News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

SASE Netzwerk: Security und die Cloud verbinden

Ein zentralisierter Ansatz in der Cloud hat ebenso viele Limitierungen wie ein lokales Rechenzentrum. Aber man kann auch ein SASE Netzwerk, Security und die Cloud verbinden. Ein Kommentar von Stefan Schachinger, Produktmanager Network Security – IoT/OT/ICS bei Barracuda. Die viel zitierte Weissagung, wonach das Leben die Zuspätkommenden bestrafe, scheint auch in der IT-Netzwerk-Sicherheit ihre Wahrheit zu finden. Viele Unternehmen sahen sich mit Beginn der Pandemie gezwungen, von Büroarbeit auf Homeoffice umzustellen – oft mit lückenhafter Sicherheit die IT-Infrastruktur betreffend. Ein Fest für Hacker! Nun ist Fernarbeit nicht wirklich etwas Neues;…

Mehr lesen

Jeder zweite Mitarbeiter will mehr IT-Sicherheit im Unternehmen
G Data News

G DATA Studie zeigt: Die Mitarbeitenden müssen zum elementaren Bestandteil eines ganzheitlichen Konzeptes der IT-Sicherheit werden. IT-Sicherheit sollte in Unternehmen einen höheren Stellenwert einnehmen. Das ist die Meinung von knapp 75 Prozent der Menschen mit einer höheren IT-Sicherheitskompetenz, die für die aktuelle Umfrage „Cybersicherheit in Zahlen“ von G DATA CyberDefense in Zusammenarbeit mit Statista befragt wurden. „Sicherheit im Internet“ spielt in Deutschland eine zentrale Rolle – sowohl privat als auch beruflich. Das belegt eine aktuelle Umfrage von G DATA CyberDefense in Zusammenarbeit mit Statista. Allerdings offenbart die Studie „Cybersicherheit in…

Mehr lesen

Log4j-Sicherheitslücke bei ASCEND schnell geschlossen
B2B Cyber Security ShortNews

Die Log4j-Sicherheitslücke im Dezember 2021 hat für großen Wirbel in Sachen Cybersicherheit gesorgt. ASCEND hat umgehend reagiert und alle Hard- und Software-Systeme – auch für Kunden – untersucht und abgesichert. Im Dezember 2021 war eine als äußerst kritisch bewertete Schwachstelle in der weit verbreiteteten Java-Bibliothek Log4j entdeckt worden. Sie ermöglicht Cyber-Kriminellen, einfach auf einen Zielserver zuzugreifen, um Schadsoftware auszuführen oder die Kontrolle über das System zu übernehmen. ASCEND hat umgehend reagiert und alle Systeme auf diese Lücke hin untersucht. Patches haben Log4j-Lücken geschlossen „Unsere Hardwarehersteller und Software-Partner haben die wenigen…

Mehr lesen

Auch Containersicherheit bietet Angriffsflächen
Auch Containersicherheit bietet Angriffsflächen

Risikobewusstsein, klassische Cyber-Security-Grundsätze und spezifische Abwehrmaßnahmen erhöhen die Sicherheit von Daten und Prozessen. IT-Verantwortliche greifen auf eigene oder auf von Cloud-Serviceprovidern bereitgestellte Containersicherheit zurück, um agil und flexibel Anwendungen einzurichten und Prozesse zu betreiben. Doch auch Container sind letzten Endes ausführbare Applikationen und können für Gefahr sorgen. Container Host Server sowie Registries erweitern die Angriffsoberfläche. Klassische Grundsätze der IT-Sicherheit und eine erhöhte Sensibilität für Bedrohungen helfen, neu entstehende Lücken zu schließen. Container in der Cloud oder On-Premise Container – ob privat vorgehalten oder über einen Cloud-Anbieter bereitgestellt – bieten Hackern…

Mehr lesen

Pflegedienste: Personendaten von Pflegebedürftigen und Personal rechtssicher verwalten
B2B Cyber Security ShortNews

