News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Lapsus$-Attacken: Erst Uber dann Rockstar Games
Lapsus$-Attacken: Erst Uber dann Rockstar Games

Nach dem Fahrdienstleister Uber wurde nun auch Rockstar Games Opfer eines Hackerangriffs. Auch diese Attacke kann bereits wie der Uber-Angriff der Ransomware-Gruppe Lapsus$ zugeordnet werden. Die Spezialisten von Sophos kommentieren den neuen Angriff. Erst vor vor kurzem bestätigte der Videospiel-Hersteller Rockstar Games eine Cyberattacke, bei der unter anderem 3 GB Videomaterial aus dem kommenden Spieleblockbuster „Grand Theft Auto VI“ entwendet wurden. Während weitere Details noch abgewartet werden müssen, behauptet der Angreifer, dieselbe Gruppe zu repräsentieren, die Ende letzter Woche in die internen Systeme von Uber eingedrungen ist; mittlerweile schreibt Uber…

Mehr lesen

Ransomware: Vorbeugender Schutz in der Cloud 
Ransomware: Vorbeugender Schutz in der Cloud 

Der Leitfaden von Orca Security und AWS zeigt fünf wichtige Maßnahmen auf, wie sich Unternehmen vor Ransomware in der Cloud besser schützen können. Unternehmen sollten AWS Backup verwenden, um unveränderliche Sicherungen ihrer wichtigsten Cloud-Ressourcen anlegen sowie regelmäßige Tests ausführen. Ransomware-Angriffe betreffen mittlerweile auch Cloud-Ressourcen. Die daher unverzichtbare Ransomware-Prävention in der Cloud besteht jedoch nicht nur darin, Malware zu erkennen, sondern die Cloud-Umgebung auch kontinuierlich zu sichern und zu härten. Ziel ist es, zu verhindern, dass Angreifer ihr Ziel erreichen können. Unternehmen müssen zudem sicherstellen, dass sie AWS Backup verwenden, um…

Mehr lesen

Ransomware-Opfer Caritas will nicht zahlen
Ransomware-Opfer Caritas will nicht zahlen

Mit der Überschrift „Caritas ist Opfer eines Cyberangriffs“ begrüßt die Caritas ihre Besucher. Bereits vor einigen Tagen wurden große Teile der IT-Systeme durch eine Ransomware verschlüsselt, Daten entwendet und ein Lösegeld verlangt. Die Caritas will aber nicht bezahlen, sondern verfolgt andere Pläne. Die Caritas hat eine entsprechende Erklärung auf ihrer Homepage veröffentlicht, da sie auch nicht per E-Mail erreichbar ist: „Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. verzeichnet seit vergangenem Wochenende eine Großstörung zentraler IT-Systeme und ist nach aktuellem Kenntnisstand Opfer eines weitreichenden Cyberangriffs geworden. Der Betrieb der ca….

Mehr lesen

Bis zu 75 Prozent mehr Ransomware-Angriffe auf Linux
Bis zu 75 Prozent mehr Ransomware-Angriffe auf Linux

Trend Micro veröffentlicht seinen Sicherheitslagebericht zur Jahresmitte. Besonders auffällig ist die Zunahme der Ransomware-Angriffe auf Linux- und Embedded-Systeme: eine 75-prozentige Zunahme. Der 2022 Midyear Roundup Report ist frei zugänglich. Laut diesem blockierte das Unternehmen im ersten Halbjahr 2022 insgesamt 63 Milliarden Cyberbedrohungen. Alle Werte bei den Steigerungen im ersten Halbjahr 2022 basieren im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021. Auffällig ist der 75 prozentige Anstieg von Ransomware-Angriffen auf Linux-Systeme Basierend auf diesen Erkenntnissen erwarten die Sicherheitsexperten, dass Attacken auf diese Systeme in den kommenden Jahren noch weiter zunehmen werden. Im ersten…

Mehr lesen

Erkenntnisse zur Ransomware-Gruppe Black Basta
B2B Cyber Security ShortNews

Unit 42, das Malware-Analyse-Team von Palo Alto Networks hat einen Bericht veröffentlicht, der Details über die Ransomware-Gruppe Black Basta enthält, die erstmals im April 2022 aufgetaucht und seitdem auf dem Vormarsch ist.  Seit dem Auftauchen der Ransomware sind die Mitglieder der Gruppe sehr aktiv bei der Verbreitung und Erpressung von Unternehmen. Die Angreifer betreiben einen Marktplatz für Cyberkriminalität und einen Blog, in dem die Gruppe die Namen ihrer Opfer, Beschreibungen, den Prozentsatz der Veröffentlichung, die Anzahl der Besuche und alle exfiltrierten Daten auflistet. Black Basta betreibt eigne Leak-Seite Obwohl die…

