News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Russland-Ukraine-Krieg: Komplexe Cyberspionage 
Russland-Ukraine-Krieg: Komplexe Cyberspionage 

Der Krieg in der Ukraine ist auch ein Cyberkrieg der Cyberspionage forciert. Bitdefender Labs stellen aktuelle Angriffe des Elephant-Frameworks fest. Weiterhin finden auch Angriffe statt durch Phishing mit Download vermeintlicher Bitdefender-AV-Software. Eine Zusammenfassung der aktuellen Cyberspionage. Unternehmen in dem angegriffenen Land oder in unterstützenden Nationen mit Verbindung in die Ukraine sind von klassischen IT-Angriffsmechanismen bedroht, deren Urheber diesmal politisch motiviert sind. Zu diesen gehört neben dem Löschen von Informationen die Spionage. Die Bitdefender Labs haben die dafür verwendeten anspruchsvollen Angriffsmechanismen des sogenannten Elephant Framework analysiert. Cyberkrieg verschlechtert weltweite Cybersicherheitslage Threat-Intelligence-Experten…

Mehr lesen

Phishing: Zwei Millionen Angriffe über HTML-Dateien
Phishing: Zwei Millionen Angriffe über HTML-Dateien

Kaspersky-Experten warnen vor der wachsenden Bedrohung durch Phishing-E-Mails mit HTML-Dateien . Von Januar bis April 2022 blockierte Kaspersky fast zwei Millionen Phishing-E-Mails mit solchen Anhängen. Die Verwendung von HTML-Dateien in Phishing-Nachrichten ist bei Betrügern einer der neuesten und beliebtesten Tricks. Normalerweise werden solche Links von Anti-Spam-Engines oder Antiviren-Software leicht erkannt, aber die Verwendung von HTML-Anhängen hat es den Cyberkriminellen ermöglicht, deren Entdeckung zu vermeiden. Herangehensweisen des HTML-Phishings Viele Nutzer sind sich nicht bewusst, dass Dateien in Phishing-E-Mails unsicher sein können, so dass sie schädliche HTML-Anhänge häufig ahnungslos öffnen. Cyberkriminelle gestalten…

Mehr lesen

Ransomware-Opfer: 88 Prozent der Firmen würden wieder zahlen
Ransomware-Opfer: 88 Prozent der Firmen würden wieder zahlen

Zwei Drittel der Unternehmen weltweit wurden bereits Opfer von Ransomware. Gleichzeitig hat Kaspersky in einer Umfrage festgestellt, dass 88 Prozent der Firmen, die bereits eine Opfer von Ransomware waren, bei einem erneuten Angriff wieder Lösegeld zahlen würden. 88 Prozent der Unternehmen, die bereits Ziel eines Ransomware-Angriffes waren, würden bei einer erneuten Attacke Lösegeld zahlen, wie eine aktuelle Kaspersky-Studie zeigt . Bei Firmen, die noch nicht von einem Ransomware-Angriff betroffen waren, wären hingegen lediglich 67 Prozent prinzipiell bereit dazu – sie wären jedoch weniger geneigt, dies sofort zu tun. Die Zahlung von…

Mehr lesen

Bluetooth Hack – Millionen von Autos wie Tesla oder mobile Geräte gefährdet
Bluetooth gehackt – Millionen von Autos, Geräten und Schließsystemen gefährdet

NCC Group führt den weltweit ersten Link-Layer-Relay-Angriff (Hack) auf Bluetooth Low Energy durch und deckt Schwachstellen in auf Annäherung basierenden Mechanismen auf, wodurch laut NCC Group auch Millionen von Autos wie etwa Tesla 3 oder Y, sowie mobile Geräten und Schließsystemen gefährdet sind. Der weltweit tätige Cyber-Sicherheitsexperte NCC Group gab heute bekannt, dass er den weltweit ersten Link-Layer-Relay-Angriff auf Bluetooth Low Energy (BLE) durchgeführt hat. BLE ist ein Standardprotokoll für den Datenaustausch zwischen Geräten, das von Unternehmen für die Authentifizierung im Nahbereich eingesetzt wird, um Millionen von Fahrzeugen, intelligenten Schlössern…

Mehr lesen

Studie zur Active Directory-Sicherheitslage von Unternehmen
Studie zur Active Directory-Sicherheitslage von Unternehmen

Semperis veröffentlicht Untersuchung der Active Directory-Sicherheitslage von Unternehmen –Studie enthüllt signifikante Unterschiede zwischen verschiedenen Branchen in Bezug auf AD-Sicherheit. Es lassen sich noch jede Menge an Sicherheitslücken finden. Organisationen aller Größen und Branchen versäumen es, Active Directory (AD)-Sicherheitslücken zu schließen, die sie anfällig für Cyberangriffe machen können, so die Ergebnisse einer Umfrage unter IT- und Sicherheitsverantwortlichen, die Purple Knight von Semperis eingesetzt haben. Unternehmen erzielten in fünf Active Directory-Sicherheitskategorien durchschnittlich 68 % – eine durchwachsene Bewertung. Große Organisationen schnitten bei der Bewertung sogar noch schlechter ab – mit einem Durchschnittswert…

