News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

NIS2-Richtlinie: Viele Unternehmen planen noch
NIS2-Richtlinie: Viele Unternehmen planen noch

Im Oktober diesen Jahres soll die NIS2-Richtlinie in Kraft treten. Bisher erfüllt nur ein Drittel der deutschen Unternehmen die Richtlinie schon. Fast vierzig Prozent der Unternehmen haben noch nicht aktiv gehandelt, sind aber in der Planung. 38 Prozent der deutschen Unternehmen haben noch nicht mit der Umsetzung der NIS2-Richtlinie begonnen. Dabei ist es höchste Zeit: Mit dem Gesetzentwurf (NIS-2-Umsetzungs- und Cybersicherheitsstärkungsgesetz) hat das Bundesministerium des Innern und für Heimat die Weichen gestellt. Bis zum 17. Oktober 2024 soll das nationale Gesetz in Kraft treten. Für Unternehmen heißt es jetzt die…

Mehr lesen

KMU: Managed Security Services und Schulungen
Managed Security Services und Schulungen für KMU

Cyberattacken richten sich nicht nur gegen große Unternehmen, auch KMUs sind davon sehr oft betroffen. Häufig fehlen gerade dort Ressourcen und Kompetenzen für IT-Sicherheit. Die Lösung sind Managed Security Services. IT-Sicherheit steht als Damoklesschwert über IT-Verantwortlichen. Warum liegt auf der Hand. Die starke Vernetzung durch IT in allen Unternehmensbereichen bietet zahlreiche neue Angriffsflächen. Ransomware und Schadsoftware befeuern die Herausforderung. Jeder kennt jemanden, der betroffen ist. Und es sind nicht länger nur die großen Firmen. Die Gefahr ist allgegenwärtig und es ist keine Frage ob man angegriffen sein wird, sondern wann….

Mehr lesen

IT-Sicherheit: NIS-2 macht sie zur Chefsache
IT-Sicherheit: NIS-2 macht sie zur Chefsache

Nur bei einem Viertel der deutschen Unternehmen übernimmt die Geschäftsführung die Verantwortung für die IT-Sicherheit. Vor allem in kleineren Unternehmen ist das so. Je größer das Unternehmen, desto seltener fühlen sich die Chefs verantwortlich. Ob kleine und mittelständische Unternehmen oder Konzerne: Nur bei 25 Prozent der deutschen Firmen übernimmt die Geschäftsleitung die Verantwortung für den Bereich IT-Sicherheit. Das belegt die repräsentative Studie „Cybersicherheit in Zahlen“ von der G DATA CyberDefense AG, Statista und brand eins. Cyberangriffe auf Firmen und Institutionen verursachen hohe Kosten und verdeutlichen den Stellenwert umfangreicher IT-Securitymaßnahmen. Mit…

Mehr lesen

Studie: Sind IT-Security-Verantwortliche zu selbstsicher?
Studie: Sind IT-Security-Verantwortliche zu selbstsicher? Bild von Pete Linforth auf Pixabay

Während die klassischen IT-Teams in Unternehmen externe Experten klar befürworten, lehnt die Mehrheit der internen IT-Security-Verantwortlichen eine Hilfe von außen ab. Aber können sich Security-Teams das leisten oder sind sie zu selbstsicher? Eine erhellende Studie von Trend Micro. Die Rolle der Cybersicherheit im geschäftlichen Kontext hat einen bedeutenden Wandel vollzogen: Einst als Verhinderer angesehen, wird sie zunehmend als Katalysator für Digitalisierung und Geschäftsentwicklung erkannt. Dies geht aus einer Studie hervor, die Trend Micro gemeinsam mit dem Brandenburgischen Institut für Gesellschaft und Sicherheit (BIGS) durchgeführt hat. Obwohl Unternehmen demnach die Bedeutung…

Mehr lesen

Digitalisierung: Unsichere i-Kfz-Portale werden gesperrt
B2B Cyber Security ShortNews

Für Bundesminister Wissing ist es der große Wurf: die internetbasierte Fahrzeugzulassung kurz i-Kfz. Allerdings erfüllen anscheinend viele Kommunen derzeit nicht die IT-Sicherheitsstandards für den Betrieb eines Portals – denn das ist zwar in Sachen Daten zentralisiert, aber ansonsten ist die Fahrzeugzulassung Ländersache. Nicht nur Unternehmen müssen ab 2024 viele IT-Sicherheitsauflagen erfüllen. Auch die Länder und Kommunen haben teils starken Nachholbedarf. Eigentlich sollte die internetbasierte Fahrzeugzulassung, kurz i-Kfz, überall durchstarten und so lästige Wartezeiten auf Ämtern unnötig machen. Vielerorts hat allerdings die Realität den Wunsch verhindert: nach vielen Medienberichten sollen 25…

