News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

LockBit senkt Preis für Continental-Daten auf 40 Millionen Dollar
LockBit senkt Preis für Continental-Daten auf 40 Millionen Dollar

LockBit hat bei seinem Ransomware-Angriff auf Continental über 40.000 Gigabyte Daten entwendet. Mit dabei: vertrauliche Unterlagen von VW, BMW, Mercedes. Nun senkt LockBit den Preis für die Daten von 50 Millionen auf 40 Millionen Dollar. Continental kommt wohl so schnell nicht zur Ruhe. Nach dem Datenklau durch die Ransomware-Gruppe LockBit kommen immer mehr Informationen in die Öffentlichkeit. Erst scheint es so, als habe Continental über den Rückkauf der Daten verhandelt. Dann aber wieder nicht mehr. Nachdem einige Teile der Daten, sowie eine Dateiliste veröffentlicht wurden, wurde klar, dass sich darunter…

Mehr lesen

LockBit 3.0 veröffentlicht Daten von Medizintechnik-Unternehmen
B2B Cyber Security ShortNews

LockBit hatte bereits Anfang November das mittelständisches Medizintechnik-Unternehmen Richard Wolf angegriffen, teilweise die Systeme verschlüsselt und Daten erbeutet. Da sich das Unternehmen geweigert hat zu zahlen, stehen die gestohlenen Daten nun im Darknet. Das weltweit agierende mittelständisches Medizintechnik-Unternehmen Richard Wolf wurde bereits am 3. November das Opfer einer erfolgreichen LockBit 3.0-Attacke. Daraufhin folgte in einem klassischen Ablauf die Verschlüsselung einiger Systeme und die Extraktion einiger Daten. Kein Lösegeld an LockBit bezahlt Das Unternehmen ließ sich allerdings nicht auf die Erpressung ein und zahlte auch kein Lösegeld. Inzwischen hat LockBit die…

Mehr lesen

Ransomware: Fertigung und Produktion zahlt das höchste Lösegeld
Ransomware: Fertigung und Produktion zahlt das höchste Lösegeld

Die Sophos Studie State of Ransomware zeigt: Unternehmen aus Fertigung und Produktion zahlten weltweit seltenes Lösegeld, mit durchschnittlich über 2 Millionen US-Dollar gleichzeitig aber mehr als doppelt so viel wie Unternehmen anderer Branchen. Eine erschreckende Entwicklung. Sophos hat die diesjährige Branchenstudie „The State of Ransomware in Manufacturing and Production“ veröffentlicht, in der speziell der Bereich Fertigung und Produktion betrachtet wurde. Die Studie zeigt, dass dieser Sektor die höchsten durchschnittlichen Lösegeldzahlungen aller untersuchten Branchen aufweist. Betroffene Unternehmen brachten hier 2.036.189 US-Dollar für die Forderungen der Erpresser auf, wogegen Unternehmen anderer Branchen…

Mehr lesen

Cyber-Attacke auf Großhändler METRO
B2B Cyber Security ShortNews

Die Geschäftsführung der METRO AG bestätigt aktuell einen teilweisen Ausfall seiner IT-Infrastruktur und damit auch einen bereits vermutete Cyber-Attacke auf den Großhändler. In den Märkten soll es Offline-Systeme für die Zahlungsverarbeitung geben, da auch die Kassensysteme von der Attacke betroffen sind. Seit Tagen gab es schon das Gerücht, dass die immensen IT-Störungen beim der Großhändler METRO durch eine Cyber-Attacke ausgelöst wurde und kein normales IT-Problem ist. Diese allgemeine Vermutung bestätigt METRO nun mit einem Statement auf seiner Webseite. Demnach sind alle Kernsysteme beeinflusst, was sich anscheinend auf alle weiteren Systeme,…

Mehr lesen

Ransomware-Opfer Caritas will nicht zahlen
Ransomware-Opfer Caritas will nicht zahlen

Mit der Überschrift „Caritas ist Opfer eines Cyberangriffs“ begrüßt die Caritas ihre Besucher. Bereits vor einigen Tagen wurden große Teile der IT-Systeme durch eine Ransomware verschlüsselt, Daten entwendet und ein Lösegeld verlangt. Die Caritas will aber nicht bezahlen, sondern verfolgt andere Pläne. Die Caritas hat eine entsprechende Erklärung auf ihrer Homepage veröffentlicht, da sie auch nicht per E-Mail erreichbar ist: „Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. verzeichnet seit vergangenem Wochenende eine Großstörung zentraler IT-Systeme und ist nach aktuellem Kenntnisstand Opfer eines weitreichenden Cyberangriffs geworden. Der Betrieb der ca….

