News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Regulierung von KI-Software
B2B Cyber Security ShortNews

Weltweit gibt es Bestrebungen, einen rechtlichen Rahmen für künstliche Intelligenz abzustecken. Es gab Anhörungen vor dem US-Kongress, bei denen sich unter anderem der ChatGPT-Chef Sam Altman für eine Regulierung aussprach. Die Abgeordneten des EU-Parlaments fordern mehrere Änderungen des „AI Acts“ zur strikteren Regulierung von KI. Man kann die Entwicklung von KI und die damit verbundene Innovation nicht aufhalten. Oder wie es so schön heißt: Ist der Geist erst aus der Flasche… KI-Modelle sind neue Technologien, wie es viele andere zuvor gegeben hat. Und doch sind sie in vielerlei Hinsicht besonders….

Mehr lesen

EU Cyber-Solidaritäts-Gesetz: Aufbau eines Schutzschildes
EU Cyber-Solidaritäts-Gesetz: Aufbau eines Schutzschildes

Im April legte die Europäische Kommission einen Vorschlag für das EU-Gesetz zur Cyber-Solidarität vor, einen milliardenschweren Plan zur Stärkung der Cybersicherheitsfähigkeiten in den EU-Mitgliedstaaten. Ein Kommentar von Peter Sandkuijl, VP Sales Engineering EMEA bei Check Point Software Technologies. Der Plan soll dabei helfen, ein groß angelegtes, umfassendes europäisches Cyberverteidigungsprogramm aufzubauen. In dem Gesetz heißt es, dass der EU-Cyber-Solidaritätsakt die Solidarität auf Unionsebene stärken wird, um schwerwiegende Cybersicherheitsvorfälle und groß angelegte Cybersicherheitsvorfälle besser zu erkennen. Er wird auch dazu beitragen, die Bereitschafts- und Reaktionsmaßnahmen zu verbessern, indem ein europäischer Cyber-Schutzschild und ein…

Mehr lesen

Chinesische, russische APT-Gruppen attackieren Europa
Chinesische, russische APT-Gruppen attackieren Europa

Die Europäische Union ist verstärkt im Visier chinesischer und russischer APT-Gruppen. Das zeigt der aktuelle ESET APT-Report, der über die neuesten Entwicklungen bei Hackergruppen berichtet, wie etwa Lazarus, Mustang Panda oder Ke3chang. Die ESET Sicherheitsexperten verzeichnen zunehmend Angriffe von APT (Advanced Persistent Threat)-Gruppen mit Verbindungen nach China, Nordkorea und Russland auf EU-Staaten und Organisationen in diesen Ländern. Mit gefälschten Jobangeboten des Luftfahrtunternehmens Boeing versuchte die Lazarus-Gruppe, von Mitarbeitern eines polnischen Rüstungsunternehmens Zugangsdaten zu stehlen. Auch Ke3chang and Mustang Panda, Akteure mit Verbindungen nach China, haben europäische Unternehmen attackiert. Im Rahmen…

Mehr lesen

Cisco Webex erfüllt Datenschutz durch vollständige EU-Datenresidenz 
B2B Cyber Security ShortNews

Cisco hat bekannt gegeben, dass Webex nun eine vollständige Datenresidenz in der EU hat. Man erfüllt somit die Bedenken und sogar Klagen von deutschen Datenschutzbeauftragen. Von europäischen Kunden erzeugten Inhalte liegen nun in Rechenzentren in der EU. Bestehende Daten werden überführt. Cisco setzt den Weg für Datenschutz und Datensicherheit konsequent fort. Wendy Mars, President Cisco EMEA hat in einem Blog bekannt gemacht, dass ab sofort alle Daten von neuen Webex-Kunden komplett in Rechenzentren in der EU verarbeitet und gespeichert werden. Damit verbleiben nun zum Beispiel Rechnungsdaten und Analysedaten in der…

Mehr lesen

Spionage-Software Pegasus: EU will Verbot

Laut einem Interview der WirtschaftsWoche mit Vera Jourova, Vizepräsidentin der EU-Kommission, will ihre Behörde gegen die Nutzung der Spionage-Software Pegasus vorgehen. Europa müsse zeigen, dass es den Wert von Datenschutz hoch einstuft. Wie die Vizepräsidentin der EU-Kommission Vera Jourova mitteilte, könne man nicht von der USA mehr beim Datenschutz fordern und gleichzeitig in Europa der Spionage-Software Pegasus freien Lauf lassen. man müsse zuerst das “eigene Haus in Ordnung bringen”. Spionage-Software Pegasus verbieten Europa könne den Rest der Welt sehr viel besser vom Wert von Datenschutz überzeugen, wenn auf EU-Gebiet Spionage-Software…

Mehr lesen

Verschlüsselungsverbot in EU?
B2B Cyber Security ShortNews

Kommt nun das Verschlüsselungsverbot? Nach dem Terroranschlag von Wien nutzten verschiedene Regierungen einmal mehr die Gelegenheit, gegen die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu argumentieren: Sie nütze Terroristen, stelle jedoch Strafverfolger vor unlösbare Herausforderungen. Offenbar möchte die EU nun Ernst machen mit ihrem Crypto Wars: Eine Resolution zur Entschlüsselung wurde bereits beschlossen – allen Kritiken zum Trotz. Rückblick Verschlüsselungsverbot: Pläne der Regierungen Schon in der jüngeren und ferneren Vergangenheit wurde ein Verschlüsselungsverbot hitzig diskutiert – so hitzig, dass der Begriff „Crypto Wars“ („Krieg um die Verschlüsselung“) heute fester Bestandteil dieser Diskussion ist: Zur Vermeidung…

Mehr lesen