News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Risk Report: Sorgen um die IT-Sicherheit im Homeoffice
Risk Report: Sorgen um die IT-Sicherheit im Homeoffice

Studie von Avast zeigt, dass sich über die Hälfte der IT-Entscheider in kleinen und mittleren Unternehmen heute mehr um die Cybersicherheit sorgt als vor der Pandemie. Je größer das Unternehmen, umso mehr Sorgen macht die IT-Sicherheit im Homeoffice. Aus einer aktuellen Umfrage von Avast, ein weltweit führender Anbieter von IT-Sicherheits- und Datenschutzlösungen, geht hervor, dass die Ängste um die Sicherheit unter den IT-Entscheidender in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) seit dem Anfang der Pandemie um 56 Prozent zugenommen haben. Je mehr Angestellte ein Betrieb hat, umso mehr Sorgen und Nöte haben…

Mehr lesen

CyberSec&AI Connected 2021 Konferenz
Avast News

Bereits am 04. November 2021 startet zum dritten Mal die CyberSec&AI Connected 2021 Konferenz mit dem Thema: „Die zukünftige Rolle von KI für mehr Cybersicherheit“. Zu den Sprechern zählen Experten von Facebook, Google, Avast und hochkarätige internationale Wissenschaftler. Auf der dritten CyberSec&AI Connected 2021-Konferenz liegt dieses Jahr der Fokus auf der Rolle von künstlicher Intelligenz (KI) in Bezug auf die zukünftige Cybersicherheit für Verbraucher und deren Privatsphäreschutz im Internet. Die jährliche Konferenz findet am 4. und 5. November 2021 virtuell statt. Ziel der Veranstaltung ist es, Wissenschaft und Industrie zusammenzubringen,…

Mehr lesen

BKA kauft Spionagesoftware Pegasus
Avast News

Laut aktuellen Nachrichten hat das Bundeskriminalamt eine Version der Spionagesoftware Pegasus von dem umstrittenen israelischen Anbieter NSO Group gekauft. Ein Statement von Jaya Baloo, Cybersicherheitschefin bei Avast, einem führenden Anbieter von IT-Sicherheits- und Datenschutzlösungen. Spionagesoftware wie Pegasus ist besonders problematisch, da sie leicht in die freie Wildbahn gelangen und dazu missbraucht werden kann, auch unschuldige Menschen auszuspionieren. Erst in diesem Sommer haben wir erfahren, dass Pegasus eingesetzt wurde, um die Kommunikation von Journalist*innen und Menschenrechtsaktivist*innen abzuhören, was eine schwere Menschenrechtsverletzung darstellt. Die Spionagesoftware ist in der Lage, die Kommunikation einzelner…

Mehr lesen

Wahl 2021: Bürger befürchten Fake News und gezielte Propaganda
Avast News

Avast-Umfrage: Mehrheit der Bundesbürger befürchtet Fake News und gezielte Propagandanachrichten könnten Bundestagswahl beeinflussen. In einer Umfrage im Vorfeld der Bundestagswahl 2021 hat Avast herausgefunden, dass zwei aus drei der befragten Bundesbürger:innen glauben, dass Fake News und Propaganda das Ergebnis der Bundestagswahl beeinflussen könnten. Mehr als die Hälfte hält Cyberattacken auf kandidierende Politiker und Parteien für möglich, wobei knapp die Hälfte auch denkt, dass daraus resultierende Datenlecks einen Einfluss auf die Wahlergebnisse haben könnten. Im Fokus der Umfrage stehen Fragen zur Einstellung der Befragten zu Cyberkriminalität, Fake News und Social Bots…

Mehr lesen

Plus 25 Prozent: Risiko für Cyberattacken auf Unternehmen

Risiko für Cyberattacken auf Unternehmen seit Beginn der Corona-Pandemie um 24 Prozent gestiegen. Laut dem Global PC Risk Report von Avast ist es seit der Pandemie um ein Viertel wahrscheinlicher geworden, dass Unternehmen von PC-Malware angegriffen werden. Deutsche Unternehmen sind im weltweiten Vergleich weniger stark betroffen. Avast, ein weltweit führender Anbieter von IT-Sicherheits- und Datenschutzlösungen, hat die Ergebnisse seines neuesten Global PC Risk Report veröffentlicht. Demnach ist die Wahrscheinlichkeit, dass Geschäftsanwender mit einem PC-Schadprogramm konfrontiert werden, im Vergleich zum Vorjahr weltweit um 24 Prozent gestiegen – von 11,25 auf 13,9 Prozent….

