News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Report: Angriffe verschärfen die globale Cybersicherheitskrise
Report: Angriffe verschärfen die globale Cybersicherheitskrise

Weitere Angriffe verschärfen die globale Cybersicherheitskrise, so der aktuelle NETSCOUT Threat Intelligence Report. Von Januar bis Juni 2021 wurden etwa 5,4 Millionen DDoS-Angriffe verzeichnet. Das ist ein Anstieg von 11% gegenüber des Vergleichszeitraums im Vorjahr. Bei dieser Entwicklung könnte der Rekord aus 2020 gebrochen werden, mit weitreichenden Auswirkungen auf kritische Internetgateways. NETSCOUT SYSTEMS, Inc. hat in seinem halbjährlichen Threat Intelligence Report Ergebnisse veröffentlicht, die unterstreichen, welche dramatischen Auswirkungen die anhaltenden Cyberangriffe auf Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Regierungen weltweit haben. Im ersten Halbjahr 2021 fanden etwa 5,4 Millionen DDoS-Angriffe (Distributed Denial of…

Mehr lesen

Link11 DDoS-Report zur Jahresmitte: 33 % mehr Angriffe
Link11 DDoS-Report zur Jahresmitte: 33 % mehr Angriffe

Der neue DDoS-Report von Link11 zur Jahresmitte zeigt: Neben der Zunahme der Angriffszahlen um ein Drittel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist auch die Zahl von Hochvolumen-Angriffen angestiegen. Link11, der im Bereich Cyber-Resilienz führender europäischer IT-Sicherheitsanbieter, hat den alljährlichen Link11 DDoS-Report zur Jahresmitte veröffentlicht. Der Bericht zeigt, dass DDoS-Kriminelle im ersten Halbjahr erneut sehr aktiv waren. Sie starteten eine rekordverdächtige Anzahl von Angriffen. Das Link11 Security Operations Center (LSOC) verzeichnete ein Drittel (33 %) mehr Angriffe als im Vorjahreszeitraum des DDoS-Rekordjahres 2020. Die Angriffe waren bereits im Jahr 2020 auf hohem…

Mehr lesen

DDoS Attack Report Q2 2021 von Radware
DDoS Attack Report Q2 2021 von Radware

Das Volumen von DDoS-Attacken (Distributed Denial of Service) ist weltweit im zweiten Quartal gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs um 40 Prozent angestiegen. Dies ist eine der wesentlichen Erkenntnisse des quartalsweise veröffentlichten DDoS Attack Report von Radware. Der Bericht bietet einen Überblick über DDoS-Angriffstrends nach Branchen sowie nach Anwendungen und Angriffsarten. Geografisch verteilten sich die Attacken vor allem auf Amerika und den EMEA-Raum, auf die 80 Prozent des Volumens entfielen. Bei den Branchen standen vor allem Technologieunternehmen mit durchschnittlich fast 3.000 Angriffen im Fokus, gefolgt vom Gesundheitswesen mit etwa 2.000 Angriffen pro…

Mehr lesen

DDoS-Angriffe: Die Wirtschaft im Fadenkreuz

Die Wirtschaft im Fadenkreuz: Zahl der DDoS-Angriffe sprunghaft angestiegen. Im ersten Halbjahr 2021 verzeichnete Link11 ein Drittel mehr Angriffe als im DDoS-Rekordjahr 2020. Ebenso besorgniserregend ist die starke Zunahme von Notfall-Integrationen im Zusammenhang mit DDoS-Erpressungen. Die Zahl der DDoS-Attacken erreichte im 1. Halbjahr 2021 einen neuen Höchstwert. Die Zunahme gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit seinem DDoS-Boom und einer Verdopplung der Angriffe betrug noch einmal 33 Prozent. Das geht aus den neuen Netzwerkstatistiken des Link11 Security Operations Centers (LSOC) hervor. Angriffszahlen steigen seit Monaten Darüber hinaus haben die Anzahl und die Wucht von…

Mehr lesen

DDoS-Attacken um mehr als ein Drittel zurückgegangen
Kaspersky_news

Kaspersky stellt in seinem Report fest: DDoS-Attacken sind um mehr als ein Drittel zurückgegangen, gegenüber einem Anstieg Vergleichszeitraum des Vorjahres. Viele Botnetz-Angriffe kommen aus Deutschland. Im zweiten Quartal 2021 ging die Gesamtzahl der DDoS-Angriffe im Vergleich zum Vergleichszeitraum des Vorjahres um 38,8 Prozent und zum Vorquartal 2021 um 6,5 Prozent zurück. Kaspersky erwartet für das dritte Quartal keine signifikanten Änderungen, auch wenn der Anstieg beziehungsweise Rückgang von DDoS-Attacken vom Kryptowährungsmarkt abhängen dürfte. Diese Ergebnisse gehen aus dem aktuellen DDoS-Report von Kaspersky hervor. Cyberkriminelle suchen nach neuen Möglichkeiten Cyberkriminelle haben im…

