Wiederherstellung nach Ransomware-Angriff

Wiederherstellung nach Ransomware-Angriff

Beitrag teilen

Ein Anbieter von Lösungen für Datensicherung und Ransomware Recovery nach Marktanteil gibt die Verfügbarkeit des neuen Veeam Cyber Secure Program bekannt, das bei der Wiederherstellung nach Ransomware-Angriffen unterstützt.

Das Programm kombiniert die speziell entwickelte Technologie von Veeam mit einem Expertenteam, um Unternehmen bei der Vorbereitung, dem Schutz und der Wiederherstellung rund um das Thema Ransomware zu unterstützen. Veeam bietet Kunden mit dem Spektrum dieses Programms somit eine wichtige Hilfestellung im Kampf gegen Ransomware. Es beginnt mit der Unterstützung im Vorfeld eines Angriffs, einschließlich Architekturplanung, Support in der Implementierung sowie vierteljährlichen Sicherheitsbewertungen. Im Falle eines Angriffs werden die Kunden dann mit dem dedizierten Ransomware Response Team von Veeam verbunden. Nach dem Vorfall bietet das Programm Unterstützung, um eine schnelle Wiederherstellung zu ermöglichen. Das Veeam Cyber Secure Program gibt den Kunden die Sicherheit, dass sie vorbereitet sind, wenn ein Cyber-Vorfall eintritt.

76 Prozent wurden angegriffen

„Wir wissen, dass 76 Prozent der Unternehmen in den letzten 12 Monaten mindestens einmal angegriffen wurden, 26 Prozent davon gaben sogar an, mindestens viermal angegriffen worden zu sein¹. Disaster Recovery ist in solchen Fällen nach wie vor ein großes Problem, denn nur 13 Prozent der Befragten glauben, dass sie ihre Systeme erfolgreich wiederherstellen können,“ sagt John Jester, Chief Revenue Officer (CRO) von Veeam. „Mit dem neuen Veeam Cyber Secure Program stellen wir sicher, dass unsere Kunden auf jede Cyber-Bedrohung vorbereitet sind und die eigenen Systeme und Daten im Ernstfall so schnell wie möglich wiederherstellen können. Das neue Programm wurde entwickelt, um sicherzustellen, dass Kunden mit Veeam-Lösungen Best Practices für die Datensicherung umsetzen, damit sie sich nach einem Ausfall oder Datenverlust nicht nur erholen, sondern anschließend noch besser für die Zukunft aufgestellt sind. Durch die möglichst kurze Zeitspanne zwischen Vorfall und Wiederherstellung können unsere Kunden ihre Geschäfte ohne Unterbrechung weiterführen.“

Das Veeam Cyber Secure Program umfasst Disaster Recovery-Services wie erweitertes Onboarding, Design- und Implementierungsunterstützung sowie vierteljährliche Statusprüfungen. Während eines Cyber-Vorfalls haben Kunden Zugang zu einem dedizierten Support Account Manager und einem Ransomware Response Team mit 30-minütigen Service Level Agreements (SLAs). Mit dem Programm sind Unternehmen auf den nächsten Cyberangriff vorbereitet und können sich darauf verlassen, dass ihre Backups sauber, zuverlässig und für eine schnelle Wiederherstellung bereit sind. Es besteht aus drei Hauptkomponenten:

