News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Anti-Hacker-Therapie: Cyber-Sicherheit im Gesundheitswesen
Anti-Hacker-Therapie: Cyber-Sicherheit im Gesundheitswesen

Das Gesundheitswesen ist nach wie vor einer der am häufigsten durch Hacker angegriffenen Bereiche. Es ist daher Zeit, lang aufgeschobene Hausaufgaben nachzuholen, um sich den neuen Ansprüchen und Risiken an ein digitalisiertes und geschütztes Gesundheitswesen zu stellen. Umfassende IT-Sicherheitstechnologien, mögliche Fördergelder und starke Partner können die Therapie einleiten, die gerade angesichts der aktuellen Krisenlage nötiger erscheint, denn je. Eine komplexe, oft veraltete und heterogene IT und Technik sowie eine fehlende Sicherheitsstrategie machen zum Beispiel Krankenhäuser zu einem lohnenden und erpressbaren Ziel für Hacker. Denn ein Ausfall der Systeme ist hier keine…

Mehr lesen

Attacken auf IIoT im deutschen Gesundheitswesen
Attacken auf IIoT im deutschen Gesundheitswesen

Kaspersky-Studie: Angriffe auf IIoT-Plattformen im deutschen Gesundheitswesen angestiegen.  21,3 Prozent der deutschen Unternehmen haben während der Covid-19-Pandemie einen Anstieg von Cyberangriffen auf ihre IIoT-Plattformen erlebt. Nur 30,7 Prozent glauben an eine ausreichende Sicherung ihrer IIoT. Die Gesundheitsbranche wird seit der Corona-Pandemie zunehmend von digitalen Angriffen bedroht. Im Gesundheitssektor sind auch IIoT-Plattformen und somit Geräte wie etwa Magnetresonanztomographen (MRT) und Computertomographen (CT) betroffen. Ebenso angreifbar sind tragbare, medizinische Devices zur Fernüberwachung von Patienten, wie etwa Messgeräte für Blutzucker oder Blutdruck, sofern diese an die Büroinfrastruktur angebunden sind. Mehr als die Hälfte…

Mehr lesen

Ausbaufähig: IT-Sicherheitslevel im deutschen Gesundheitswesen
Ausbaufähig: IT-Sicherheitslevel im deutschen Gesundheitswesen

Kaspersky-Studie offenbart IT-Sicherheitslevel im deutschen Gesundheitswesen: Jeder dritte IT-Entscheidungsträger sieht Mitarbeiter als größtes IT-Sicherheitsrisiko, fast 75 Prozent der Befragten erlebten Angriffe während der Pandemie und jeder Vierte sorgt sich um den Verlust vertraulicher Patienten- und Unternehmensdaten.  Das Bundesministerium für Gesundheit setzt auf die zunehmende Digitalisierung des Gesundheitswesens. Doch wie sicher ist die IT-Infrastruktur der Branche in Deutschland? Kaspersky hat im Rahmen einer neuen Studie IT-Entscheidungsträger aus dem Ökosystem Gesundheitswesen zur IT-Sicherheitslage in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt. Die Studienteilnehmer aus der Bundesrepublik sehen demnach die eigenen Mitarbeiter als größtes…

Mehr lesen

Gesundheitswesen stark von Attacken betroffen
Gesundheitswesen stark von Attacken betroffen

Das Gesundheitswesen litt während der Pandemie stärker unter Cyberattacken als andere Branchen. Die Kosten pro Angriff stiegen im Gesundheitswesen um 12 % und damit branchenübergreifend am stärksten; das Gesundheitswesen ist auch die Branche, die am ehesten unter anderen nicht-monetären Schäden leidet, wie z. B. unter Ausfallzeiten von Anwendungen. Eine neue Studie von EfficientIP und der International Data Corporation (IDC) zeigt, dass die Gesundheitsbranche während der COVID-19-Pandemie, weitaus mehr als andere Branchen, verheerende Auswirkungen von DNS-Angriffen erlebte. Die Ergebnisse zeigen, dass die durchschnittlichen Kosten pro Angriff im Gesundheitswesen auf 707.357 Euro gestiegen…

Mehr lesen

Healthcare Breach Report: 26 Millionen Betroffene
Bitglass Healthcare Breach Report: Mehr als 26 Millionen Betroffene im vergangenen Jahr. Datensicherheitsverletzungen im US-Gesundheitswesen 2020 um 55,2 Prozent gestiegen.

