Studie: Öffentliche Verwaltung in Krisenzeiten
B2B Cyber Security ShortNews

Die Corona-Pandemie verändert den Arbeitsalltag in der öffentlichen Verwaltung in einem noch nie dagewesenen Ausmaß. Eine von namhaften Herstellern gesponserte Studie bei Next:Public gibt Aufschluss. Die Studie Verwaltung in Krisenzeiten – Eine Bestandsaufnahme der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Öffentlichen Dienst untersucht detailliert, welche Erfahrungen Mitarbeitende von Behörden in ihrem neuen Arbeitsalltag gemacht haben. Das Besondere: In einer parallelen Befragung haben auch Bürgerinnen und Bürger die Arbeit der Verwaltung in der Corona-Krise eingeschätzt. Eine zentrale Erkenntnis der Studie: Deutsche Verwaltungen…

Mehr lesen

Gefahr: mobile Geräte im Gesundheitswesen
Medizin Arzt mobile Geräte

SOTI-Studie offenbart Sicherheitsbedenken beim Einsatz mobiler Geräte im Gesundheitswesen. 24 Prozent sorgen sich um die Sicherheit sensibler Patientendaten auf Endgeräten. 81 Prozent mit Problemen bei Systemen für Patientenversorgung. Jeder vierte Mitarbeiter im Gesundheitswesen (24 Prozent weltweit; 39 Prozent in Deutschland) ist der Meinung, dass Patientendaten nicht sicher sind, wenn sie mit ihrem mobilen Endgerät darauf zugreifen. Dies ergab die weltweite SOTI-Studie „Critical Technology for Critical Care: The State of Mobility in Healthcare 2020/21“. Darüber hinaus klagen 81 Prozent (77 Prozent…

Mehr lesen

Spear-Phishing-Angriffe gegen Bildungssektor
Spear-Phishing-Angriffe

Barracuda Networks hat 3,5 Millionen Spear-Phishing-Angriffe gegen den Bildungssektor ausgewertet. Das Ergebnis: Bildungseinrichtungen sind doppelt so stark von BEC-Angriffen betroffen als andere Organisationen. Aufgrund der dynamischen Pandemie-Entwicklung sind viele Schulen und Hochschulen nach wie vor stark auf die E-Mail-Kommunikation angewiesen, um Lehrende, Schüler und Studierende über die aktuelle Lage auf dem Laufenden zu halten. Hacker nutzen diese Situation aus, indem sie Bildungseinrichtungen verstärkt mit Spear-Phishing-Angriffen ins Visier nehmen. Im Folgenden ein genauerer Blick auf die Methoden der Cyberkriminellen sowie…

Mehr lesen

Cyberwar: Gefahr für deutsche Firmen 
Attacke Cyberwar Network

Deutsche Unternehmen als Kollateralschaden im Cyberwar? Bitdefender-Studie: 62% der deutschen Firmen haben eine Strategie, die gegen Cyberkriegsführung schützen soll. Ist Cyberwar eine Gefahr für deutsche Unternehmen? Offensichtlich ja, wie eine aktuelle Umfrage unter IT-Sicherheitsspezialisten belegt. Dass sich viele Unternehmen weltweit durch zunehmende Cyberkriegsführung (Cyberwarfare) bedroht fühlen, ist eines der zentralen Ergebnisse der weltweit durchgeführten Studie „10 in 10“ von Bitdefender. Nach der Veröffentlichung der weltweiten Werte, hat Bitdefender auch einen genauen Blick auf die 513 deutschen Antworten geworfen. Hier…

Mehr lesen

Ivanti-Studie zu ESM und Remote-Work
ivanti news

Fast die Hälfte (45%) aller IT-Fachkräfte hat laut einer aktuellen Studie von Ivanti bereits vor der Corona-Pandemie Probeläufe zur Unterstützung von Remote-Mitarbeitern durchgeführt. Ganze 41% der Fachabteilungen, die nicht zur IT gehören, hatten in der Vergangenheit ebenfalls bereits einen Remote-Check durchgeführt. Diese Vorbereitung zahlt sich aus! Sechs von zehn IT-Fachleuten sind sicher, dass sie aus der Distanz das gleiche Serviceniveau bieten wie vor Ort, und immerhin die Hälfte gab an, dass die Qualität der Nutzererfahrung durch die Arbeit aus…

Mehr lesen

Neue Strategie gegen Fachkräftemangel
Neuronen Gehirn Diversität Fachkräftemangel

