Tenable: Kommentare zu IT-Security in 2021

Tenable News
Anzeige

Beitrag teilen

Die Technologie-Experten von Tenable geben Kommentare von zu den Themen, die nach ihrer Ansicht den Markt für IT-Security in 2021 besonders prägen werden.

Von Behelfslösungen zu skalierbaren Homeoffice-Strategien

Bob Huber, CSO: „Während der globalen Pandemie wandelte sich die Rolle der CSO beim Schutz des Unternehmensnetzwerks vom Sprint zum Marathon. Viele Unternehmen werden 2021 die Arbeit im Fernzugriff beibehalten. Das stellt CSO vor die Herausforderung, die Sicherheit in diesen hochdynamischen und verteilten Umgebungen aufrechtzuerhalten. Die anfänglichen Behelfslösungen werden dann durch skalierbare, langfristige Strategien ersetzt, die eine risikobasierte Entscheidungsfindung ermöglichen.

Anzeige

Ein COVID-Crashkurs in allen technischen & Cyber-Belangen

Renaud Deraison, CTO und Co-Founder: „Die Generationen Z und Alpha sind wohl die technisch versiertesten aller Generationen vor ihnen. Fünfundneunzig Prozent der 13- bis 17-jährigen haben Zugang zu einem Smartphone, und 51% der Generation Alpha wollen einen Beruf, bei dem sie Technologie nutzen können. Viele davon sind mit der neuesten und besten Technologie aufgewachsen. Ich vermute, dass der durch die Pandemie verursachte virtuelle Crashkurs in allen Technologiefragen eine cyber-affine Generation hervorbringen wird, die Technologie auf einer tieferen Ebene verstehen und schätzen wird. Das kommende Jahr wird neue Technologien bieten, die die Zukunft des Arbeitens maßgeblich beeinflussen und hoffentlich derzeit noch fehlende Möglichkeiten schaffen.

Wir sollten deshalb IT-Security so früh wie möglich in die Klassenzimmer bringen. Das heißt nicht nur, dass Cybersicherheit für alle Schülerinnen und Schüler zugänglich ist, sondern dass wir Jungen und Mädchen aus allen Gesellschaftsschichten aktiv ermutigen, sich in diesem Bereich zu engagieren. Die Sicherheitsherausforderungen von morgen können nicht im luftleeren Raum gelöst werden. Ohne das nötige Fachwissen und die nötige Erfahrung können sie nicht effektiv angegangen werden“.

Anzeige

5G: Enorme Möglichkeiten und Reichweite – auch für Hacker

Glen Pendley, Deputy CTO: „Im Jahr 2021 wird 5G enorme Möglichkeiten bieten, sowohl durch die Einführung neuer Technologien, um miteinander in Kontakt zu treten als auch durch gesteigerte Standards für den Schutz verteilter Infrastrukturen. Sobald 5G flächendeckend verfügbar ist, stehen Hackern Tür und Tor offen, und sowohl White Hat als auch Black Hat Hacker werden schnell dazulernen, wie sie sich in der massenhaften Verbreitung und Interkonnektivität von 5G zurechtfinden. Die enorme Geschwindigkeit und Reichweite wird Unternehmen mehr als je zuvor miteinander verbinden, erfolgreiche Angriffe werden dadurch aber noch gefährlicher.“

„Im neuen Jahr wird 5G die gesamte IT-Security revolutionieren. Mehr Geräte als je zuvor werden online sein, und auch die Konvergenz zwischen IT und OT wird voranschreiten. Damit Angreifer diese Situation nicht ausnutzen können, muss die Branche Lehren aus der Einführung der Cloud ziehen und die gemeinsame Verantwortung für diese Risiken akzeptieren. Da Daten ständig durch eine potenziell anfällige 5G-Infrastruktur fließen, ist ein ganzheitlicher Sicherheitsansatz nötig, diese neu entstandenen Sicherheitslücken zu schließen. Zur Bekämpfung der neuen und kommenden Bedrohungen müssen deshalb Anwender und Service Provider zusammenarbeiten, Sicherheitsmaßnahmen priorisieren und ein Ökosystem vertrauenswürdiger Anbieter aufbauen“.