Pflegedienste unterliegen seit 2018 den strengen Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Doch viele Anbieter nehmen die damit verbundenen Auflagen beim Datenschutz seit Jahren „recht locker“. TeamDrive hilft bei Pflegediensten die Personendaten von Pflegebedürftigen, Angehörigen und  Personal rechtssicher zu verwalten. Häufig werden personenbezogene Daten, medizinische Informationen und Abrechnungsdateien unverschlüsselt per E-Mail versendet. Wenn die Verstöße auffliegen, drohen empfindliche Strafen. Zudem werden Inhaber oder Geschäftsführer bei Verstößen gegen den Datenschutz in der Regel persönlich zur Rechenschaft gezogen. Datenverwaltungsdienst schafft Rechtssicherheit Abhilfe will die Hamburger TeamDrive GmbH mit ihrem gleichnamigen Datenverwaltungsdienst schaffen. TeamDrive sorgt für…

Mehr lesen

Fünf Prognosen zur Cybersicherheit für 2022
Fünf Prognosen zur Cybersicherheit für 2022

Der seismische Wandel in der Arbeitswelt seit Beginn der globalen Pandemie hat sich auch 2021 fortgesetzt. Die Zunahme an Cloud-, Mobilitäts- und Sicherheitsinitiativen erwies sich für Unternehmen als entscheidend, den neuen Bedrohungen in der Cybersicherheit zu trotzen. Der Verizon 2021 Data Breach Investigations Report dokumentiert, dass Phishing- und Ransomware-Angriffe um 11 Prozent bzw. 6 Prozent zugenommen haben, da noch nie so viele Menschen außerhalb ihres Büros gearbeitet haben wie 2021. Cyberkriminelle haben sich die Sicherheitsprobleme zunutze gemacht, die sich aus dem neuen Modell der Telearbeit und Zusammenarbeit ergeben. Um dem…

Mehr lesen

4 von 10 Angestellten achten im Büro nicht auf IT-Sicherheit
G Data News

Das geht auf Kosten der Cybersicherheit: 4 von 10 Angestellten achten im Büro nicht auf IT-Sicherheit. Im privaten Umfeld gehen Menschen vorsichtiger mit ihren digitalen Geräten um – so die Zahlen der Woche von G DATA. Rund 40 Prozent der Angestellten vernachlässigen im Büro die Sicherheit ihrer Geräte. Für sie endet die Sicherheit also, wenn sie ihren Computer anschalten. Das belegt die aktuelle Umfrage „Cybersicherheit in Zahlen“ von G DATA in Zusammenarbeit mit Statista und brand eins. Und auch beim Homeoffice achten viele Menschen nicht auf die IT-Sicherheit. Angestellte achten…

Mehr lesen

Studie: Mehr Sicherheitsvorfälle durch Homeoffice?
Studie: Mehr Sicherheitsvorfälle durch Homeoffice?

Eine Sophos Studie zeigt: Nur bei knapp der Hälfte der befragten Unternehmen in Deutschland stieg die Zahl der Sicherheitsvorfälle durch Homeoffice. Gleichzeitig erhöhten sich jedoch Aufwand und Kosten für die IT-Sicherheit – und damit womöglich auch der Schutz vor den Cyberkriminellen. Mit Beginn der Corona-Pandemie haben Unternehmen ihren Mitarbeitenden Homeoffice und mobiles Arbeiten ermöglicht. Die Zahl der Cyberangriffe ist in dieser Zeit nachweislich gestiegen, vielfach gab es Hinweise darauf, dass dies insbesondere mit dieser kurzfristig organisierten, dezentralen Arbeitsweise von Beschäftigen zusammenhing. Zumindest suggerieren dies die meisten Meldungen zu diesem Thema….

Mehr lesen

VPN-Tunnel: Sicherheit bleibt häufig auf der Strecke

Viele Unternehmen haben während der Pandemie in aller Schnelle VPN-Tunnel eingerichtet, um sicheres Arbeiten im Homeoffice zu ermöglichen. Oft wurden dabei aber auch Zugeständnisse gemacht, was böswillige Hacker jetzt ausnutzen. Als während der Corona-Pandemie immer mehr Arbeitnehmer ins Homeoffice geschickt wurden, blieb Unternehmen oft nichts anderes übrig, als in aller Eile sogenannte Virtual Private Networks (VPNs) einzurichten. Diese ermöglichen es, auch von extern über eine gesicherte Verbindung auf die Unternehmensnetzwerke und damit auf Programme und Dateien zuzugreifen. Doch aufgrund des herrschenden Zeitdrucks und der mangelnden Erfahrung beim Management solcher Verbindungen…

Mehr lesen

GermanEnglish