News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Manipulierte Anzeigen rund um KI inklusive Malware
Sophos News

Cyberkriminelle sind heutzutage Betrüger mit Trendbewusstsein! Den Hype um Künstliche Intelligenz nutzen sie geschickt für ihre Zwecke: in manipulierten Anzeigen rund um KI platzieren sie Banking-Trojaner und Infostealer. Die Sophos-Forensiker haben sich diesen Malvertising-Fall genauer angesehen. Sophos X-Ops verzeichnet seit Anfang dieses Jahres eine Wiederbelebung des Einsatzes von Malvertising in verschiedenen Malware-Kampagnen, sowohl in seiner Telemetrie als auch im vermehrten Auftauchen dieses Themas in Untergrundforen. Malvertising, die Bezeichnung für eine Methode, schädlichen Code in digitale Werbung zu injizieren, ist kein neues Thema und auch kein neues TTP für Angreifer. Malvertising…

Mehr lesen

Cybersecurity-Jobs auch im Zeitalter von KI essenziell
Kaspersky_news

Neue Technologien – früher die Dampfturbine, heute Künstliche Intelligenz – haben schon immer unseren privaten und beruflichen Alltag maßgeblich verändert. Oft entstanden und entstehen damit neue Berufsbilder. In Hinblick auf die aktuellen technologischen Entwicklungen und gesellschaftlichen Veränderungen hat Kaspersky IT-Entscheider in Unternehmen in Deutschland befragt , welche zukunftsträchtigen Berufe sie wählen würden, wenn sie heute ihre Karriere noch einmal neu starten könnten. Die spannenden Ergebnisse: 45 Prozent könnten sich vorstellen, künftig als KI-Mentor tätig zu werden. Da die Komplexität und der Reifegrad von Künstlicher Intelligenz zunehmend steigen, braucht es eine…

Mehr lesen

Wie KI die Cybersicherheit bedroht
Wie KI die Cybersicherheit bedroht

In den letzten Monaten hat die Begeisterung für KI-Technologie rapide zugenommen, was zum großen Teil auf die Veröffentlichung von ChatGPT zurückzuführen ist. Das bringt neue Herausforderungen für die Sicherheit mit sich. Das Programm wird der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung gestellt und ist seit seiner Einführung im November letzten Jahres Gegenstand einer scheinbar endlosen öffentlichen Debatte über seine Implikationen. Die KI-Technologie erweist sich als ziemlich intelligent. Es handelt sich dabei um eine Art zeitgemäße Weiterentwicklung des Konzepts einer Suchmaschine – Nutzer können eine Eingabe machen und erhalten innerhalb weniger Augenblicke eine…

Mehr lesen

KI-Umfrage: Verhaltener Optimismus bei deutschen Arbeitnehmern
KI-Umfrage: Verhaltener Optimismus bei deutschen Arbeitnehmer:innen

Nur circa 16 Prozent der deutschen Arbeitnehmer nutzen bereits KI-basierte Tools am Arbeitsplatz. Noch ist die Gefahr für Unternehmen gering. Die Mehrzahl der Befragten steht KI ambivalent gegenüber. Mit Diensten wie ChatGPT und Midjourney hat es künstliche Intelligenz (KI) in den vergangenen Monaten nicht nur verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit geschafft, sondern setzt auch seinen Vormarsch in den Unternehmens- und Arbeitsalltag vieler Arbeitnehmer fort. Zahlreiche Fragen sind in diesem Zusammenhang jedoch noch unklar: Wird die Technologie im tatsächlichen Arbeitsalltag allem Medien-Hype zum Trotz überhaupt bereits flächendeckend genutzt? Bieten die…

Mehr lesen

Gute KI, schlechte KI
B2B Cyber Security ShortNews

Laut Sicherheitsforschern in Israel setzen Hacker-Banden bereits Künstliche Intelligenz (KI) ein, um ihre neuen Mitglieder zu trainieren. Außerdem werden Sie von KI unterstützt, um Malware zu verbessern, Angriffe zu automatisieren und allgemein ihre kriminellen Tätigkeiten reibungslos zu gestalten. Auf der anderen Seite haben die Unternehmensberater von McKinsey mittels einer Umfrage für das Jahr 2022 herausgefunden, dass 50 Prozent der befragten Unternehmen mindesten in einem Geschäftsbereich eine KI zur Unterstützung der Arbeit einsetzen – 2017 waren es nur 20 Prozent gewesen. Laut Forbes Magazin glauben sogar 60 Prozent der befragten Unternehmer,…

