Hackergruppe stahl Regierungsgeheimnisse
Hackergruppe Spionage Hacker APT

Die Hackergruppe XDSpy stahl jahrelang Regierungsgeheimnisse in Europa. für ihre Cyber-Spionage nutzte die zuvor unbemerkt agierende Gruppe oft Spear-Phishing mit COVID-19-Bezug. ESET-Forscher enttarnten einen Cyber-Spionagering, der bisher unbemerkt agieren konnte. Die APT-Gruppe ist nach Erkenntnissen des europäischen Sicherheitsherstellers bereits seit 2011 aktiv und hat sich auf den Diebstahl sensibler Regierungsdokumente im osteuropäischen Raum und der Balkan-Region spezialisiert. Bei den Zielen handelt sich in erster Linie um Regierungsstellen, darunter Militäreinrichtungen und Außenministerien sowie vereinzelt Unternehmen. Die von ESET als XDSpy bezeichnete…

Mehr lesen

Erpresser drohen mit DDoS‑Angriffen
Eset_News

Erpresser drohen, obwohl sie noch  gar keine DDoS-Angriffe oder (Daten)-Geiseln haben: Erpresser bedrohen Finanzunternehmen und Einzelhändler mit DDoS-Attacken, falls diese nicht zahlen. Die Erpresser geben sich dabei als eine der berüchtigtsten APT-Gruppen der Welt aus um ihre Opfer einzuschüchtern. In den letzten Wochen haben Cyberkriminelle Organisationen auf der ganzen Welt mit der Androhung von verteilten Denial-of-Service-Attacken (DDoS) erpresst und Tausende von Dollar in Bitcoins verlangt. Im Visier der Angreifer waren weltweit Unternehmen aus der Finanz- und Reisebranche sowie dem E-Commerce….

Mehr lesen

Attacke auf deutsche Militär- und Regierungseinrichtungen
Kaspersky_news

Aktuelle Cyber-Spionage-Kampagne: Transparent Tribe zielt auf Militär- und Regierungseinrichtungen weltweit ab. Deutschland ist dabei unter den am stärksten betroffenen Ländern.  Seit Januar 2019 untersucht Kaspersky eine laufende Kampagne der APT-Gruppe Transparent Tribe, die den Remote Access Trojaner (RAT) Crimson verbreitet. Die Angriffe begannen damit, dass schädliche Microsoft Office-Dokumente mit Hilfe von Spear-Phishing-E-Mails an die Opfer verschickt wurden. Innerhalb eines Jahres konnten die Forscher mehr als 1.000 Ziele in fast 30 Ländern identifizieren. Die Analyse des Trojaners Crimson offenbarte zudem neue,…

Mehr lesen

Schweizer KMUs im Fadenkreuz
Schweizer Flagge

Die Experten von Kaspersky registrieren, die APT-Gruppe DeathStalker spioniert besonders Schweizer KMUs aus. Die APT-Gruppe hat weitere mittelständische Unternehmen weltweit im Visier. Oft finden sich Opfer in der Finanzbranche und unter Anwaltskanzleien. Die APT-Gruppe DeathStalker spioniert seit mindestens 2012 kleine und mittelständische Unternehmen im Finanzsektor aus. Die jüngsten Kaspersky-Untersuchungen zeigen, dass DeathStalker Firmen in der Schweiz sowie auf der ganzen Welt ins Visier genommen hat. DeathStalker hat sich speziell auf Cyberspionage gegen Anwaltskanzleien und Organisationen im Finanzsektor spezialisiert. Der Bedrohungsakteur…

Mehr lesen

Spionage gegen Finanzinstitute und Militärs
Spionage Industrie Unternehmen

Die Experten von Kaspersky haben jüngst zielgerichtete Spionage-Kampagne gegen Finanz- und Militärorganisationen entdeckt.  Mithilfe der Kaspersky Threat Attribution Engine konnten Kaspersky-Forscher mehr als 300 Samples der Backdoor Bisonal mit einer Kampagne der Cyberspionage-Gruppe CactusPete in Verbindung bringen. Diese jüngste Kampagne der APT-Gruppe konzentriert sich auf militärische und finanzielle Ziele in Osteuropa. Wie die verwendete Backdoor auf die Geräte der Opfer kommt, ist noch unklar. Bei CactusPete, auch bekannt als Karma Panda oder Tonto Teaь, handelt es sich um eine…

Mehr lesen

GermanEnglishSpanishFrench