Mehr lesen

Generative KI: Unternehmer besorgt um IT-Sicherheit
Kaspersky_news

Generative KI bietet enorme Vorteile für Unternehmen. Aber sie stellt auch eine mögliche Bedrohung der IT-Sicherheit dar. Besonders der mögliche Datenabfluss aus dem Unternehmen hin in Richtung KI-Anbieter ist ein Problem.  Laut Bitkom sind 57 Prozent der Unternehmen in Deutschland der Meinung, dass die Verbreitung generativer KI die IT-Sicherheit gefährden wird, weil sie von Cyberkriminellen ausgenutzt werden kann. Eine aktuelle Umfrage von Kaspersky bestätigt, dass diese Bedenken durchaus angebracht sind. Denn das Thema generative KI findet in Vorstandsmeetings in Deutschland noch zu wenig Beachtung: Lediglich ein Viertel (24,8 Prozent) hat…

Mehr lesen

KMU-Studie: Cybersecurity im deutschen Mittelstand
KMU-Studie: Cybersecurity im deutschen Mittelstand

Eine Neuauflage der Studie „IT-Sicherheit im Mittelstand“ gibt aktuell Auskunft, wie es um die Cybersecurity im deutschen Mittelstand bestellt ist. Es wird auch deutlich, dass das Thema einen viel höheren Stellenwert als früher hat. Aber es ist noch viel Luft nach oben. Die Antworten der befragten Unternehmen lassen erkennen: Der Stellenwert von Cybersecurity in den Unternehmen hat an Bedeutung gewonnen und wird entsprechend als wichtig wahrgenommen. Doch effektiven IT-Schutz umzusetzen, ist für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) in Teilen noch immer schwierig. Hier stellen fehlende Ressourcen wie Budgets und Fachkräfte…

Mehr lesen

Proaktiv: Investitionen in IT-Sicherheit als Geschäftsstrategie
Proaktiv: Investitionen in IT-Sicherheit als Geschäftsstrategie

IT-Sicherheit ist nicht nur eine Investition, die den Schutz der Unternehmenswerte gewährleistet. Sie schafft auch einen erheblichen Mehrwert für Kunden und ermöglicht neue Geschäftsmodelle. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse einer Studie von Trend Micro. Trend Micro hat in Zusammenarbeit mit dem Brandenburgischen Institut für Gesellschaft und Sicherheit (BIGS) 300 Führungskräfte aus der IT und IT-Security befragt, unter anderem zu ihrem Investitionsverhalten. Nicht bloß Schutzschild, sondern auch Katalysator für florierende Geschäftsmodelle und Kundenzufriedenheit – das ist Realität für jene Unternehmen, die vermehrt in IT-Sicherheit investieren und dabei strategisch vorgehen. Sie berichten…

Mehr lesen

BSI-Besorgnis zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland
BSI-Besorgnis zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland

Mit seinem Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland gibt das BSI – Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik jährlich einen umfassenden Überblick über die Bedrohungen im Cyberraum. Aktuell: Die Bedrohung im Cyberraum ist so hoch wie nie zuvor. Die Cybersicherheitslage in Deutschland ist weiter angespannt. Das geht aus dem aktuellen Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland hervor, den Bundesinnenministerin Nancy Faeser und Claudia Plattner, Präsidentin des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), heute vorgestellt haben. Der BSI-Lagebericht verdeutlicht, dass von Angriffen mit Ransomware die derzeit größte Bedrohung…

Mehr lesen

KMU: Sorgen um Cybersecurity
KMU: Sorgen um Cybersecurity

In einer Umfrage bei deutschen KMUs gab nur ein Drittel an, dass sie den Cybersecurity Vorkehrungen ihres Unternehmens vertrauen. Als größte Sorge nach einer Attacke gaben die Unternehmen schwindendes Kundenvertrauen an. Globale Krisen, angespannte Wirtschaftslage, Fachkräftemangel – die Liste an Herausforderungen insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland ist lang. Vor allem das Thema Cyberbedrohungen sowie deren potenzielle Auswirkungen auf Unternehmensabläufe, Reputation und Umsatz bereiten den KMU Kopfzerbrechen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Sharp unter mehr als 500 IT-Entscheidern und -Beschaffungsverantwortlichen aus KMU verschiedener Branchen…

Mehr lesen