News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Studie: Jeder 10. Sicherheitsvorfall ist schwerwiegend

Eine MDR-Studie von Kaspersky zeigt, dass jeder zehnte Sicherheitsvorfall in Unternehmen schwerwiegend ist. Ein Drittel der als schwerwiegend eingestuften Vorfälle geht auf zielgerichtete Angriffe oder APTs zurück. Der öffentlicher Sektor ist am häufigsten betroffen. Einer von zehn (9 Prozent) verhinderten Cybersicherheitsvorfällen auf Unternehmen hätte massive Störungen verursacht oder unerlaubten Zugriff auf die IT-Systeme der betroffenen Firmen zur Folge gehabt, wie eine aktuelle Kaspersky-Analyse zeigt. Die Mehrheit der Vorfälle (72 Prozent) stufen die IT-Sicherheitsspezialisten von Kaspersky als mittelschwer ein. Cyberabwehr in Unternehmen wächst Wären diese nicht entdeckt und gestoppt worden, hätten sie…

Mehr lesen

BSI startet Personenzertifizierung zum Vorfall-Experten
B2B Cyber Security ShortNews

Durch Angriffe auf IT-Systeme entstehen in Deutschland jährlich Schäden in zweistelliger Milliardenhöhe. Betroffene sind Kleinst- bis Großunternehmen, aber auch Verbraucherhaushalte. Zertifizierte Vorfall-Experten im Falle eines Cyber-Angriffs erste Hilfe leisten. Cyber-Kriminelle dringen dabei in IT-Systeme ein, lesen Daten aus, verschlüsseln sie und erpressen Lösegeld für die Freigabe der Daten. In so einer Notsituation kann es vor allem für Kleinst- und Kleinunternehmen, aber auch mittleren Unternehmen schwierig sein, die Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit von IT-Dienstleistern zu bewerten. Vom BSI zertifizierter Vorfall-Experte Dazu Arne Schönbohm, Präsident des BSI: „Mit dem Cyber-Sicherheitsnetzwerk wollen wir ein…

Mehr lesen

Cybergangster im Schnitt 11 Tage unentdeckt in Netzwerken
Cybergangster im Schnitt 11 Tage unentdeckt in Netzwerken

Neuer Sophos Incident-Response-Almanach: Cybergangster verweilen durchschnittlich 11 Tage lang unentdeckt in Netzwerken. Sophos veröffentlicht neues „Active Adversary Playbook 2021“ mit Telemetriedaten seines MTR- und Rapid-Response-Teams: Hacker verwendeten mehr als 400 unterschiedliche Tools und Techniken, in 81 Prozent der Vorfälle war Ransomware im Spiel und in 69 Prozent der Angriffe wurde das Remote-Desktop-Protokoll (RDP) für Schleichfahrten verwendet. Sophos hat sein “Active Adversary Playbook 2021“ veröffentlicht. Hierin werden das Verhalten sowie Tools, Techniken und Verfahren (TTPs) der Angreifer beschrieben, wie die Sophos-Bedrohungsjäger und -analysten sie im Jahr 2020 bis einschließlich Frühjahr 2021 beobachten…

Mehr lesen

Exchange-Hacker kapitulieren vor Office 365
Exchange-Hacker kapitulieren vor Office 365

Angreifer nutzen SSRF-Schwachstelle für extrem groß angelegte Exchange-Server-Übernahmen. Allerdings: Exchange-Hacker kapitulieren vor Office 365. Ein Kommentar von Dr. Klaus Gheri, General Manager Network Security bei Barracuda Networks. Seit letzter Woche geht ein Aufschrei durch die Gemeinde der Exchange-E-Mail-Server-Betreiber, nachdem Microsoft bekanntgab, dass eine Cybercrime-Gruppe, bekannt als Hafnium, ihre Angriffskampagne startete, die Schwachstellen um die Outlook Web Access-Schnittstelle von Microsoft Exchange ausnutzt. Und Schwachstellen gibt es viele. Entsprechend drastisch sind die Schlagzeilen, die seitdem produziert werden. Im Allgemeinen seien Unternehmen in ganz Deutschland betroffen, im Speziellen mehrere Bundesbehörden, darunter das Umweltbundesamt, das…

Mehr lesen

KI-Analyse bei Cloud-Videoüberwachung 
B2B Cyber Security ShortNews

Menschen nehmen die meisten Informationen visuell auf. Maschinen fällt das schwer. Warum? Videodaten sind sehr groß. Deshalb gibt es massive Herausforderungen, wenn man versucht, Video mit den heutigen Mitteln der künstlichen Intelligenz (KI) zu analysieren. Das fängt schon mit der Herausforderung an, die großen Datenmengen an einem Ort zu aggregieren und der KI strukturiert zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich gilt es, Aspekte der Sicherheit und des Datenschutzes zu beachten. Was wäre nicht alles möglich, wenn man die Streams einer großen Zahl von Kameras an beliebig weit entfernten Orten mit künstlicher…

Mehr lesen

GermanEnglish