Proaktives Incident Response für SaaS

Proaktives Incident Response für SaaS

Beitrag teilen

Mit der Einführung von Proactive Incident Response verbessert Varonis die Datensicherheit seiner Kunden. Im Rahmen des SaaS-Angebots überwacht ein Team erfahrener Analysten verdächtige Aktivitäten auf Kundenseite, untersucht Alarme und informiert Sicherheitsverantwortliche.

Mit diesem neuen Service reduziert Varonis den Druck auf die Sicherheitsteams erheblich und verbessert deren Fähigkeit, Datenverletzungen zu verhindern. Neben der taktischen Unterstützung bei der Reaktion auf Vorfälle, der Suche nach Bedrohungen und der Priorisierung von Warnmeldungen bieten die Sicherheitsexperten von Varonis auch strategische Beratung, passen Bedrohungsmodelle an und führen Präventivmaßnahmen durch, um die Datensicherheit der Kunden kontinuierlich zu verbessern.

Immer Experten im Hintergrund

„IT- und Sicherheitsteams stehen vor einer schwierigen Aufgabe, wenn es darum geht, potenzielle Anzeichen eines Cyberangriffs zu erkennen und darauf zu reagieren. Der Fachkräftemangel im Bereich der Cybersicherheit führt dazu, dass Unternehmen dieses Problem nicht einfach so lösen können“, erklärt Matt Radolec, Senior Director Incident Response and Cloud Operations von Varonis. „Wir haben zahlreiche Erfolgsgeschichten von Kunden, die unser Incident-Response-Team in Anspruch genommen haben, um Bedrohungen zu untersuchen und abzuwehren. Mit der Veröffentlichung unserer in der Cloud gehosteten Data Security Platform können wir nun proaktiv die Warnmeldungen unserer Kunden überprüfen und Bedrohungen noch früher stoppen.“

Proaktiv Handeln statt Angreifer einzuladen

Proactive Incident Response ist ab sofort für Varonis SaaS-Kunden verfügbar und ist die jüngste von zahlreichen Funktionen, die Varonis kürzlich eingeführt hat, um die Datensicherheit weiter zu optimieren. So stellte Varonis zuletzt seine Least-Privilege-Automatisierung für Microsoft 365, Google Drive und Box, automatisiertes Posture Management sowie ein neues, anpassbares Data Security Posture Management (DSPM)-Dashboard vor. Unternehmen können sich für eine kostenlose Datenrisikobewertung anmelden, um ihre Sicherheitslage zu bewerten und Datenrisiken gezielt zu beseitigen. Die Risikobewertung wird dabei durch lokale Spezialisten begleitet.

Mehr bei Varonis.com

 


Über Varonis

Varonis verfolgt seit seiner Gründung 2005 einen anderen Ansatz als die meisten IT-Sicherheits-Anbieter, indem es die sowohl lokal als auch in der Cloud gespeicherten Unternehmensdaten ins Zentrum der Sicherheitsstrategie stellt: sensible Dateien und E-Mails, vertrauliche Kunden-, Patienten- und Mitarbeiterdaten, Finanzdaten, Strategie- und Produktpläne sowie sonstiges geistiges Eigentum. Die Varonis Datensicherheits-Plattform (DSP) erkennt Insider-Bedrohungen und Cyberangriffe durch die Analyse von Daten, Kontoaktivitäten, Telemetrie und Nutzerverhalten, verhindert oder begrenzt Datensicherheitsverstöße, indem sie sensible, regulierte und veraltete Daten sperrt und bewahrt einen sicheren Zustand der Systeme durch effiziente Automatisierung.,


 

Passende Artikel zum Thema

Gut aufgestellt für NIS2

Auf viele Unternehmen kommen in puncto Cybersicherheit ab 2024 neue Herausforderungen zu. Die Network and Information Security Directive 2, kurz ➡ Weiterlesen

QR-Code-Phishing mit ASCII-Zeichen

Sicherheitsforscher von Check Point haben eine neue Art des QR-Code-Phishing („Quishing“ genannt) entdeckt, mit der Angreifer auf geschickte Weise OCR-Systeme umgehen. ➡ Weiterlesen

Cyberversicherungen liegen im Trend

Cyberversicherungen liegen im Trend: Ein Anbieter von Security Operations veröffentlicht die Ergebnisse seines jährlichen State of Cybersecurity: 2024 Trends Report. ➡ Weiterlesen

Ransomware: Verschlüsselte Backups – verdoppeltes Lösegeld 

Wenn das Backup beim Ransomware-Angriff zum Problem wird: Cyberkriminelle richten ihre Verschlüsselungstaten auch auf Backups aus. Warum? Weil so noch ➡ Weiterlesen

MDR kombiniert KI und rund um die Uhr Support

Darktrace hat sein neues Serviceangebot Darktrace Managed Detection & Response (MDR) gestartet. Der Service unterstützt die internen Sicherheitsteams mit KI-basierter ➡ Weiterlesen

CISO Umfrage: Die meisten Unternehmen zahlen bei Ransomware

Im Voice of the CISO Report gaben über die Hälfte der befragten CISOs aus deutschen Unternehmen an, dass sie im ➡ Weiterlesen

Starke Zunahme bei Malware-, BEC- und QR-Code-Phishing-Angriffen

Der aktuelle E-Mail Threat Landscape Report von Trend Micro zeigt eine starke Zunahme von Malware-, BEC- und QR-Code-Phishing-Angriffen auf Unternehmen. ➡ Weiterlesen

Authentifizierung völlig ohne Passwörter

Passwörter waren gestern. Mit "Passwordless 360°" können sich alle  Kunden, Mitarbeiter, Partner, Geschäftskunden und Lieferanten eines Unternehmens mit einer einzigen ➡ Weiterlesen