News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Report: Erwartungen vs. Realität bei Third Party Risk Assessments
Report: Erwartungen vs. Realität bei Third Party Risk Assessments

Datenschutz, Zugriffsmanagement, Cloud-Sicherheit, Vorfallerkennung und -behandlung und Business Continuity: CyberVadis-Studie deckt potenzielle Lücken auf, die zu einem erhöhten Third Party Risiko führen. CyberVadis, ein führendes Unternehmen für Third Party Cybersecurity Risk Assessments, hat eine neue Studie veröffentlicht, um die von Unternehmen deklarierten Cybersecurity-Maßnahmen im Vergleich zu den evidenzbasierten Assessments von CyberVadis zu analysieren. Der Bericht konzentriert sich auf fünf Schlüsselbereiche der Cybersecurity – Datenschutz, Zugriffsmanagement, Cloud-Sicherheit, Vorfallerkennung und -behandlung und Business Continuity – um potenzielle Lücken aufzudecken, die zu einem erhöhten Third Party Risiko durch nicht zertifizierte Bewertungen führen könnten….

Mehr lesen

Jede dritte verdächtige E-Mail ist auch eine Bedrohung
Jede dritte verdächtige E-Mail ist auch eine Bedrohung

Rund 33 Prozent der als verdächtig gemeldeten E-Mails stellen sich tatsächlich als potenzielle Bedrohung heraus, wie eine Studie von F-Secure nun zeigt. Am häufigsten wurden Phishing-E-Mails beobachtet. Für eine Studie haben Sicherheitsexperten von F-Secure mehr als 200.000 E-Mails analysiert, die von Mitarbeitern in Unternehmen auf der ganzen Welt in der ersten Jahreshälfte 2021 als verdächtig gemeldet wurden. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass von etwa jeder dritten dieser E-Mails auch tatsächlich eine potenzielle Bedrohung ausging. In den meisten Fällen handelte es sich um Phishing-Kampagnen, die den Opfern persönliche Informationen entlocken…

Mehr lesen

80 Prozent der Unternehmen rechnen mit Datendiebstahl

Über 80 Prozent aller deutschen Unternehmen rechnen im nächsten Jahr mit einem Diebstahl ihrer Kundendaten. Der Trend Micro Cyber Risk Index zeigt, dass Unternehmen einem erhöhten Risiko von Angriffen ausgesetzt sind – Deutsche Unternehmen haben im europäischen Vergleich die meisten Bedenken. Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheitslösungen, bestätigt mit einer neuen Untersuchung, dass das Risiko für Cyberangriffe im letzten Jahr gestiegen ist. Auch für die nächsten 12 Monate gehen 83 Prozent aller deutschen Unternehmen davon aus, von Datendiebstahl betroffen zu sein. Ein Großteil der Befragten beurteilt Angriffe als…

Mehr lesen

Wahl 2021: Bürger befürchten Fake News und gezielte Propaganda
Avast News

Avast-Umfrage: Mehrheit der Bundesbürger befürchtet Fake News und gezielte Propagandanachrichten könnten Bundestagswahl beeinflussen. In einer Umfrage im Vorfeld der Bundestagswahl 2021 hat Avast herausgefunden, dass zwei aus drei der befragten Bundesbürger:innen glauben, dass Fake News und Propaganda das Ergebnis der Bundestagswahl beeinflussen könnten. Mehr als die Hälfte hält Cyberattacken auf kandidierende Politiker und Parteien für möglich, wobei knapp die Hälfte auch denkt, dass daraus resultierende Datenlecks einen Einfluss auf die Wahlergebnisse haben könnten. Im Fokus der Umfrage stehen Fragen zur Einstellung der Befragten zu Cyberkriminalität, Fake News und Social Bots…

Mehr lesen

Bots machen 40 Prozent am gesamten Internet-Traffic aus
Barracuda News

Neue Barracuda-Studie: Sprunghafter Anstieg des Bot-Traffics. Bösartige Bots sind mit 40 Prozent am gesamten Internet-Traffic beteiligt. Cloud-Sicherheitsspezialist Barracuda analysierte im ersten Halbjahr 2021 die Muster des Bot-Traffics und stellte fest, dass automatisierte Angriffe eklatant zugenommen haben. Nach welchen Mustern diese Angriffe ablaufen und wie das Bot-Verhalten genau aussieht, veröffentlichte das Unternehmen jetzt in seinem Bericht Bot attacks: Top Threats and Trends – Insights into the growing number of automated attacks. Außerdem schlüsselt der Report Live-Beispiele auf und erklärt Maßnahmen und Technologien, wie sich diese Art von Angriffen abwehren lassen. Automatisierter Bot-Traffic…

