News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Globales Spionage-Tool bedroht Milliarden Nutzer
Globales Spionage-Tool bedroht Milliarden Nutzer

Früher gab es nur die Befürchtung des “gläsernen Internet-Benutzers” – jetzt ist es Realität: Laut ICCL wertet das Spionage-Tool Patternz Millionen von RTB-Daten aus und bedroht so die Sicherheit von einzelnen Personen, vielen Unternehmen bis hin zu Regierungen. Was wie ein Analyse-Tool für Werbung aussieht wird laut ICCL für gefährliche Zwecke genutzt. Es klingt nicht nur beängstigend – es ist es auch, was das Irish Council for Civil Liberties (ICCL) entdeckt hat. Das sogenannte Real-Time Bidding (RTB)-System soll weltweit die Online-Werbung lenken, da es die Anzeigen in Echtzeit an die…

Mehr lesen

China: Unternehmen müssen Schwachstellen melden – Hacker warten bereits
B2B Cyber Security ShortNews

Unternehmen – auch ausländische – sind in China laut Gesetz verpflichtet Schwachstellen in Systemen und Fehler in Codes umgehend an eine staatliche Stelle zu melden. Allerdings warnen Experten, da China staatlich kontrollierte Hacker nutzt und mit den Informationen zu den Schwachstellen fast ungehindert Zugriff auf die Systeme der Unternehmen erlangen könnte. Die Denkfabrik Atlantic Council hat einen Report veröffentlicht der auf die neue chinesische Verordnung analysiert, die Unternehmen vorschreibt, dass sie Sicherheitslücken und Fehler in Codes an eine staatliche Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) innerhalb 48 Stunden melden müssen….

Mehr lesen

APT41: Chinesische Android-Überwachungs-Software entdeckt
B2B Cyber Security ShortNews

Vor kurzem wurde eine Android-Überwachungssoftware entdeckt, die der chinesischen Gruppe APT41 zugeschrieben wird, so Experten von Lookout. Angriffe durch Hackergruppen wie APT41, die sich auf mobile Geräte konzentrieren, zeigen, dass mobile Endpunkte hochwertige Ziele mit begehrten Daten sind. WyrmSpy und DragonEgg  heißen die zwei neuen gefährlichen Varianten an Android-Überwachungssoftware  die von Lookout entdeckt wurden. Diese Spionage-Apps werden der bekannten chinesischen Bedrohungsgruppe APT41 zugeschrieben. Obwohl die US-Regierung wegen der Angriffe der Gruppe auf mehr als 100 private und öffentliche Unternehmen in den USA und auf der ganzen Welt mehrfach Anklage erhoben…

Mehr lesen

Spionage: Weißrussische Hackergruppe attackiert Diplomaten
B2B Cyber Security ShortNews

Die Hackergruppe MoustachedBouncer aus Weißrussland spioniert per Angriff diverse ausländische Botschaften in Weißrussland aus. Der Angriffe zielen auf die Daten von Diplomaten und Botschaftsmitarbeitern. Spezialisten von ESET haben die Attacken entdeckt. „MoustachedBouncer“, eine bisher unbekannte und von ESET Research kürzlich entdeckte Cyberspionage-Gruppe, späht seit mindestens 2014 ausländische Botschaften in Weißrussland aus. Sie agiert zusammen mit einer anderen Gruppe namens Winter Vivern. Die Angriffe basieren auf der Adversary-in-the-Middle(AitM)-Methode. ESET Experten vermuten, dass die Hacker ihre Attacken auf Ebene des Internetdienstanbieters (ISP) durchführen. Die Drahtzieher hinter MoustachedBouncer zielen darauf ab, Computer von…

Mehr lesen

APT GoldenJackal: Spionage bei diplomatischen Einrichtungen
Kaspersky_news

Die APT-Gruppe GoldenJackal wurde von Kaspersky entdeckt, sie ist aber wohl seit 2019 aktiv. Wie die Untersuchung zeigt, zielt die Gruppe in erster Linie auf staatliche und diplomatische Einrichtungen ab. Als Infektionsvektor nutzt GoldenJackal die Follina-Schwachstelle aus. Seit bereits Mitte des Jahres 2020 beobachtet Kaspersky die Aktivitäten des geschickten und moderat unauffälligen Bedrohungsakteurs. Die APT-Gruppe zeichnet sich durch ein spezielles Toolset aus, mit dem sie die Rechner ihrer Opfer kontrolliert, sich mit Hilfe von Wechsellaufwerken über Systeme verbreitet und bestimmte Dateien von dort extrahieren kann. Die Funktionalitäten deuten darauf hin,…

