Vier von zehn E-Mails mit Covid-Bezug sind Spam
Bitdefender_News

Der Bitdefender Mid-Year Report belegt: Die aktuelle Pandemie hat die Threat-Landschaft verändert. Vier von zehn E-Mails mit Covid-Bezug waren Spam. Die Bedrohungslandschaft wurde schon immer von Ereignissen und Veränderungen in der Gesellschaft beeinflusst; die globale Coronavirus-Pandemie hat jedoch einen bedeutenden Wandel in der Art und Weise, wie Cyberkriminelle operieren und ihre Fähigkeiten verfeinern, bewirkt. Prägendes Merkmal der ersten Hälfte des Jahres 2020 war der umfassende Bezug zur Pandemie. Cyberkriminelle haben die Angst und das Informationsbedürfnis der Bevölkerung ausgenutzt –…

Mehr lesen

Bitdefender verbessert MDR-Services
MDR Service Cloud Netzwerk

Bitdefender bietet verbesserte seine MDR-Services für Unternehmen jeder Größe. Neue Managed Detection and Response Angebote für erhöhten proaktiven Schutz und ausgefeilte Erkennung von Bedrohungen. Bitdefender baut sein bestehendes Managed Detection and Response (MDR)-Portfolio weiter aus und stärkt mit der Vorstellung neuer Technologien und Services seine Position als innovativer MDR-Anbieter. Die neu aufgelegten Angebote und Funktionalitäten orientieren sich eng an den Sicherheitsbedürfnissen der Kunden und senken gleichzeitig die Barrieren, denen sich Unternehmen bei der Nutzung von MDR gegenübersehen. Drei neue…

Mehr lesen

IT-Security-Manager sehen Gefahren
Bitdefender Studie 10 in 10

Viele IT-Security-Manager sehen sich nicht gut für kommende Angriffe gerüstet und halten ihre Unternehmen für erpressbar. Bitdefender-Studie „10 in 10“ zur IT-Sicherheit empfiehlt: Mit mehr Diversität der Qualifikationslücke begegnen. Sieben von zehn (71%) IT-Sicherheitsverantwortlichen im Topmanagement glauben, dass Cyberkriegsaktivitäten ihre Organisation gefährden. Die Hälfte (49%) sorgt sich, dass eine Ransomware-Attacke ihr Unternehmen auslöschen könnte, und sechs von zehn (59%) glauben, dass ihr Unternehmen unter Umständen Zahlungen an Erpresser leisten würde. Um sich besser zu wappnen, empfehlen drei Viertel (76%)…

Mehr lesen

Neue Bitdefender Endkunden-Produktlinie
Bitdefender_News

Bitdefender hat seine neue Endkunden-Produktlinie veröffentlicht. Die neue Generation der Consumer-Suite bietet bestmöglichen Schutz für die aktuell angespannte Cybersecurity-Lage auch in Hinsicht auf die Nutzung von privaten Endgeräten im Home-Office. Bitdefender stellt heute seine neue Version der plattformübergreifenden Produktlinie für Privatanwender vor. Das neue Release bietet eine verstärkte Vulnerability-Engine zur Identifikation von Schwachstellen, die gerade mit Hinblick auf die aktuell besonders herausfordernde Lage während Pandemie weiter optimiert wurde sowie Verbesserungen in den Bereichen Datenschutz und Ransomware. Zudem wurde die…

Mehr lesen

Smartes Türschloss mit Tücken
Bitdefender_News

Das Smarte Türschloss Smart Lock Pro der Marke August gibt laut Bitdefender unzureichend gesichert und gibt so das WLAN-Passwort preis. Unternehmen mit Online-Vermietungen nutzen oft diese Türschlösser. Die  Sicherheitslücke ist bereit seit Dezember bekannt aber weiterhin offen. Das Türschloss Smart Lock Pro der Marke August erlaubt es Angreifern, das WLAN-Passwort abzugreifen. Die Kommunikation der August-Hardware mit der der zugehörigen Smartphone App ist laut Bitdefender unzureichend gesichert: Gibt der Anwender bei der Konfiguration das WLAN-Passwort ein, damit er das Türschloss…