Mehr lesen

Technischer Telefonbetrug zielt auf Endanwender und KMUs
Avast News

Millionen von Angriffen durch „technischen Telefonbetrug“ in Deutschland. Avast blockte in einem Jahr allein 2,2 Millionen Angriffsversuche und warnt vor den Gefahren. Betrüger haben besonders Endanwender und KMUs im Visier. Avast, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für digitale Sicherheit und Privatsphäre, warnt vor einer anhaltenden Welle des technischen Telefonbetrugs. Die Cybersicherheitsexperten haben in den vergangenen zwölf Monaten in Deutschland über 2,2 Millionen Versuche der Betrugsmasche erkannt und blockiert. Hinweis am PC lockt zur Support-Hotline Es gibt zwei Arten von technischem Telefonbetrug: Zum einen, indem Betrüger die Verbraucher direkt anrufen…

Mehr lesen

Avast wehrt Pegasus seit 2016 ab
Avast News

Es wurde bekannt, dass VIPs, Staatslenker, Journalisten und Oppositionelle weltweit mithilfe des Überwachungs- und Spionage-Tool Pegasus ausgehorcht wurden.  Ein Statement von Avast, Jakub Vavra, Mobile Threat Analyst „Pegasus ist ein Remote Access Tool (RAT) mit Spyware-, also Spionagesoftware-Eigenschaften. Seine Android-Varianten können Daten von beliebten Messenger-Plattformen wie WhatsApp, Facebook und Viber sowie E-Mail-Programmen und Browsern extrahieren. Die Spyware ist in der Lage, den Bildschirm der Benutzer*innen über Mikrofon und Kamera aus der Ferne zu überwachen, Screenshots zu erstellen und die Eingaben der Smartphone-Besitzer*innen per Keylogging aufzuzeichnen. Diese Funktionen machen Pegasus zu…

Mehr lesen

Malware verteilt sich via gecrackter Spiele
Avast News

Crackonosh verbreitet sich via gecrackter Versionen beliebter Online-Spiele. Avast hat festgestellt, dass so ein Kryptominer weltweit verteilt wird. Gerade in Home-Office-Zeiten ist das eine zusätzliche Gefahr. Eine aktuelle Untersuchung von Avast Threat Labs zeigt wie sich eine Malware mit dem Namen „Crackonosh“ derzeit weltweit verbreitet. Dabei handelt es sich um eine Kryptomining-Malware, die die Cybersicherheitsexperten in gestohlenen Kopien von beliebten Spielen gefunden haben. Kryptominer in gecrackter Software Die Malware ist mindestens seit Juni 2018 im Umlauf und hat ihren Urhebern bereits über 2.000.000 US-Dollar in der Kryptowährung Monero von über…

Mehr lesen

US-Regierung erklärt Ransomware den Kampf 
Avast News

Ransomware-Angriffe sind weltweit auf dem Vormarsch. Von der Colonial Pipeline über JBS  – die Auswirkungen sind aktuell vor allem in den USA deutlich zu spüren und brachten dort die Treibstoff- und Fleischlieferungen für fast eine Woche zum Erliegen. Jetzt hat die US-Regierung Ransomware zur Chefsache gemacht. Gleichzeitig hat die US-Regierung jedoch wichtige, noch nie dagewesene Gegenmaßnahmen als Reaktion auf diese Angriffe unternommen. Beispielsweise wurden die Gruppen, die hinter den Angriffen stecken, sehr schnell benannt und damit bloßgestellt. So wurde REvil/Sodinokibi als Drahtzieher hinter dem Angriff auf JBS identifiziert und Darkside…

Mehr lesen

Bahn frei für den Staatstrojaner
Avast News

Am 10.06.2021 hat der Bundestag das Gesetz zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts verabschiedet. Zu den Änderungen zählt unter anderem auch, dass der sogenannte Staatstrojaner nicht mehr nur wie bisher bei schweren Straftatbeständen zum Einsatz kommen darf, sondern auch präventiv! Ein Statement von Avast. „Das Dilemma des Staatstrojaners ist exemplarisch für das digitale Zeitalter, da die datenschützende Kryptographie die Möglichkeit der Behörden, auf entschlüsselte Kommunikation zuzugreifen, einschränkt. Die Regierung greift dann zu Lösungen, die die Sicherheit und Privatsphäre für uns alle verringern, indem sie versuchen, die Verschlüsselung zu schwächen, Schwachstellen auszunutzen oder…

Mehr lesen

GermanEnglish