News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Cyber-Risken für Finanzen & KRITIS-Betreiber
Cyber-Risken für Finanzen & KRITIS-Betreiber

Kämpfe gegen Land und Leben, Wirtschaftssanktionen sowie Handelseinschränkungen sind bedrohliche Cyber-Risiken, mit denen Europa in diesen Zeiten umgehen muss. Eine weitere Gefahr sind gezielte Cyber-Angriffe durch Staaten, die die eigenen Interessen oder die der solidarisch verbundenen Länder gefährdet sehen. Das Finanzwesen wird als einer der vulnerabelsten Sektoren der kritischen Infrastruktur angesehen – und das trotz starker gesetzlicher Regularien. Erzeuger und Betreiber sowie Zulieferer von kritischer Infrastruktur sind in den vergangenen zwölf Monaten überdurchschnittlich oft zum Angriffsziel geworden. Dabei waren in circa der Hälfte der Fälle Wirtschaftskreisläufe, menschliches Leben und schlussendlich unsere…

Mehr lesen

Kommt der nächste WannaCry-ähnliche Angriff in 2023?
Kommt der nächste WannaCry-ähnliche Angriff in 2023?

Die Kaspersky-Experten stellen ihr Vorhersagen im Bereich Advanced Persistent Threats (APTs) für das nächste Jahr vor: demnach befürchten sie Angriffe auf Satellitentechnologien und Mailserver, eine Zunahme destruktiver Angriffe und Leaks, Hacking über Drohnen sowie eine WannaCry-ähnliche Cyber-Epidemie. Als Grundlage dienen die Beobachtungen von über 900 APT-Gruppen und -Kampagnen Die politischen Veränderungen des Jahres 2022 werden sich in den kommenden Jahren auch auf die Cybersicherheit auswirken und komplexere Angriffe nach sich ziehen. Die von Kaspersky jetzt veröffentlichten alljährlichen Prognosen beruhen auf Untersuchungen des Kaspersky Global Research and Analysis Teams (GReAT) und…

Mehr lesen

Ransomware: Bildungseinrichtungen global im Visier
Ransomware: Bildungseinrichtungen global im Visier

Ransomware hat sich lediglich im 2. Quartal kurz von der Spitze der meisten Attacken verdrängen lassen. Im 3. Quartal listet der Cisco Talos Report auf, dass das Bildungswesen erstmals der am stärksten von Cyberattacken betroffener Sektor ist – durch Ransomware. Laut Analysen von Cisco Talos Incident Response (CTIR) ist Ransomware im dritten Quartal 2022 zurück an die Spitze aller Cyber-Attacken gekommen. Wie bereits im ersten Quartal waren Erpressungsversuche die häufigste Angriffsmethode. Neben bekannten Ransomware-Vertretern wie Hive und Vice Society kamen neue Varianten wie Black Basta zum Einsatz. Einen Wechsel gab…

Mehr lesen

Cyber-Attacken gegen ausländische Regierung
B2B Cyber Security ShortNews

Forscher von Avanan, berichten über Angriffe auf den karibischen Inselstaat Föderation St. Kitts und Nevis und erklären, wie Hacker dort die Regierung täglich bedrohen. Die Inseln mit 100.000 Einwohnern erlebten 34.000 Phishing-Angriffe in Jahr. Check Point berichtet über Attacken gegen die Regierung der Föderation St. Kitts und Nevis. Die Forscher der Check-Point-Tochter Avanan, ein führender Anbieter von E-Mail-Sicherheitslösungen, haben die Angriffe auf den karibischen Inselstaat untersucht und ordnen diesen in den Kontext der zunehmenden Zahl von Cyber-Attacken gegen Behörden weltweit ein. Über 1.500 Angriffe auf Regierungen – pro Woche! Laut…

Mehr lesen

Plus 56 Prozent: Mehr Attacken auf Microsoft SQL Server 
Kaspersky_news

Angriffe über Microsoft SQL Server haben im September dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahres um 56 Prozent zugenommen. Dabei wurde eine Malware identifiziert, die sich als .PNG-Datei tarnt. Diese Ergebnisse stammen aus dem aktuellen Managed Detection and Response Report von Kaspersky. Microsoft SQL Server werden weltweit von Großunternehmen und KMU für die Datenbankverwaltung eingesetzt. Kaspersky-Experten haben eine Zunahme von Angriffen identifiziert, die sich die Prozesse von Microsoft SQL Server zunutze machen. Im September 2022 belief sich die Zahl der angegriffenen SQL-Server auf mehr als 3.000; dies entspricht einem Anstieg von…

Mehr lesen

Report 2022: 4 mal so viele Ransomware-Angriffe wie 2019 
Report 2022: 4 mal so viele Ransomware-Angriffe wie 2019 

