News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Auftragshacker: Jäger des Datenschatzes
Auftragshacker: Jäger des Datenschatzes

Unternehmen im Fokus von Cyberkriminellen: Mit der fortschreitenden Digitalisierung wird sich das Datenaufkommen in der Wirtschaft in Zukunft vervielfachen. Das sind besonders verlockende Ziele für Autragshacker oder Erpresser. Die Gesetzgebung hat daher dafür gesorgt, dass der Datenschutz auch bei digitaler Datenverarbeitung einen hohen Stellenwert genießt. Neben dem Schutz von Betriebsgeheimnissen müssen Unternehmen vor allem der Sicherheit von personenbezogenen Daten hohe Priorität einräumen. Besonders folgenreich können Verstöße gegen die DSGVO werden: Kommt es zu einem Datenverlust, müssen die Betroffenen darüber informiert werden. Zudem kann ein derartiger Sicherheitsvorfall von den Aufsichtsbehörden mit einem…

Mehr lesen

IT-Security bleibt größte Sorge der Unternehmen
IT-Security bleibt größte Sorge der Unternehmen

IT-Security bleibt größte Sorge der Unternehmen und befördert Managed Services. Aktueller Barracuda-Report‚ 2021 Evolving MSP Landscape‘: Proaktivität ist Schlüsselanforderung bei Umstellung auf sicherheitszentriertes Servicemodell. Die COVID-19-Pandemie hat deutlich vor Augen geführt, welche Auswirkungen solch ein Ereignis auf nahezu jedes Unternehmen weltweit hat: digitale Transformation, zunehmende Remote-Arbeit aber auch steigende Cyberkriminalität – nie waren die Chancen für Managed Service Provider größer als jetzt, sich ihren Kunden als kompetente Service-Berater in puncto IT-Security zu vermitteln. Sicherheitszentriertes Servicemodell Allerdings verlangt dies viel Proaktivität, eine Schlüsselanforderung bei der Umstellung auf ein sicherheitszentriertes Servicemodell. Zusammen mit…

Mehr lesen

BSI: Home-Office vergrößert Angriffsfläche
B2B Cyber Security ShortNews

BSI-Wirtschaftsumfrage: Die Home-Office-Situation in Pandemiezeiten vergrößert die Angriffsfläche für Cyber-Kriminelle und nimmt damit Einfluss auf die Informationssicherheit von Wirtschaftsunternehmen in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Unternehmen und Betrieben, die das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) heute auf einer digitalen Pressekonferenz in Bonn vorgestellt hat. Weitere Ergebnisse im Überblick: Durch Corona hat sich das Angebot von Home-Office-Arbeitsplätzen mehr als verdoppelt. 58 % der befragten Unternehmen wollen das Angebot auch nach der Pandemie aufrechterhalten bzw. ausweiten. Die Unternehmen, die Homeoffice etablieren wollen, ziehen Digitalisierungsprojekte vor. 2/3…

Mehr lesen

Gestaltungsprinzipien der IT-Security
Gestaltungsprinzipien der IT-Security

Für IT-Security-Verantwortliche muss sich ein abrupter Wechsel vom Büro- in den vollständigen Remote-Betrieb wie ein Umzug aus einer soliden ummauerten Villa in den Wilden Westen anfühlen. Traditionelle Grenzen des On-Premises-Betriebs und damit auch die Kontrolle, die dieser bietet, gibt es nicht mehr. Im Homeoffice kontrollieren die Benutzer Geräte und Software mehr oder weniger selbst. Und damit fangen für IT-Admins die Schwierigkeiten an. Der zu sichernde Bereich potenziert sich schlagartig. Nur ein Klick auf einen bösartigen E-Mail-Anhang, das Surfen auf einer Website mit Malware, ein offenes WLAN-Netzwerk oder ein ungesichertes Endgerät,…

Mehr lesen

IT Security made in EU als Gütesiegel
IT Security made in EU als Gütesiegel

„Made in EU“ genießt weltweit höchste Anerkennung. Ob Maschinenbau, Fahrzeuge oder Bekleidung: Die Herkunftsbezeichnung steht für eine Top-Qualität und die Einhaltung strikter Vorgaben. Mit dem Bereich IT-Sicherheit verknüpfen dies allerdings nur wenige Verbraucher. Aus diesem Grund hat der größte deutsche IT-Security-Verband TeleTrusT das eigene Gütesiegel „IT Security made in Europe“ initiiert. Davon sollen Hersteller, Handel und Anwender gleichermaßen profitieren und IT-Spitzenunternehmen der Europäischen Union stärker ins Rampenlicht treten. IT Security made in EU schafft Vertrauen und Transparenz „Im vergangenen Jahr haben wir das Gütesiegel ´IT Security made in EU´ etabliert….

Mehr lesen

IT-Security-Herausforderungen in 2021

Das Jahr 2020 hat mehr denn je gezeigt, dass die zunehmende Abhängigkeit vom Internet sowie von Cloud-Diensten ein erhöhtes Maß an Anpassungsfähigkeit und verstärkter interner Zusammenarbeit unterschiedlicher IT-Abteilungen und Fachbereiche erfordert. Angelique Medina, Director bei ThousandEyes, hat dazu die einzelnen Entwicklungen genauer betrachtet und gibt eine Einschätzung zu den IT-Security-Herausforderungen 2021 ab. Störungsfreie und zuverlässige Internetanbindungen nahmen in 2020 eine zentrale Rolle für Unternehmen ein, die verstärkt auf Cloud-Dienste und Homeoffice setzten. Zum Leidwesen vieler Firmen wurde aber auch schnell klar, dass es sich beim Internet um ein fragiles und komplexes…

Mehr lesen

Was Security-Experten in 2021 erwarten
2021 Aussicht experten

Was wird sich tun im Bereich Security im Jahr 2021? Die Experten verschiedener Security-Unternehmen prognostizieren neue Entwicklungen unter anderem zu folgenden Thematiken: Einsatz von KI durch Cyberkriminelle, Herausforderungen von Smart Cities im Hinblick auf den Klimawandel, neuen Emotet-Angriffswellen, Einrichtungen von Digitalen Identitäten für Bürger. YesWeHack, Rayna Stamboliyska Zahl der Cyberangriffe nimmt weiter zu – glücklicherweise auch die Zahl der Cybersicherheitsexperten „Der digitale Wandel bedeutet noch mehr ‚cloudification‘ sowie die Zunahme von konnektiven Geräten. Für Cyberkriminelle bieten sich somit immer mehr Angriffspunkte. Dadurch das sich auch ‚Cybercrime-as-a-service‘ immer mehr professionalisiert, werden…

Mehr lesen

Ransomware-Attacken verändern Prioritäten
Verschlüsselung Ransomware Studie

Eine weltweite Studie von Sophos zeigt: Unternehmen, die von Ransomware betroffen waren, setzen nach einem Angriff andere Prioritäten als Unternehmen, die bisher keine Berührung damit hatten. Ransomware hat definitiv Auswirkungen auf das fachliche Selbstvertrauen von IT-Verantwortlichen. Sophos präsentiert weitere Zahlen seiner weltweiten Studie zum Thema Ransomware. Die im Part „Cybersecurity: The Human Challenge“ zusammengefassten Ergebnisse zeigen neben vielen anderen wichtigen Faktoren vor allem: Unternehmen, die von Ransomware betroffen waren, sind in der Folge für immer verändert. Und: Die Rolle qualifizierter Fachleute im Bereich der Cybersicherheit war noch nie so entscheidend wie heute….

Mehr lesen

GermanEnglish