Bitglass Healthcare Breach Report: Mehr als 26 Millionen Betroffene im vergangenen Jahr. Datensicherheitsverletzungen im US-Gesundheitswesen 2020 um 55,2 Prozent gestiegen. Laut dem aktuellen Healthcare Breach Report von Bitglass gab es im Jahr 2020 599 Datensicherheitsverletzungen im Gesundheitswesen, von denen insgesamt mehr als 26 Millionen Personen betroffen waren. Jedes Jahr analysiert der Cloud-Sicherheitsanbieter Daten der sogenannten „Wall of Shame“ des US-Ministeriums für Gesundheitspflege und Soziale Dienste. Dabei handelt es sich um eine Datenbank, die Informationen zu Verletzungen der Datensicherheit im Zusammenhang mit geschützten Gesundheitsinformationen enthält. Hackerangriffe steigen jedes Jahr Seit 2018 ist…

Mehr lesen

Siemens Healthineers nutzt Remote Connectivity Plattform
B2B Cyber Security ShortNews

TeamViewer unterstützt die Medizintechnik bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Siemens Healthineers nutzt die Remote Connectivity Plattform TeamViewer, um seine bildgebenden und labordiagnostischen Geräte weltweit zu supporten und einsatzbereit zu halten. Siemens Healthineers setzt die Remote-Software von TeamViewer bereits seit mehreren Jahren auf vielen zehntausenden seiner bildgebenden und labordiagnostischen Geräte weltweit, wie zum Beispiel MRs und CTs, in Krankenhäusern und Arztpraxen ein, um sie aus der Ferne zu warten und klinisches Personal auf der ganzen Welt zu unterstützen. Hilfe aus der Distanz TeamViewer ist auf einer Vielzahl der Systeme von Siemens Healthineers…

Mehr lesen

Gefahr: mobile Geräte im Gesundheitswesen
Medizin Arzt mobile Geräte

SOTI-Studie offenbart Sicherheitsbedenken beim Einsatz mobiler Geräte im Gesundheitswesen. 24 Prozent sorgen sich um die Sicherheit sensibler Patientendaten auf Endgeräten. 81 Prozent mit Problemen bei Systemen für Patientenversorgung. Jeder vierte Mitarbeiter im Gesundheitswesen (24 Prozent weltweit; 39 Prozent in Deutschland) ist der Meinung, dass Patientendaten nicht sicher sind, wenn sie mit ihrem mobilen Endgerät darauf zugreifen. Dies ergab die weltweite SOTI-Studie „Critical Technology for Critical Care: The State of Mobility in Healthcare 2020/21“. Darüber hinaus klagen 81 Prozent (77 Prozent in Deutschland) der Befragten aus dem Gesundheitswesen über Probleme bei Systemen,…

Mehr lesen

2021: Patientendaten-Leaks erwartet
Prognose 2021 Netzwerk

Kaspersky-Prognosen für 2021: Patientendaten-Leaks und mehr Angriffe auf das Gesundheitswesen. Bedingt durch die Corona-Pandemie hat das Thema IT im Gesundheitswesen an Brisanz gewonnen. Die Sicherheitsexperten von Kaspersky gehen davon aus, dass es im kommenden Jahr zu Leaks von Patientendaten in der Cloud kommen wird und Gesundheitsorganisationen sowie Impfstoff- und Arzneimittelhersteller zunehmend Cyber-Angriffen ausgesetzt sein werden. Digitale Transformation des Gesundheitswesens Wie Kaspersky bereits im vergangenen Jahr vorausgesagt hat, haben Angriffe auf medizinische Geräte in Ländern, in denen die digitale Transformation des Gesundheitswesens gerade erst begonnen hat, zugenommen – und damit auch…

Mehr lesen

Report: Gesundheitswesen unter Beschuss
B2B Cyber Security ShortNews

Proofpoint hat seinen neuesten Healthcare Threat Landscape Report veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass Unternehmen aus dem Gesundheitswesen besonders am Anfang der Corona-Pandemie verstärkt ins Visier von Cyberkriminellen geraten sind. Der Sektor verzeichnete im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen allein im März ein um 16 Prozent höheres Aufkommen an gefährlichen E-Mails. Darüber hinaus wurde bei 77 Prozent aller Cyberkampagnen jeweils mindestens eine Organisation aus dem Gesundheitsbereich attackiert. Gesundheitswesen: ein lohnendes Ziel für Cyberkriminelle Nicht erst seit der Corona-Pandemie ist das Gesundheitswesen ein lohnendes Ziel für Cyberkriminelle. Immer wieder kommt es hier zu…

Mehr lesen

GermanEnglish