Wie der Q2-Q3 2022 Ransomware Report von Ivanti zeigt, haben sich die Ransomware-Angriffe gegenüber dem Jahr 2019 mehr als vervierfacht – einschließlich des verstärkten Einsatzes in der Kriegsführung. Unternehmen müssen über die Bedrohungslandschaft und ihre Schwachstellen Bescheid wissen. Ivanti, der Anbieter von Ivanti Neurons, der Automatisierungsplattform, die IT-Assets von der Cloud bis zum Edge entdeckt, verwaltet, sichert und pflegt, hat die Ergebnisse seines Ransomware Index Report Q2-Q3 2022 veröffentlicht. Der Bericht zeigt, dass Ransomware seit 2019 um mehr als das Vierfache (466 %) zugenommen hat. Darüber hinaus wird Ransomware zunehmend…

Mehr lesen

Fernzugriff: VPN ist out – Zero Trust ist in
Fernzugriff: VPN ist out - Zero Trust ist in

Einer Umfrage zufolge wollen zwar viele Unternehmen auf Zero Trust setzen, aber 95 Prozent der Unternehmen nutzen auch immer noch VPN, um Hybrid Work und verteilte Arbeitsumgebungen über Niederlassungen hinweg zu ermöglichen. Fast die Hälfte der Unternehmen hat aber auch die Attacken auf VPN bemerkt.  Jahrzehntelang verließen sich Unternehmen weltweit auf die Absicherung des Fernzugriffs über ein VPN. Der Weg durch einen abgesicherten Tunnel ins Firmennetzwerk war für viele IT-Sicherheitsabteilungen die beste Möglichkeit, um das Unternehmen vor unbefugten Zugriffen zu schützen und Mitarbeitenden dennoch Remote-Zugang zu ermöglichen. Doch mit den…

Mehr lesen

Russische Hacker-Bande Killnet: weitere IT-Attacken gegen die USA 
Checkpoint News

Killnet, die viele Ziele in der USA per DDoS attackiert haben, wollten bereits vor wenigen Wochen die Angriffe gegen die USA einstellen. Ziel war es das Verhältnis von Russland und der USA verbessern. Allerdings sind die Äußerungen der Gruppe wohl wenig wert: die Angriffe im Rahmen des Ukraine-Krieges gehen weiter. Die Experten von Check Point Software Technologies haben die APT-Gruppe Killnet weiter beobachtet. Eigentlich wollte die Gruppe die Angriffe gegen die USA ruhen lassen, damit das Russisch-Amerikanische-Verhältnis sich verbessert. Aber die Attacken gehen weiter. Ein Kommentar von Sergey Shykevich, Threat Intelligence…

Mehr lesen

Erfolgreiche Cyber-Angriffe auf KRITIS haben sich verdoppelt
B2B Cyber Security ShortNews

Erfolgreiche Cyber-Angriffe verstärken sich auch im Bereich der öffentlichen Verwaltung und bei Betreibern kritischer Infrastrukturen (KRITIS). Seit Januar 2022 wurden insgesamt 56 Attacken auf diese Einrichtungen sowie auf Forschungs- und Bildungsinstitutionen in Deutschland öffentlich bekannt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es lediglich 24 erfolgreiche Attacken. „Die Diskussion um Angriffe auf Behörden und KRITIS-Betreiber fokussiert sich leider zu oft auf die Angreifer und deren technisch Fähigkeiten. Deutlich zu kurz kommen Fragen, beispielsweise nach einem transparenten Risikomanagement oder zur Planung von Maßnahmen für die Bewältigung eines Angriffes“, sagt Jonas Rahe, Direktor Öffentliche…

Mehr lesen

DDoS-Attacken, Carpet-Bombing, DNS-Water-Torture
DDoS-Attacken, Carpet-Bombing, DNS-Water-Torture

Wie der neue NETSCOUT Threat Intelligence Report zeigt: Angreifer setzen Cyberattacken mit größerer Präzision und innovativen Angriffsmethoden fort. Vor allem TCP-basierte, DNS-Water-Torture- und Carpet-Bombing-Angriffe dominieren die DDoS-Bedrohungslandschaft. NETSCOUT gab die Ergebnisse seines Threat Intelligence Reports für das erste Halbjahr 2022 bekannt. Die Ergebnisse zeigen, wie raffiniert und erfolgreich Cyberkriminelle bei der Umgehung von Abwehrmaßnahmen mit neuen DDoS-Angriffsvektoren und weiteren Methoden geworden sind. DDoS-Angriffsstatistiken in ATLAS Das Active Level Threat Analysis System (ATLAS™) von NETSCOUT sammelt DDoS-Angriffsstatistiken von den meisten ISPs, großen Rechenzentren sowie Regierungs- und Unternehmensnetzwerken weltweit. Diese Daten geben Aufschluss über…

Mehr lesen

GermanEnglish