Mehr lesen

Ransomware HavanaCrypt tarnt sich als Fake-Google-Update
B2B Cyber Security ShortNews

HavanaCrypt ist eine neue Ransomware. Sie ist schwer zu erkennen, tarnt sich als Fake-Google-Update und nutzt Microsoft-Funktionen im Rahmen der Attacken. Als Kommunikation will man anscheinend Tot benutzen, da ein solches Verzeichnis explizit nicht verschlüsselt wird. Angreifer missbrauchen bei ihren Attacken häufig das Vertrauen von Nutzern, um die Schutzmaßnahmen von Unternehmen zu umgehen. Die Verwendung von vertrauenswürdigen Adressräumen und Hosts, die von den meisten Unternehmen als seriös und sicher eingestuft werden und auf der Whitelist stehen, ist also nicht neu. Cyberkriminelle nutzen zum Beispiel AWS-Hosting oder kapern andere „saubere“ Hosts…

Mehr lesen

Energieversorger Entega gehackt – Daten stehen im Darknet
B2B Cyber Security ShortNews

Bereits im Juni wurde ENTEGA IT-Tochter COUNT+CARE GmbH & Co. KG angegriffen, die Daten der Systeme mit Ransomware verschlüsselt und viele Kundendaten entwendet. Laut Entega wurde ein Lösegeld in hoher zweistelliger Millionenhöhe gefordert, welches aber nicht gezahlt wurde. Nun, im Juli 2022 finden sich viele der Kundendaten wie angedroht im Darknet. Nach Expertenansicht ist hier die APT-Gruppe „Black Cat“ am Werk. Cyberkriminelle, die am zweiten Juniwochenende die ENTEGA IT-Tochter COUNT+CARE GmbH & Co. KG angegriffen hatten, haben persönliche Daten von ENTEGA-Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Geschäftspartnern in das so genannte…

Mehr lesen

Lösegeldzahlungen steigen im Schnitt auf fast 1 Mill. Dollar
B2B Cyber Security ShortNews

Palo Alto Networks meldet: Durchschnittliche Lösegeldzahlungen bei Ransomware steigen in diesem Jahr um 71 Prozent und nähern sich der 1-Million-Dollar-Grenze. Palo Alto Networks, hat die aktuelle Entwicklung der real bezahlten Lösegeldforderungen nach Ransomwareangriffen beobachtet und aktuell ausgewertet. Während sich Tausende von Cybersicherheitsfachleuten in San Francisco zur jährlichen RSA-Konferenz versammeln, ist ein guter Zeitpunkt, um einen kurzen Blick auf die Ransomware-Aktivitäten zu werfen, die Palo Alto Networks bisher im Jahr 2022 beobachtet hat. Im Schnitt zahlen Unternehmen 925.162 US-Dollar Die Zahlen sind erschreckend: Die durchschnittliche Ransomware-Zahlung in Fällen, die von Unit…

Mehr lesen

Deutschland 2021 in Top 3 mit den meisten Ransomware-Angriffen
Deutschland 2021 in Top 3 mit den meisten Ransomware-Angriffen

Die Bereitschaft der betroffenen Unternehmen, Lösegeldforderungen zu zahlen, lässt die Ransomware-Branche zur milliardenschweren Industrie wachsen. Deutschland gehört zu den Top 3 Ländern, die 2021 unter den meisten Ransomware-Angriffen zu leiden hatten. Cybereason, das XDR-Unternehmen, hat heute ein neues Whitepaper mit dem Titel „RansomOps: Inside Complex Ransomware Operations and the Ransomware Economy“ veröffentlicht. Darin wird untersucht, wie sich Ransomware-Angriffe in den vergangenen zehn Jahren von einer Nische zur milliardenschweren Mega-Industrie entwickelt haben. Mit der zunehmenden Weiterentwicklung von RansomOps-Angriffen profitieren Ransomware-Syndikate von Rekordgewinnen und greifen Organisationen des öffentlichen und privaten Sektors jeder…

Mehr lesen

Ransomware-Attacke: zahlen oder nicht zahlen?

Das Worst-Case-Szenario: In einem Unternehmen kann sich eine Ransomware erfolgreich verbreiten und Daten auf PCs und Laufwerken verschlüsseln. Danach prangt eine Lösegeldforderung am Bildschirm. Wie soll sich ein Unternehmen nach einem Ransomware-Angriff entscheiden? Security-Experten geben Ratschläge. Kommentare von Kaspersky, G Data, Sophos, Trend Micro, Bitdefender, AV-TEST, Bitglass, Digital Guardian, Fore Nova, Radar Cyber Security, Barracuda Networks. Es dauert in der Regel nur Sekunden: eine Datei wird geöffnet, manchmal ein Script ausgeführt, die Ransomware führt sich aus und startet sofort die Verbreitung im Unternehmensnetzwerk. In vielen Companys gibt es für dieses…

Mehr lesen

GermanEnglish