dar. Denn mit dem Breach einer einzigen Lösung können so gleich mehrere Unternehmensnetzwerke angegriffen werden. Auch Heimgeräte wie Router stehen als leichtes Angriffsopfer im Visier, da sie häufig ungepatcht sind und nicht von…

Mehr lesen

Verfassungsschutz warnt KRITIS-Wirtschaft vor Sabotage
Verfassungsschutz warnt KRITIS-Wirtschaft vor Sabotage

In seinem aktuellen Sicherheitshinweis für die Wirtschaft warnt der Verfassungsschutz die Unternehmen im KRITIS-Bereich, wie etwa für Digital-, Strom- und Gasnetze, vor der Bekanntgabe von zu vielen Informationen im Internet. Das macht Cyberangreifern die Sabotage zu leicht. Sabotageakte durch fremde Staaten oder von extremistischer Seite können weitreichende Auswirkungen haben und zu schwerwiegenden Schäden führen. Das gilt besonders mit Blick auf Kritische Infrastrukturen (KRITIS) und KRITIS-nahe Unternehmen, die essenziell für ein funktionierendes Gemeinwesen sind. Der Sabotageschutz zählt daher zu den Kernaufgaben der Verfassungsschutzbehörden. Überangebot an Informationen wird ausgenutzt Im Zuge ihrer…

Mehr lesen

Russische APT-Gruppe Gamaredon attackiert die Ukraine  
Russische APT-Gruppe Gamaredon attackiert die Ukraine  

Russische Cyberkriegsoperationen von Trident Ursa bzw. APT Gamaredon sind seit der Ukraine-Invasion weiterhin aktiv. Zusätzlich gab es eine versuchte Attacke auf ein großes Erdölraffinerieunternehmen in einem NATO-Mitgliedsstaat. Seit Anfang Februar, als Unit 42 von Palo Alto Networks ausführlich über die APT-Gruppe Trident Ursa (auch bekannt als Gamaredon, UAC-0010, Primitive Bear, Shuckworm) berichtet hatte, sieht sich die Ukraine immer stärkeren Cyberbedrohungen aus Russland ausgesetzt. Trident Ursa ist eine Gruppe, die dem russischen Inlandsgeheimdienst FSB zugerechnet wird. Während sich der Konflikt vor Ort und im Cyberspace fortsetzt, ist Trident Ursa nach wie…

Mehr lesen

Zero-Trust für die Cloud-Infrastruktur nicht voll genutzt
Zero-Trust für die Cloud-Infrastruktur nicht voll genutzt

Wie die Studie „Zero Trust-Transformation 2023“ zeigt, implementieren oder planen bereits 90 Prozent der globalen Unternehmen in ihrer Cloud-Infrastruktur in irgendeiner Form Zero-Trust, sie nutzen aber bisher noch nicht das volle Transformationspotenzial aus. Zscaler veröffentlicht seine globale Studie zum Status der Zero Trust-Transformation 2023. Im Rahmen der Befragung gaben mehr als 90 Prozent der IT-Führungskräfte, die bereits in die Cloud migriert haben oder im Migrationsprozess sind an, eine Zero Trust-Sicherheitsarchitektur installiert zu haben, aktuell zu implementieren oder die Implementierung zu planen. Cloud-Infrastruktur plus Zero Trust Für eine solch umfangreiche Migration…

Mehr lesen

GermanEnglish