  • Zuverlässige Sicherheit: Sorgfältige und dedizierte Unterstützung bei der Entwicklung und Implementierung, um die Veeam Best Practices für die sichere Implementierung von Veeam-Lösungen gemäß den höchsten Sicherheitsstandards zu gewährleisten. Kunden profitieren von einem fortschrittlichen siebenstufigen Onboarding-Support und strengen vierteljährlichen Prüfungen durch Veeam-Experten, um die Sicherheit von Veeam-Umgebungen zu gewährleisten.
  • Umfassender Support bei Cyber-Vorfällen: Im Falle eines Ransomware-Angriffs oder Cyber-Vorfalls steht das Veeam Ransomware SWAT-Team (die sogenannten „Ransomware Recovery Black Belts”) rund um die Uhr mit priorisierten 30-Minuten-SLAs zur Verfügung und ist sofort einsatzbereit. Während dieser Zeit steht den Kunden ein dedizierter Support Account Manager (SAM) für Unterstützung und Eskalation zur Verfügung. Darüber hinaus haben die Kunden Zugang zu spezialisierten Senior Support Engineers, die fundiertes Produktwissen mit wichtigen Erkenntnissen aus erfolgreichen Unternehmensimplementierungen kombinieren.
  • Finanzielle Absicherung: Veeam bietet Unternehmen die Gewissheit einer schnellen Wiederherstellung aus einer sauberen, zuverlässigen Kopie der Backup-Daten, da die höchsten Sicherheitsstandards eingehalten werden, sowie die Veeam Ransomware Recovery Warranty², das bedeutet bis zu 5 Millionen US-Dollar Kostenerstattung für die Datenwiederherstellung im Falle eines verifizierten Angriffs.
Mehr bei Veeam.com

 


Über Veeam

Veeam bietet Unternehmen Ausfallsicherheit durch Datensicherheit, Datenwiederherstellung und Datenfreiheit für ihre Hybrid Cloud. Die Veeam Data Platform bietet eine einzige Lösung für Cloud-, virtuelle, physische, SaaS- und Kubernetes-Umgebungen, die Unternehmen die Gewissheit gibt, dass ihre Anwendungen und Daten geschützt und immer verfügbar sind, damit sie ihre Geschäfte weiterführen können.


 

Passende Artikel zum Thema

Cloud-Speicher: Sichere und einfache Datenverwaltung

Ein Anbieter für Datensicherung lanciert seinen neuen Zero-Trust Cloud-Speicher, der in sein Backup-System integriert ist und auf Microsoft Azure basiert. ➡ Weiterlesen

NIS2-Richtlinie: Viele Unternehmen planen noch

Im Oktober diesen Jahres soll die NIS2-Richtlinie in Kraft treten. Bisher erfüllt nur ein Drittel der deutschen Unternehmen die Richtlinie ➡ Weiterlesen

Report: 86 Prozent der CISOs setzen auf KI-basierte Cybersecurity

72 Prozent deutscher Chief Information Security Officers (CISOs) sehen im Versagen von Mitarbeitern das größte Cyberrisiko. 62 Prozent von ihnen ➡ Weiterlesen

Verfälschte Ergebnisse durch KI-Poisining

Seit der Veröffentlichung von ChatGPT stellt sich Cybersicherheitsexperten die Frage, wie sie die Verfälschung der GenKI durch Poisining kontrollieren sollen. ➡ Weiterlesen

E-Mail-Sicherheit: Effektiverer Schutz durch KI

Ein Anbieter von Sicherheitslösungen hat seine Plattform für E-Mail-Sicherheit weiterentwickelt. Die KI-gestützte Lösung ergänzt Microsoft 365 und verbessert den Datenschutz. ➡ Weiterlesen

KRITIS: Fernzugriff von OT-Geräten ist ein Sicherheitsrisiko

Der zunehmende Fernzugriff von OT-Geräten bringt eine größere Angriffsfläche und ein höheres Ausfallrisiko kritischer Infrastrukturen mit sich. Dies kann sich ➡ Weiterlesen

Risiken cyber-physischer Systeme reduzieren

Klassische Schwachstellenmanagement-Lösungen erkennen nicht alle Risiken von cyber-physischen Systemen (CPS). Das neue Exposure Management von Claroty ist speziell auf CPS-Risiken ➡ Weiterlesen

Negative Trust als Ergänzung zu Zero Trust

Negative Trust als Weiterentwicklung von Zero Trust: Vertrauen ohne drohende Konsequenzen gibt es in der IT-Sicherheit schon länger nicht mehr. ➡ Weiterlesen