Mehr lesen

Google Bard als Malware-Autor
Google Bard als Malware-Autor

Sicherheitsforscher waren mit Googles generativer KI Bard in der Lage, Phishing-E-Mails, Malware-Keylogger und einfachen Ransomware-Code zu erzeugen. Die Revolution der generativen KI hat einen Paradigmenwechsel im Bereich der künstlichen Intelligenz ausgelöst und ermöglicht es Maschinen, Inhalte mit bemerkenswerter Raffinesse zu erstellen und zu generieren. Generative KI bezieht sich auf die Untergruppe der KI-Modelle und -Algorithmen, die in der Lage sind, selbstständig Texte, Bilder, Musik und sogar Videos zu erzeugen, die menschliche Kreationen imitieren. Diese bahnbrechende Technologie hat eine Vielzahl kreativer Möglichkeiten eröffnet, von der Unterstützung von Künstlern und Designern bis…

Mehr lesen

Identity Security mit Automatisierung und KI
Identity Security mit Automatisierung und KI

Ein führendes Unternehmen für Identity Security, hat seine Identity-Security-Plattform um neue Funktionen erweitert. Durch die Bereitstellung von Automatisierungs- und KI-Features auf der gesamten Plattform wird es deutlich einfacher, intelligente Berechtigungskontrollen auf alle Identitäten – menschliche und nicht-menschliche – anzuwenden. Mit der Identity-Security-Plattform von CyberArk können Unternehmen Zero-Trust- und Least-Privilege-Konzepte mit vollständiger Transparenz umsetzen. Dabei bietet die Plattform mit intelligenten Berechtigungskontrollen einen sicheren Zugriff für jede Identität von jedem Ort aus und auf die unterschiedlichsten IT-Umgebungen und -Ressourcen. Mit innovativen Funktionen rund um die Automatisierung und die Künstliche Intelligenz verbessert CyberArk…

Mehr lesen

Mittäter KI: Der Diebstahl von Identitätsdaten 
Mittäter KI: Der Diebstahl von Identitätsdaten - Bild von Eric Blanton auf Pixabay 

Von jeher gehören Identitätsdaten zu den bevorzugten Beutestücken von Cyberkriminellen. Lassen sich mit ihrer Hilfe doch Konto-Kompromittierungen initiieren und Identitätsbetrüge begehen. Nun helfen auch noch ChatGPT & Co mit perfekten Phishingmails. Ein Statement von Dirk Decker, Regional Sales Director DACH & EMEA South bei Ping Identity. Auf Seiten der Angreifer kommen dabei in aller Regel Social Engineering und Phishing zum Einsatz. Die Erfolgsrate solcher, meist auf schiere Masse setzender, Angriffe ist begrenzt. Individualisierte, auf ein Opfer zugeschnittene Mails und Nachrichten, bieten deutlich höhere Erfolgsraten, erfordern jedoch auch deutlich mehr Arbeitsaufwand…

Mehr lesen

ChatGPT: Chatbot hat viele Vertrauensproblem
B2B Cyber Security ShortNews

ChatGPT hat ein Vertrauensproblem – das hat eine Umfrage von Malwarebytes ergeben. 81 Prozent der Befragten, die mit ChatGPT vertraut sind, sind der Meinung, dass ChatGPT ein potenzielles Sicherheitsrisiko für sie selbst oder ihr Unternehmen darstellen könnte. Zum Hype selbst: Trotz der enormen Medienberichterstattung und den Wellen, die ChatGPT online geschlagen hat, stimmten nur 35 Prozent der Aussage „Ich bin mit ChatGPT vertraut“ zu. Darüber hinaus konnten nur zehn Prozent der Befragten, die überhaupt mit ChatGPT vertraut waren, der Aussage „Ich vertraue den von ChatGPT bereitgestellten Informationen“ uneingeschränkt zustimmen. Allerdings:…

Mehr lesen

KI-gestützte Cybersecurity-Analyse für Sicherheitslücken
KI-gestützte Cybersecurity-Analyse für Sicherheitslücken - Bild von DIY Team auf Pixabay

Mit der Lösung Vantage IQ hat Nozomi Networks die erste KI-gestützte Lösung für die Analyse von und Reaktion auf Sicherheitslücken und Ressourcenbeschränkungen in unternehmenskritischen Betriebsinfrastrukturen. Sie ermöglicht es, diese Lücken und Beschränkungen schnell zu beheben. Vantage IQ ist als Add-on zu Vantage erhältlich, der SaaS-basierten Sicherheitsmanagement-Plattform von Nozomi Networks. Sie bietet umsetzbare Einblicke in reale Bedrohungen und deren Bewältigung, indem künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) genutzt werden. Diese fortschrittliche Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine stärkt die Cybersicherheit und die Widerstandsfähigkeit von Organisationen mit kritischen Infrastrukturen. Gleichzeitig hilft es…

Mehr lesen