Mehr lesen

2020: Rekordjahr der Datenlecks?
Datenlecks 2020

Laut den Experten von Bitdefender ist das Jahr 2020 auf dem besten Weg das Rekordjahr der Datenlecks zu werden. Dank Corona und viel Homeoffice haben  Cyberkriminelle viel leichteres Spiel als in den Jahren zuvor. Das Jahr ist erst halb rum, aber 2020 schickt sich jetzt schon an, einen neuen Rekord in Sachen Datenpannen aufzustellen. Das Jahr hatte allemal einen schweren Start. Corona hat das Leben in allen Ländern der Welt weitgehend umgekrempelt – die perfekte Ausgangslage für alle Cyberkriminellen….

Mehr lesen

Hypervisor Introspection als Open Source
Bitdefender_News

Bitdefender macht HVI als Open Source verfügbar. Das ermöglicht die Nutzung von Hypervisor Introspection für andere Zwecke neben der IT-Security. Die Veröffentlichung erfolgt im Rahmen des Xen Project. Bitdefender stellt HVI (Hypervisor Introspection) als Open Source zur Verfügung. Das Cybersicherheitsunternehmen, das weltweit über 500 Millionen Systeme schützt, macht damit eine seiner bahnbrechenden Technologien für die Open Source Community frei verwendbar. HVI nutzt die Position der Hypervisors zwischen der zugrundeliegenden Hardware und den virtualisierten Betriebssystemen der Server und Desktops. Die…

Mehr lesen

Managed Detection and Response via MSPs
Netzwerk Sicherheit Cloud

MSP-Partner können ab sofort die Managed Detection and Response (MDR) Services von Bitdefender nutzen. IT-Dienstleister erhalten so eine etablierte, automatisierte und integrierte Dienstleistung für Sicherheits- und Risikoanalyse. Bitdefender ist ein weltweit führender Anbieter von Cybersicherheitslösungen, die über 500 Millionen Systeme in 150 Ländern schützen. Den Erkennungs- und Präventions-Engines von Bitdefender vertrauen bereits mehr als 20.000 MSPs weltweit. Diese Engines werden nun mit Managed Detection and Response Services ergänzt, die von einem Bitdefender-SOC mit 24×7-Service unterstützt werden. Die Experten suchen,…

Mehr lesen

Bitdefender schafft „Business Solutions Group“
Bitdefender_News

Bitdefender hat sein Unternehmensgeschäft in einer  neuen „Business Solutions Group“ zusammengefasst und dafür erfahrene Führungskräfte der Branche verpflichtet: Steve Kelley wird als Präsident und Geschäftsführer der neuen Geschäftseinheit wirken und Chris Brazdziunas übernimmt die Rolle als Senior Vice President Product and Service Engineering. Die Neuorganisation unterstreicht den Fokus von Bitdefender auf den Markt für Unternehmenssicherheit – mit einer eigenen Geschäftseinheit und einem neuen Führungsteam, das direkt an CEO Florin Talpes berichtet. Dies soll eine kontinuierliche Markt- und Produktführerschaft gewährleisten….

Mehr lesen

Twitter: Haben die Angreifer die Heimarbeitssituation ausgenutzt?
Bitdefender_News

„Twitter-Hacker hätten größeren Schaden anrichten können, wollten aber das schnelle Geld“. Kommentar von Liviu Arsene, Leitender Analyst für digitale Bedrohungen bei Bitdefender Der spektakuläre Angriff auf prominente Twitter-Accounts, die mit großer Wahrscheinlichkeit per Zwei-Faktor-Authentifizierung gesichert sind, kann eigentlich nur auf einen koordinierten Cyberangriff auf die Mitarbeiter und Systeme von Twitter hindeuten. Es ist zu vermuten, dass die Angreifer den Home-Office-Kontext ausnutzten: Mitarbeiter fallen hier viel eher Betrügereien und Spam-E-Mails zum Opfer, die dann Geräte und letztlich auch Unternehmenssysteme kompromittieren….

Mehr lesen

GermanEnglishSpanishFrench