Mehr lesen

Ist TikTok eine Gefahr für mobile Geräte von Regierungsmitarbeitern? 
B2B Cyber Security ShortNews

Der US-Senat hat ein Gesetz verabschiedet, das Bundesangestellten die Verwendung von TikTok auf staatseigenen Geräten verbieten soll. Ist der chinesische Betreiber von TikTok, ByteDance eine Gefahr? Eventuell auch für europäische oder deutsche Beamte sowie Regierungsmitarbeiter?  Die Abstimmung ist die jüngste Aktion des US-Gesetzgebers, um gegen das chinesische Unternehmen ByteDance vorzugehen, da die nationalen Sicherheitsbehörden befürchten, dass Peking die TikTok App im Einsatz auf den mobilen Endgeräten von Beamten missbrauchen könnte, um Amerikaner auszuspionieren. Ein Kommentar von Akhilesh Dhawan, Senior Director für den Bereich „Sicherheitslösungen“ bei Lookout. Will TikTok auch spionieren?…

Mehr lesen

Stalkerware entdecken mit Open-Source-Tool TinyCheck

Stalkerware wird nicht nur für die private Nachverfolgung von Personen genutzt. Damit lassen sich auch Smartphones von Mitarbeitern ausspionieren. Das Open-Source-Tool TinyCheck hilft bei der Überprüfung von mobilen Endgeräten. Das Open-Source-Tool zur Erkennung von Stalkerware ‚TinyCheck‘ von Kaspersky erhält einen Hub, auf dem die neuesten Entwicklungen und Änderungen in der Verwendung vorgestellt werden. Die Website trägt außerdem dazu bei, die Gemeinschaft aller, die an der Entwicklung des Tools und dem Kampf gegen Stalkerware und Spyware beteiligt sind, weiter zu festigen. Stalkerware zur Spionage TinyCheck wurde im Jahr 2019 nach einem…

Mehr lesen

Threat Report: Cyberwar in der Ukraine
Threat Report: Cyberwar in der Ukraine

Der europäische Sicherheitshersteller ESET hat seinen aktuellen „T1 2022 Threat Report“ veröffentlicht. Darin fassen die Spezialisten die wichtigsten Statistiken der ESET-Erkennungssysteme zusammen und zeigen bemerkenswerte Beispiele aus der Cybersecurity-Forschung. Die neueste Ausgabe des ESET Threat Reports berichtet über verschiedene Cyberangriffe im Zusammenhang mit der russischen Invasion in der Ukraine, die von ESET-Forschern entdeckt wurden oder abgewehrt werden konnten. Dazu zählt auch das Comeback der berüchtigten Malware Industroyer. Mit diesem Schadprogramm sollten Umspannwerke in der Ukraine lahmgelegt werden. Cyberwar in der Ukraine verändert die Bedrohungslandschaft Die ESET-Telemetrie verzeichnete auch weitere Veränderungen…

Mehr lesen

Wie ernst ist die Bedrohung durch mobile Malware für Unternehmen?
Wie ernst ist die Bedrohung durch mobile Malware für Unternehmen?

Mobile Malware wird immer häufiger zu einer Bedrohung für Unternehmen. Die Zahl der Angreifer, die ihre Werkzeuge diversifiziert haben, um neben Desktop-Zielen auch mobile Ziele anzugreifen, ist deutlich gestiegen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Eine Analyse von Lookout. Bestimmte Malware-Kategorien wie Ransomware, haben sich bei Angriffen auf die nicht-mobile Infrastruktur als erfolgreich erwiesen. Die Angreifer hoffen nun auf finanzielle Gewinne, indem sie sich einer Benutzerbasis zuwenden, die oft nicht damit rechnet, von mobilen „Spind“- oder Ransomware-Anwendungen angegriffen zu werden. Mobile Ransomware wirkt sich zwar nicht direkt auf die Unternehmensinfrastruktur aus,…

Mehr lesen

Spionage-Software Pegasus: EU will Verbot

Laut einem Interview der WirtschaftsWoche mit Vera Jourova, Vizepräsidentin der EU-Kommission, will ihre Behörde gegen die Nutzung der Spionage-Software Pegasus vorgehen. Europa müsse zeigen, dass es den Wert von Datenschutz hoch einstuft. Wie die Vizepräsidentin der EU-Kommission Vera Jourova mitteilte, könne man nicht von der USA mehr beim Datenschutz fordern und gleichzeitig in Europa der Spionage-Software Pegasus freien Lauf lassen. man müsse zuerst das “eigene Haus in Ordnung bringen”. Spionage-Software Pegasus verbieten Europa könne den Rest der Welt sehr viel besser vom Wert von Datenschutz überzeugen, wenn auf EU-Gebiet Spionage-Software…

Mehr lesen