News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Threat Report 2023: Cyberkriminalität als Big Business
Threat Report 2023: Cyberkriminalität als Big Business

Cyberkriminalität floriert immer mehr als Geschäftsmodell, Ransomware und Ransomware-as-a-Service ist Innovationstreiber und gestohlene Zugangsdaten fungieren immer mehr als Cash-Cow. Auch das Jahr 2023 wird harrt für Unternehmen in der Cyberabwehr, so Sophos. Sophos hat seinen Threat Report 2023 veröffentlicht. Der Report beschreibt unter anderem einen neuen Grad der Kommerzialisierung innerhalb der Cyberkriminalität, durch den zunehmend niedrigschwellige Einstiegsangebote für potenzielle Angreifer verfügbar sind: Fast alle Szenarien sind käuflich. Ein boomender Cybercrime-as-a-Service-Markt steht einer kriminellen Käuferschaft offen, die von technisch hoch versiert bis völlig unwissend reicht. Die Themen des aktuellen Sophos Threat…

Mehr lesen

Kommt der nächste WannaCry-ähnliche Angriff in 2023?
Kommt der nächste WannaCry-ähnliche Angriff in 2023?

Die Kaspersky-Experten stellen ihr Vorhersagen im Bereich Advanced Persistent Threats (APTs) für das nächste Jahr vor: demnach befürchten sie Angriffe auf Satellitentechnologien und Mailserver, eine Zunahme destruktiver Angriffe und Leaks, Hacking über Drohnen sowie eine WannaCry-ähnliche Cyber-Epidemie. Als Grundlage dienen die Beobachtungen von über 900 APT-Gruppen und -Kampagnen Die politischen Veränderungen des Jahres 2022 werden sich in den kommenden Jahren auch auf die Cybersicherheit auswirken und komplexere Angriffe nach sich ziehen. Die von Kaspersky jetzt veröffentlichten alljährlichen Prognosen beruhen auf Untersuchungen des Kaspersky Global Research and Analysis Teams (GReAT) und…

Mehr lesen

Ransomware-Report: LockBit mit Abstand am aktivsten

Wie bereits in den Vormonaten bleibt auch im August LockBit die mit Abstand aktivste Ransomware. Erst danach folgt Triple Extortion: die Attacke mit DDoS neben Verschlüsselung und Erpressung. Das zumindest zeigt der aktuelle Ransomware-Report August von Malwarebytes.   Das Threat-Intelligence-Team von Malwarebytes konnte der Ransomware-Gruppe im August 2022 62 Angriffe zuschreiben (im Vergleich zu 61 Angriffen im Juli 2022 und 44 Angriffen im Juni 2022). Für REvil vermerkt Malwarebytes hingegen nur einen Angriff im August. RansomEXX meldet sein erstes Opfer seit vier Monaten und auch Snatch meldet sich nach 40 Tagen…

Mehr lesen

BlackBasta steck wohl hinter Ransomware-Angriff auf Sixt
B2B Cyber Security ShortNews

Wie Spiegel.de berichtet, steckt wohl die neue Angreifertruppe BlackBasta hinter dem Ransomware-Angriff auf den Autovermieter Sixt. Laut Recherchen von Heise.de scheint die neue Gruppe eine Abspaltung bzw. eine Mitarbeiterübernahme der Conti-Gruppe zu sein, die sich wohl aufgelöst hat. Das Erpressungsgeschäft mit Ransomware bleibt eines der lukrativsten. Doch irgendwann wird die große Erfindung gegen Ransomware-Attacken kommen müssen, denn sie nehmen massiv zu. Die Medien kommen mit der Berichterstattung kaum noch hinterher. Bereits Anfang Mai 2022 wurde der Autovermieter Sixt Opfer einer Ransomware-Attacke. Sixt: Angriff frühzeitig bemerkt In einer Pressmitteilung gab Sixt…

Mehr lesen

2021: Ransomware-Zahlungen erreichen neuen Rekord

Ransomware-Zahlungen erreichen im Jahr 2021 einen neuen Rekord, da mehr und mehr Daten im Dark Web angeboten werden. Aktuelle Studie von Palo Alto Networks Unit 42 zeigt, durchschnittliche Lösegeldforderung um 144 Prozent auf 2,2 Millionen US-Dollar gestiegen, durchschnittliche Zahlung um 78 Prozent auf 541.010 US-Dollar gestiegen. Ransomware-Zahlungen erreichten im Jahr 2021 neue Rekorde, da Cyberkriminelle zunehmend auf „Leak-Seiten“ im Dark Web zurückgreifen. Mit der Drohung, sensible Daten freizugeben, setzen sie ihre Opfer unter Druck, um sie zur Zahlung zu bewegen. Dies berichtet Unit 42 von Palo Alto Networks (NASDAQ: PANW), weltweit…

Mehr lesen

GermanEnglish