Deutsche Sicherheitsspezialisten plädieren für Vielfalt und Neurodiversität. Bitdefender-Studie: 47% sehen in Neurodiversität eine Strategie gegen Fachkräftemangel und blinde Flecken. Ein Kommentar von Liviu Arsene, Global Cybersecurity Researcher bei Bitdefender. Kein Zweifel: Der Mangel an IT-Sicherheits-Fachkräften und -Expertise ist dramatisch. Rund drei von zehn Cybersecurity-Spezialisten in Deutschland sagen laut einer Bitdefender-Studie einen gravierenden Effekt voraus, wenn der Mangel an Cybersecurity-Expertise für fünf weitere Jahre anhalten wird: 21% der deutschen Befragten sagen, es werde „ernsthafte Störungen“ verursachen. Weitere 7% sagen sogar,…

Mehr lesen

QR-Codes sind ein Sicherheitsrisiko für Unternehmen
MobileIron news

Eine neue MobileIron-Studie zeigt: QR-Codes stellen ein erhebliches Sicherheitsrisiko für Unternehmen und Verbraucher dar. QR-Codes werden von deutschen Verbrauchern immer häufiger genutzt. Doch nur 20% der Befragten halten ihre Sicherheitsbedenken von der Nutzung von QR-Codes ab. MobileIron, die mobilzentrierte Sicherheitsplattform für das Everywhere Enterprise, gibt die Ergebnisse seiner Studie bekannt, in der 500 deutsche Verbraucher zu ihrer Einstellung zu QR-Codes befragt wurden. Die Resultate zeigen, dass QR-Codes immer beliebter und im Alltag auch immer häufiger verwendet werden. Die Mehrheit der Befragten…

Mehr lesen

Studie zur IT-Sicherheit: Cyber Security 2020
IDG Studie Cyber Security 2020 Drive Lock

Studie zur IT-Sicherheit: Endpoints, Hacker und Sicherheit in der Digitalisierung. DriveLock veröffentlicht als Kooperationspartner der aktuellen Studie „Cyber Security 2020“ von COMPUTERWOCHE und CIO die wichtigsten Herausforderungen und Strategien beim Schutz von IT-Systemen. „Die Studienergebnisse zeigen große Unterschiede in der Wahrnehmung der Cyberrisiken zwischen Befragten aus der Führungsebene und aus den Fachbereichen“, kommentiert Anton Kreuzer, CEO von DriveLock. Mit 38% bewerten C-Level-Entscheider den Schutz der Endpunkte als größte Herausforderung, während in den Fachbereichen die externe Bedrohungslage mit 51% an…

Mehr lesen

Analystenbericht: Detection and Response zahlt sich aus
Trend Micro News

Der Einsatz von Lösungen zur Erkennung und Bekämpfung von Cyberangriffen – Detection and Response – in der gesamten IT-Infrastruktur (XDR) zahlt sich für Unternehmen aus. Das bestätigt eine neue Untersuchung des Analystenhauses ESG, die als Studie vorliegt. Die dafür befragten Firmen gaben an, dass sie dank der intelligenten Nutzung von Daten aus mehreren vernetzten Sicherheitslösungen Bedrohungen schneller erkennen können und weniger durch Fehlalarme belastet werden. Erkennung von Cyberbedrohungen wurde schwieriger Die Befragung durch ESG ergab, dass für 85 Prozent…

Mehr lesen

Unternehmen erwarten Zunahme von Ransomware
Ransomware Erpressung Geld Verschlüsselt

Bitdefender-Studie: 46% der deutschen Befragten glauben, ihr Unternehmen würde notfalls Lösegeld zahlen. Deutsche Unternehmen erwarten Zunahme von Ransomware, so Liviu Arsene, Global Cybersecurity Researcher bei Bitdefender. Ransomware bleibt ein Renner. Dies hob zuletzt der Jahresbericht des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hervor: Ransomware zählt „nach wie vor zu den größten Bedrohungen für Unternehmen, Behörden und andere Institutionen sowie für Privatanwender“ (https://www.bsi.bund.de/DE/Publikationen/Lageberichte/lageberichte_node.html). Die Schutzmaßnahmen der meisten Unternehmen halten offenkundig nicht Schritt mit den ständig weiterentwickelten Strategien der Cyberkriminellen….

Mehr lesen

GermanEnglishSpanishFrench