News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Cyberkriminelle betrügen sich gegenseitig um Millionen
Cyberkriminelle betrügen sich gegenseitig um Millionen

Gegenseitiger Betrug scheint lukrativ: Untersuchung der Sophos X-Ops deckt eigenen Wirtschaftszweig in Cybercrime-Foren auf, bei dem sich Cyberkriminelle gegenseitig um Millionen von Dollar betrügen. Nun gibt es dafür sogar eigene Darknet-Schiedsverfahren. Recht, Ordnung und Chaos: Cyberkriminelle betrügen sich gegenseitig um Millionen von Dollar und bringen ihre Beschwerden über den Betrug sogar vor eigene Schlichtungsstellen, berichtet Sophos im ersten Teil der vierteiligen Serie „The Scammers Who Scam Scammers on Cybercrime Forums“. Der Report beschreibt außerdem, wie Angreifer klassische Techniken, die teilweise Jahrzehnte alt sind, einsetzen, um ihre Betrügereien durchzuführen. Dazu zählen…

Mehr lesen

Kreditkartendiebe stehlen Geld und Identitäten
Eset_News

Rund 45 Millionen Kreditkarten sind allein in Deutschland im Umlauf (Quelle: VuMA) – von Privatpersonen, Unternehmen und deren Mitarbeitern. Ein lukratives Ziel für Cyberkriminelle. Experten schätzen, dass rund 24 Milliarden Datensätze von Zugängen über E-Mailadressen bis hin zu Finanzinformationen im Dark Web erhältlich sind. Zu den begehrtesten gehören frische Kreditkartendaten, die von Betrügern in großen Mengen gekauft werden, um anschließend Identitätsbetrug zu begehen. Worauf sollten Internetnutzer 2022 ganz besonders achten? In einem Artikel auf WeLiveSecurity beleuchten ESET Experten die fünf beliebten Maschen der Cyberkriminellen, um Kreditkartendaten zu stehlen. 24 Milliarden…

Mehr lesen

1 Milliarde Bürger in China: Hacker will deren Daten erbeutet haben
B2B Cyber Security ShortNews

Wie ZDF.de berichtet, soll ein Hacker in China die Daten von 1 Milliarde chinesischer Bürger erbeutet haben. Anscheinend wurden die Daten zum Kauf angeboten. Ob sie aber echt sind ist noch unbestätigt. Ein Hacker hat laut ZDF.de selbst angegeben, dass er die Datensätze von 1 Milliarde Bürgern in China gestohlen hat. Als kleinen Beweis soll er 750.000 Datensätze im Internet veröffentlicht haben. Dabei sollen sich dann pro Datensatz Informationen wie Name, Handynummer, Personalausweisnummer, Adresse und Geburtstag finden lassen. Anscheinend wurden die gesamten Daten für etwa 200.000 Euro im Darknet angeboten…

Mehr lesen

Angriff auf Microsoft: Lapsus$ erbeutet 37 GByte Daten
G Data News

Cyberkriminelle von Lapsus$ haben sich Zugang zu internen Systemen bei Microsoft verschafft und insgesamt 37 Gigabyte vertraulicher Daten gestohlen und veröffentlicht. Auch Zugriffsmanagement-Dienstleister Okta ist angeblich Opfer eines Datenlecks geworden. Die Erpressergruppe Lapsus$ hat Berichten zufolge 37 Gigabyte an Quellcode und E-Mails von Microsoft veröffentlicht. Auch das Unternehmen Okta ist der Erpressergruppe angeblich zum Opfer gefallen. Okta stellt Identitätsmanagement-Lösungen her, die in vielen Business-Anwendungen zum Einsatz kommen. Nach Aussagen von Okta gab es im Januar einen Versuch, den Zugang eines Drittanbieters zu kompromittieren – ein entsprechender Screenshot stamme wahrscheinlich daher….

Mehr lesen

GermanEnglish