Mehr lesen

Healthcare: nur ein Drittel sieht sich gut geschützt 
Healthcare: nur ein Drittel sieht sich gut geschützt 

Nur ein Drittel der deutschen Healthcare-Unternehmen hat in präventive Cyberabwehr investiert. Kaspersky-Studie: Dreiviertel der Healthcare-Organisationen haben während der Pandemie einen Cyberangriff verzeichnet. 63,3 Prozent halten ihr IT-Cybersicherheitsbudget für ausreichend, aber über der Hälfte fehlen Tools und Know-how. Das deutsche Gesundheitswesen scheint hinsichtlich Maßnahmen gegen Cyberattacken noch Nachholbedarf zu haben. So glauben nur 34,7 Prozent der Healthcare-IT-Entscheidungsträger in Deutschland, über genügend Tools und das Know-how im präventiven Kampf gegen Cyberbedrohungen zur verfügen. Dennoch sind 63,3 Prozent der Meinung, ihr Budget für IT-Sicherheit sei für die Anforderungen der nächsten zwei Jahre ausreichend….

Mehr lesen

Studie: Große Gefahr durch alte Schwachstellen

Trend Micro-Studie: Große Gefahr durch alte Schwachstellen. Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt. Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheitslösungen, veröffentlicht eine neue Studie, die Unternehmen dazu auffordert, sich bei ihren Patching-Maßnahmen auf die Schwachstellen zu fokussieren, von denen das größte Risiko für ihr Unternehmen ausgeht – auch wenn diese schon mehrere Jahre alt sind. 3 Jahre alte Exploits sind weiterhin begehrt Trend Micro Research fand heraus, dass 22 Prozent der in Untergrundforen gehandelten Exploits mehr als drei Jahre alt sind….

Mehr lesen

Ransomware-Attacken steigen weltweit um 64 Prozent
Barracuda News

Ransomware-Attacken steigen innerhalb eines Jahres weltweit um 64 Prozent. Barracuda analysiert Angriffsmuster im Zeitraum August 2020 bis Juli 2021. Cloud-Sicherheitsspezialist Barracuda hat seinen jährlichen Bericht über die Entwicklung von Ransomware-Attacken veröffentlicht. Die aktuelle Untersuchung ist bereits der dritte Report und informiert über Ransomware-Angriffsmuster, die zwischen August 2020 und Juli 2021 stattfanden. Analyse der Ransomware-Vorfälle Die Analysten des Unternehmens identifizierten und analysierten 121 Ransomware-Vorfälle in besagtem Zeitraum. Dabei verzeichneten sie einen Anstieg der Angriffe um 64 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Demnach haben es Cyberkriminelle vor allem auf Kommunen, das Gesundheitswesen sowie…

Mehr lesen

Die menschliche Schwachstelle in der Sicherheit

Klassische Cyberangriffe starten häufig mit einer Mail. Ein Nutzer öffnet sie und klickt arglos auf den darin enthaltenen Link und … im Unternehmen gehen die Lichter aus. Kein Wunder, dass viele dazu neigen, die Ursache der Problematik bei der Schwachstelle „Nutzer“ ausgemacht zu haben. Eine Analyse von Trend Micro. Die Erkenntnis, dass Nutzer das Problem sind, sagten über die Hälfte der Befragten zweier im Juli 2021 stattgefundener Webinare in Deutsch und Englisch (für Europa) mit zusammen über 1000 Teilnehmern. Hier wurde jeweils die Frage gestellt, welches der folgenden Probleme das…

Mehr lesen

Studie: Jeder 10. Sicherheitsvorfall ist schwerwiegend

Eine MDR-Studie von Kaspersky zeigt, dass jeder zehnte Sicherheitsvorfall in Unternehmen schwerwiegend ist. Ein Drittel der als schwerwiegend eingestuften Vorfälle geht auf zielgerichtete Angriffe oder APTs zurück. Der öffentlicher Sektor ist am häufigsten betroffen. Einer von zehn (9 Prozent) verhinderten Cybersicherheitsvorfällen auf Unternehmen hätte massive Störungen verursacht oder unerlaubten Zugriff auf die IT-Systeme der betroffenen Firmen zur Folge gehabt, wie eine aktuelle Kaspersky-Analyse zeigt. Die Mehrheit der Vorfälle (72 Prozent) stufen die IT-Sicherheitsspezialisten von Kaspersky als mittelschwer ein. Cyberabwehr in Unternehmen wächst Wären diese nicht entdeckt und gestoppt worden, hätten sie…

Mehr lesen

GermanEnglish