Mehr lesen

DDoS-Angriffe steigen 2021 weiter an
DDoS-Angriffe steigen 2021 weiter an

Ein alter Bekannter wird auch 2021 immer gefährlicher: Distributed Denial of Service (DDoS). Entsprechende Angriffe nehmen sowohl in der Anzahl als auch in der Komplexität zu. Roman Borovits, Senior Systems Engineer bei F5, bewertet aktuelle Daten, wonach die Vorfälle immer heftiger und komplexer werden. Die Zahl der DDoS-Attacken stieg von Januar 2020 bis März 2021 um 55 Prozent. Dabei nutzten die meisten (54 %) mehrere Angriffsvektoren. Das zeigen aktuelle Daten, die vom F5 Silverline Security Operations Center (SOC) und dem F5 Security Incident Response Team (SIRT) gesammelt wurden. Verschiedene DDoS-Varianten…

Mehr lesen

Welle von DDoS-Erpressungen durch Fancy Lazarus
B2B Cyber Security ShortNews

Erneute Welle von DDoS-Erpressungen durch Fancy Lazarus. Warnung vor akuten Ransom DDoS-Attacken gegen Unternehmen in ganz Europa und Nordamerika im Namen von Fancy Lazarus. Das Link11 Security Operations Center (LSOC) beobachtet neuerlich eine starke Zunahme von Ransom Distributed Denial of Service (RDDoS bzw RDoS)-Attacken. Mit dem Absender Fancy Lazarus erhalten Unternehmen aus den verschiedensten Wirtschaftsbereichen Erpresser-Mails, in denen 2 Bitcoins (Stand aktuell ca. 66.000 Euro) gefordert werden: „It’s a small price for what will happen when your whole network goes down. Is it worth it? You decide!“, argumentieren die Erpresser in…

Mehr lesen

47 Prozent mehr DDoS-Angriffe in Q1/2021
47 Prozent mehr DDoS-Angriffe in Q1/2021

47 Prozent mehr DDoS-Angriffe im ersten Quartal 2021. Anstieg im Januar wohl auf Preisfall bei Kryptowährungen zurückzuführen. Anzahl an DDoS-Angriffen wieder auf Vor-Lockdown-Niveau laut Kaspersky DDoS Protection Team. Im ersten Quartal 2021 ist die Anzahl an DDoS-Angriffen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 29 Prozent gesunken, im Vergleich zum vierten Quartal 2020 jedoch um 47 Prozent gestiegen. Der Zuwachs ist auf ein ungewöhnlich hohes Aufkommen im Monat Januar zurückzuführen. Dort wurden 43 Prozent aller DDoS-Angriffe des Quartals erfasst. Dieses Hoch korrespondiert mit einem gleichzeitigen Kurseinbruch bei Kryptowährungen, der vermutlich auch die Strategie…

Mehr lesen

DDos: Hacker zwingen Webseiten in die Knie 
DDos: Hacker zwingen Webseiten in die Knie 

Wenn Hacker Webseiten in die Knie zwingen: Best Practices gegen DDos-Angriffe. Cyberkriminelle nutzen Distributed-Denial-of-Service (DDoS)-Angriffe, um Unternehmen und Institutionen gezielt Schaden zuzufügen, indem Server oder Webdienste zum Ausfall gebracht werden. Beispielsweise bombardieren Angreifer die IP-Adresse einer Website mit so viel Datenverkehr, bis die Website und jeder damit verbundene Webserver mit der Beantwortung der Anfragen überfordert ist. Für Benutzer wird die Webseite dadurch unerreichbar. DDoS-Hacker-Attacke: einfach aber effektiv Für Angreifer ist DDoS eine einfache, effektive und leistungsstarke Technik, die von unsicheren Geräten, insbesondere des stetig wachsenden Internet of Things (IoT), befeuert wird….

Mehr lesen

DDoS Report: Botnets und 5G als Angriffs-Tools
DDoS Report: Botnets und 5G als Angriffs-Tools

DDoS Threat Report von A10 Networks: Aufgrund der Pandemie so viele Angriffsziele wie nie zuvor. Steigende Zahl von DDoS-Angriffstools und gewaltige Botnets ermöglichen es Cyberkriminellen, verheerende DDoS-Angriffe durchzuführen. Der aktuelle DDoS Threat Intelligence Report von A10 Networks zeigt, dass die Pandemie nicht nur weitreichende gesellschaftliche Folgen hatte, sondern auch immensen Einfluss auf die Bedrohungslage im digitalen Raum genommen hat. Insbesondere durch die stetig steigende Anzahl an DDoS-Angriffstools und aufgrund der sich immer weiter ausbreitenden Botnets ist es Cyberkriminellen möglich, umfangreiche DDoS-Angriffe durchzuführen. Dadurch, dass zahlreiche Branchen, Dienstleister sowie das Bildungs- und…

Mehr lesen

GermanEnglish