Mehr lesen

Lorenz-Ransomware schlüpft durch Schwachstelle von VoIP-Telefon 
Lorenz-Ransomware schlüpft durch Schwachstelle von VoIP-Telefon 

Arctic Wolf untersuchte vor Kurzem einen Lorenz-Ransomware-Angriff, der eine Schwachstelle in der Mitel MiVoice VoIP-Appliance (CVE-2022-29499) für den ersten Zugriff und Microsofts BitLocker Drive Encryption für die Datenverschlüsselung nutzte. Nutzer der VoIO-Lösung sollten dringend die Sicherheitspatches ausführen. Lorenz ist eine Ransomware-Gruppe, die seit spätestens Februar 2021 aktiv ist und wie viele Ransomware-Gruppen Daten ihres Angriffziels exfiltriert, bevor sie die Systeme verschlüsselt. Im letzten Quartal hatte es die Gruppe vor allem auf kleine und mittlere Unternehmen in den Vereinigten Staaten abgesehen, aber auch Organisationen in China und Mexiko waren betroffen. KMU…

Mehr lesen

Ransomware-Report: Extrem breit gestreute Angriffe
Ransomware-Report: Extrem breit gestreute Angriffe

Der neue Ransomware-Report von Barracuda zeigt: Neben den Angriffen auf die klassischen Branchen geraten nun vermehrt Dienstleister, Automobil, Gastgewerbe, Medien, Einzelhandel, Software und Technologie ins Visier von Kriminellen. Cloud-Security-Spezialist Barracuda hat seinen vierten jährlichen Bericht über die Entwicklung von Ransomware-Bedrohungen veröffentlicht. Der aktuelle Report umfasst Angriffsmuster aus der Zeit von August 2021 bis Juli 2022. Seit Beginn des Angriffs auf die Ukraine hat sich das Ziel vieler aufsehenerregender Cyberangriffe von reinem finanziellem Gewinn für die Angreifer dahingehend gewandelt, so viel Störung und Schaden wie möglich zu verursachen. Die Menge der…

Mehr lesen

Ransomware attackiert Einzelhandel – 75 Prozent mehr Angriffe

Eine Wachstumsrate von 75 Prozent kann im richtigen Segment fantastisch klingen, doch für den Einzelhandel bedeutete das im vergangenen Jahr eine Cyberkatastrophe: 77 Prozent wurden Opfer eines Ransomware-Angriffs, so die Ergebnisse des aktuellen Ransomware-Reports in Retail 2022 von Sophos. Damit liegt der Einzelhandel auf Platz zwei nach der Freizeit- und Medienbranche. Es gibt aber auch gute Nachrichten: Der Einzelhandel zahlte nur knapp ein Drittel des branchenübergreifenden Lösegelds. Nur ein Drittel zahlt das Lösegeld Sophos hat aktuelle Branchenergebnisse seines weltweit angelegten Ransomware-Reports veröffentlicht. Die Analyse „The State of Ransomware in Retail…

Mehr lesen

Cyberkriminalität 2021: Ransomware, Spam & Co. kaum aufzuhalten
Cyberkriminalität 2021: Ransomware, Spam & Co. kaum aufzuhalten

In seinem jährlichen „Consumer Threat Landscape Report“ stellt Bitdefender die Ergebnisse der in seiner Telemetrie beobachteten Daten für das Jahr 2021 zusammen. Besonders während der Pandemie nutzten Cyberkriminelle die Gunst der Stunde und erhöhten die Gefahren für Nutzer enorm Für 2021 konnte der Hersteller wenig Licht und viel Schatten erkennen. In fast allen Sparten von Cyberkriminalität gab es neue Negativrekorde. Zu diesen schlechten Aussichten gesellt sich eine neue Front: Ungeschützte digitale Identitäten, die durch das unvorsichtige Verhalten von Verbrauchern kriminelle Aktivitäten von Hackern geradezu herausfordern. Windows-System bleiben wichtige Ziele für…

Mehr lesen

Neue Ransomware-Taktik: teilweise Verschlüsselung
Neue Ransomware-Taktik: teilweise Verschlüsselung

Es gibt einen neuen Trend bei Ransomware: Um schneller zu sein und einer Entdeckung zu entgehen, setzen Angreifer auf eine teilweise Verschlüsselung (intermittierend) der Dateien. Wie der Blog der SentinelLabs berichtet, lassen sich auf diese Weise auch Sicherheitsfunktionen überlisten. Eine neue Gefahr!  Die Experten von SentinelOne beobachten einen neuen Trend in der Ransomware-Szene – intermittierende Verschlüsselung oder teilweise Verschlüsselung der Dateien der Opfer. Diese Verschlüsselungsmethode hilft Ransomware-Betreibern, Erkennungssysteme zu umgehen und die Dateien der Opfer schneller zu verschlüsseln. Statt eine komplette Datei zu verschlüsseln, findet der Prozess nur für alle…

Mehr lesen

GermanEnglish