Vorweihnachtsgeschäft: Cyberkriminalität steigt an
B2B Cyber Security ShortNews

Onlineshops und Geschäfte haben sich auf den Ansturm im umsatzstarken Vorweihnachtsgeschäft vorbereitet. Doch nicht nur für Unternehmen ist dieses Geschäft äußerst lukrativ, der Cloud Security Spezialist aus Hannover Hornetsecurity warnt vor einem drastischen Anstieg der Cyberkriminalität: Phishing, DDoS-Angriffe und Ransomware verursachen gerade jetzt immense Schäden. Kunden waren in den letzten Jahren von November bis Mitte Dezember vielfach von Phishing-Kampagnen betroffen. Auch in diesem Jahr rechnet Hornetsecurity wieder mit einem signifikanten Anstieg. Vor allem im Namen des Online-Riesen Amazon werden…

Mehr lesen

DDoS-Attacken nehmen wieder ab
Kaspersky_news

Kaspersky gibt bekannt: die Anzahl der DDoS-Attacken in Q3 2020 geht um 73 Prozent zurück, nach einem Anstieg während der Corona-Pandemie.  Die Anzahl der durch Kaspersky DDoS Protection blockierten Angriffe sowie die von den Comand-and-Controll-Servern erhaltenen Befehle sind im dritten Quartal 2020 deutlich zurückgegangen. Trotz des Rückgangs gibt Kaspersky keine Entwarnung: denn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gab es dennoch insgesamt eine Zunahme an DDoS-Attacken. Viele Angriffe während des Lockdown Der Lockdown führte zu einer verstärkten Nutzung von Online-Diensten –…

Mehr lesen

Acronis Cyber Readiness Report
Acronis News

Für den aktuell veröffentlichten Acronis Cyber Readiness Report wurden während der COVID-19-Pandemie 3.400 Unternehmen und Home Office-Mitarbeiter auf der ganzen Welt befragt. Dabei zeigte sich, dass nur 12 % aller Mitarbeiter weltweit Vollzeit-Arbeit im Büro als ideale Arbeitsform wählten. 38 % der Befragten in Deutschland gaben an, am liebsten die Hälfte ihrer Arbeitszeit im Büro zu verbringen und die andere Hälfte der Zeit von zu Hause aus zu arbeiten. Weltweit bevorzugten diese 50/50 Aufteilung 33 % aller Befragten. Cyber…

Mehr lesen

Erpresser drohen mit DDoS‑Angriffen
Eset_News

Erpresser drohen, obwohl sie noch  gar keine DDoS-Angriffe oder (Daten)-Geiseln haben: Erpresser bedrohen Finanzunternehmen und Einzelhändler mit DDoS-Attacken, falls diese nicht zahlen. Die Erpresser geben sich dabei als eine der berüchtigtsten APT-Gruppen der Welt aus um ihre Opfer einzuschüchtern. In den letzten Wochen haben Cyberkriminelle Organisationen auf der ganzen Welt mit der Androhung von verteilten Denial-of-Service-Attacken (DDoS) erpresst und Tausende von Dollar in Bitcoins verlangt. Im Visier der Angreifer waren weltweit Unternehmen aus der Finanz- und Reisebranche sowie dem E-Commerce….

Mehr lesen

DDoS-as-a-Service wächst weiter
DDos Attacke, Radware, DDos-as-a-Service

Nach Angaben der Sicherheitsspezialisten von Radware haben Razzien, Verhaftungen und die Beschlagnahmung von Servern keine nennenswerten Auswirkungen auf das Wachstum DDoS-as-a-Service: illegale Booter- und Stresser-Dienste. Solche Dienste, auch als DDoS-as-a-Service bezeichnet, werden von vielen Hackern angeboten, die auf diese Weise ihre bestehenden Botnets vermarkten, wenn sie diese nicht gerade selbst für eine Attacke einsetzen. Sie agieren wie ganz normale Unternehmen nach marktwirtschaftlichen Kriterien. Die Services werden statt wie früher im Darknet und auf sozialen Medien heute vor allem auf…

Mehr lesen

DDoS-Angriffe aus USA und China
Ddos Report a10networks

Wie der neue Threat Intelligence Report von A10 Networks zeigt, stammen die meisten DDoS-Angriffe aus den USA und aus China. Der aktuelle Report gibt Aufschluss darüber, aus welchen Ländern die häufigsten Reflected Amplification-Angriffe mit DDoS-Angriffswerkzeugen stammen und wo die meisten DDoS-Botnet-Agenten gehostet werden. Der aktuelle Threat Intelligence Report von A10 Networks zeigt, dass die USA und China die führenden Herkunftsländer von Distributed Denial of Service-Angriffen (DDoS) sind. Zudem verdeutlichen die Ergebnisse, dass DDoS-Angriffe in Umfang, Häufigkeit und Komplexität weiter zunehmen und…

Mehr lesen

DDoS-Attacken steigen um 200 Prozent
Notebook Attacke

Die Experten von Kaspersky haben viele Angriffe registriert. Das DDoS-Sommerloch fällt 2020 aus: 217 Prozent mehr Angriffe im zweiten Quartal. In diesem Jahr gibt es – laut des aktuellen DDoS-Reports von Kaspersky – im zweiten Quartal statt des üblichen Rückgangs von DDoS-Angriffen einen bedeutenden Anstieg. Die Zahlen haben sich gegenüber dem Vorjahresquartal verdreifacht und liegen sogar noch höher als im ersten Quartal 2020. Die Experten von Kaspersky vermuten, dass dieser Anstieg schädlicher Aktivitäten auf die Auswirkungen von COVID-19…

Mehr lesen

GermanEnglishSpanishFrench