News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Update: EZVIZ-Kameras mit Schwachstellen
B2B Cyber Security ShortNews

Vor kurzem hat Bitdefender die Schwachstellen in 10 Millionen EZVIZ-Kameras veröffentlicht, beschrieben und zum Update der Firmware aufgerufen. EZVIZ selbst nimmt dazu Stellung und bedankt sich für die Zusammenarbeit mit Bitdefender und fordert die Kunden per Push-Benachrichtigungen zum Update auf. BitDefender hat drei Sicherheitslücken bei fünf Produktmodellen von EZVIZ Kameras diagnostiziert und diese ausführlich beschrieben. Um die Sicherheitslücken (CVE-2022-2471, CVE-2022-2472) bei den Produkten sowie eine auf der Cloud-Plattform zu beheben, hat EZVIZ eine aktualisierte Firmware veröffentlicht. Seit 14. September 2022 steht bei EZVIZ die öffentliche Sicherheitsmitteilung auf der Unternehmens-Website bereit….

Mehr lesen

XIoT Report: über 50 Prozent mehr IoT-Schwachstellen
XIoT Report: über 50 Prozent mehr IoT-Schwachstellen

Der State of XIoT Security Report: 1H 2022 von Team82 zeigt einen Anstieg von IoT-Schwachstellen, von Herstellern selbst identifizierten Sicherheitslücken und vollständig oder teilweise behobenen Firmware-Schwachstellen. Im Durchschnitt werden pro Monat 125 XIoT-Schwachstellen veröffentlicht und behoben. Die Offenlegung von Schwachstellen in IoT-Geräten ist in der ersten Jahreshälfte 2022 im Vergleich zu den vorangegangenen sechs Monaten um 57 Prozent gestiegen. Dies zeigt der neue State of XIoT Security Report: 1H 2022 von Claroty, dem Spezialisten für die Sicherheit von cyber-physischen Systemen (CPS). Im gleichen Zeitraum sind zudem die von Herstellern selbst…

Mehr lesen

Gehackte Security-Kameras von DDoS-Botnetz benutzt
B2B Cyber Security ShortNews

Sicherheitsforscher haben bei über 80.000 HIKvision-Security-Kameras eine Schwachstelle gefunden. Das Unternehmen stellt zwar schon länger ein Firmware-Update bereit, aber das haben wohl nur wenige installiert. Nun nutzen Cybergangster die Kameras für ihr DDoS-Botnetz. Sicherheitsforscher haben schon letzte Jahr eine Schwachstelle in über 80.000 Hikvision-Kameras entdeckt, die sich leicht ausnutzen lässt. Der Fehler wird in der CVE-2021-36260 definiert und wurde von Hikvision über ein Firmware-Update bereits im September 2021 behoben. Aber: Laut einem von CYFIRMA veröffentlichten Whitepaper haben tausende von Systemen, die von 2.300 Organisationen in 100 Ländern verwendet werden, das Sicherheitsupdate immer…

Mehr lesen

GermanEnglish