„Angesichts des Arbeitskräftemangels im Bereich Cybersicherheit und der zunehmenden Menge weltweiter Cyberangriffe, ist es immer wichtiger, bei der Ausbildung das Thema Cybersecurity häufiger und qualitativ besser zu behandeln. Viele Schwachstellen und damit auch Cyberangriffe sind das Ergebnis unsicherer Codes. Diese Angriffe könnten leicht vermieden werden, wenn bei der Ausbildung zum Programmierer der Fokus stärker auf der Sicherheit liegt und sicherer Code in der gesamten Softwareentwicklung fordern.“

IT und OT wachsen weiter zusammen

Barak Perelman, Vice President OT-Security: „Künftig wird es keine OT ohne IT geben, und der Schutz dieser konvergierten Umgebungen ist entscheidend. 2021 werden IT-Security und OT-Security noch stärker miteinander zusammenwachsen – egal, ob das nun absichtlich oder zufällig geschieht. Leider werden viele Unternehmen auf unsanfte Art erkennen, dass ihre OT nicht mehr komplett abgeschottet ist, da Cyberkriminelle ständig nach neuen Angriffsvektoren suchen. Die IT ist zunehmend ein Einfallstor für Angriffe auf sensible OT-Umgebungen und umgekehrt“.

Mehr dazu bei tenable.com

 


Über Tenable

Tenable ist ein Cyber Exposure-Unternehmen. Weltweit vertrauen über 24.000 Unternehmen auf Tenable, um Cyberrisiken zu verstehen und zu reduzieren. Die Erfinder von Nessus haben ihre Expertise im Bereich Vulnerabilities in Tenable.io kombiniert und liefern die branchenweit erste Plattform, die Echtzeit-Einblick in alle Assets auf jeder beliebigen Computing-Plattform gewährt und diese Assets sichert. Der Kundenstamm von Tenable umfasst 53 Prozent der Fortune 500, 29 Prozent der Global 2000 und große Regierungsstellen.


 

Passende Artikel zum Thema

Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Die Welt steht still, so scheint es, doch der Schein trügt. Wie für so viele IT-Themen gehören auch Managed Security ➡ Weiterlesen

Hacker-Barrieren: Kontenmissbrauch mit Least Privilege-Ansatz verhindern

Bei traditionellen perimeterbasierten Sicherheitskonzepten haben Cyberkriminelle meist leichtes Spiel, wenn sie diesen Schutzwall erst einmal durchbrochen haben. Besonders im Fadenkreuz ➡ Weiterlesen

Forscher decken Angriffe auf europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf

ESET-Forscher decken gezielte Angriffe gegen hochkarätige europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf. Gemeinsame Untersuchung in Zusammenarbeit mit zwei der betroffenen europäischen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Trends und Tipps zur Weiterentwicklung moderner CISOs

Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, veröffentlicht ihr neues Forschungspapier zum Cybergeschäft "Building the Future of Security Leadership"(Aufbau künftiger Sicherheitsexperten). ➡ Weiterlesen

Java-Malware kopiert Passwörter

G Data-Forscher decken auf: Java-Malware kopiert Passwörter und ermöglicht auch noch die Fernsteuerung via RDP. Eine in Java entwickelte neu ➡ Weiterlesen

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security ➡ Weiterlesen

Hackergruppe gibt auf und veröffentlicht Schlüssel

Manchmal beschleicht wohl auch Hacker so etwas wie Reue oder ein schlechtes Gewissen und sie geben ihre schwarzen Hüte an ➡ Weiterlesen

Bösartige Chrome Extensions führen zum Datendiebstahl

Google Chrome Extensions und Communigal Communication Ltd. (Galcomm)-Domänen sind in einer Kampagne ausgenutzt worden, die darauf abzielt, Aktivitäten und Daten ➡ Weiterlesen