Mehr lesen

Backup-to-Disk: Zentrales Element der modernen Datensicherung
Backup-to-Disk: Zentrales Element der modernen Datensicherung FastLTA

Schon mehrfach wurden verschiedene Technologien, die zur Datensicherung eingesetzt werden, für „tot“ erklärt. Neben dem Dauerbrenner Tape ging es auch der Festplatte immer wieder an den Kragen. Weit gefehlt – wir erklären warum! Oft hörte man Flash-Storage werde alles ersetzen, Disk-Backups gehörten der Vergangenheit an. Die Realität sieht anders aus: Disk-Backups gewinnen an Bedeutung und helfen, Kosten und Aufwand von Flash-Speichern und „last line of defense“-Technologien zu reduzieren. Wir zeigen Ihnen, warum das so ist. Die neue Komplexität der Datensicherung Durch die verstärkte Bedrohung durch Ransomware und Cyberangriffe hat sich…

Mehr lesen

80 Prozent deutscher Unternehmen rechnen mit Cyber-Attacke
80 Prozent deutscher Unternehmen rechnen mit Cyber-Attacke

Die Arbeit aus dem Homeoffice und via Cloud-Infrastrukturen sind Quellen der größten Cybersicherheitsrisiken für Unternehmen. Daher rechnen über 80 Prozent der deutschen Unternehmen in diesem Jahr mit einer Cyber-Attacke. Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheitslösungen, veröffentlicht die Ergebnisse seines jüngsten globalen Cyber Risk Index (CRI) für das zweite Halbjahr 2021. Dieser weist für Unternehmen weltweit ein erhöhtes Cyberrisiko aus – ebenso für Deutschland und Europa. Zudem gehen 84 Prozent der Befragten deutscher Unternehmen (weltweit 76 Prozent) davon aus, in den nächsten zwölf Monaten von einem erfolgreichen Cyberangriff…

Mehr lesen

Rekord-Bußgelder zu erwarten durch DSGVO / GDPR
Rekord-Bußgelder zu erwarten durch DSGVO / GDPR

Die EU-Kommission hat die Regeln für die Datenwirtschaft weiter modernisiert. Die Rekord-Bußgelder bei der DSGVO aus den vergangenen zehn Monaten legen offen, dass Firmen bereits überfordert sind, bestehende Regeln einzuhalten. Die Aufgabe wird schwerer, da neue Vorgaben hinzukommen und die Menge der Daten wächst. Es ist Zeit, dass Firmen ihr Datenmanagement grundsätzlich überdenken, um endlich die Kontrolle zurückzugewinnen und Compliance-Risiken einzudämmen. DSGVO: Bereits 1,6 Milliarden Euro Bußgeld Etwa 1,6 Milliarden Euro, auf diese Zahl summieren sich alle Bußgelder, die seit der Einführung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 gegen…

Mehr lesen

Nutzerkonten: Versteckte Gefahr durch Schatten-Administratoren

Konten von Schatten-Administratoren sind Benutzerkonten mit zu hohen Berechtigungen, die versehentlich zugewiesen wurden. Kompromittiert ein Hacker ein Schatten-Admin-Konto, stellt dies ein hohes Risiko für die Unternehmenssicherheit dar. Silverfort nennt Best Practices gegen Konten mit zu hohen Berechtigungen. Kann ein Angreifer privilegierte Konten kapern und auf deren Zielsysteme zugreifen, gefährdet das massiv ein ganzes Netzwerk. Die Identifizierung von Schatten-Admins und die Einschränkung ihrer Berechtigungen ist jedoch keine einfache Aufgabe. Im Folgenden wird beleuchtet, wie Schatten-Administratoren entstehen und welche Maßnahmen Unternehmen ergreifen können, um diese versteckte Gefahr effektiv einzudämmen. So entstehen Schatten-Administrator-Konten…

Mehr lesen

Einblicke in die globale Cyberbedrohungslandschaft
Einblicke in die globale Cyberbedrohungslandschaft

Mandiant, der führende Anbieter von dynamischer Cyberabwehr und Incident Response, veröffentlicht die Ergebnisse des M-Trends 2022 zur Cyberbedrohungslandschaft. Dabei handelt es sich um einen jährlichen Bericht, der aktuelle Daten und Erkenntnisse von vorderster Cyber-Front enthält. Der Bericht für das Jahr 2022 umfasst den Untersuchungszeitraum vom 1. Oktober 2020 bis zum 31. Dezember 2021. Er zeigt, dass erhebliche Fortschritte in der Bedrohungserkennung und -reaktion erreicht wurden. Doch die Angreifer beweisen Innovationskraft und passen sich an, um ihre Ziele zu erreichen. Verweildauer der Angreifer sinkt auf drei Wochen Laut dem Bericht M-Trends…

Mehr lesen

GermanEnglish