Siemens Healthineers nutzt Remote Connectivity Plattform

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

TeamViewer unterstützt die Medizintechnik bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Siemens Healthineers nutzt die Remote Connectivity Plattform TeamViewer, um seine bildgebenden und labordiagnostischen Geräte weltweit zu supporten und einsatzbereit zu halten.

Siemens Healthineers setzt die Remote-Software von TeamViewer bereits seit mehreren Jahren auf vielen zehntausenden seiner bildgebenden und labordiagnostischen Geräte weltweit, wie zum Beispiel MRs und CTs, in Krankenhäusern und Arztpraxen ein, um sie aus der Ferne zu warten und klinisches Personal auf der ganzen Welt zu unterstützen.

Anzeige

Hilfe aus der Distanz

TeamViewer ist auf einer Vielzahl der Systeme von Siemens Healthineers vorinstalliert. Im Bedarfsfall kann das Medizintechnik-Unternehmen seinen Kunden schnelleren Remote-Support bieten, indem sich die Spezialisten mit Hilfe von TeamViewer innerhalb einer gesicherten Datenverbindung direkt auf das betroffene Gerät schalten und zum Beispiel ein Problem aus der Ferne beheben, ohne dass eine Anreise nötig ist. Die schnelle Hilfe aus der Distanz ermöglicht es Klinikbetreibern und -personal ihren Patienten eine durchgehende medizinische Versorgung anzubieten. Die Verbindung via TeamViewer erfolgt dabei über eine Ende-zu-Ende verschlüsselte Datenverbindung, die den hohen Sicherheitsvorgaben medizinischer Einrichtungen entspricht.

Mehr dazu bei Teamviewer.com

 


Über TeamViewer

Als globales Technologieunternehmen und führender Anbieter einer Konnektivitätsplattform ermöglicht es TeamViewer, aus der Ferne auf Geräte aller Art zuzugreifen, sie zu steuern, zu verwalten, zu überwachen und zu reparieren – von Laptops und Mobiltelefonen bis zu Industriemaschinen und Robotern. Ergänzend zur hohen Zahl an Privatnutzern, für die die Software kostenlos angeboten wird, hat TeamViewer mehr als 500.000 zahlende Kunden und unterstützt Unternehmen jeglicher Größe und aus allen Branchen dabei, geschäftskritische Prozesse durch die nahtlose Vernetzung von Geräten zu digitalisieren. Vor dem Hintergrund globaler Megatrends wie der rapiden Verbreitung von internetfähigen Endgeräten, der zunehmenden Prozessautomatisierung und neuer, ortsunabhängiger Arbeitsformen hat sich TeamViewer zum Ziel gesetzt, den digitalen Wandel proaktiv mitzugestalten und neue Technologien wie Augmented Reality, künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge kontinuierlich für Produktinnovationen zu nutzen.


 

Passende Artikel zum Thema

Phishing bleibt Hackers Liebling

Phishing bleibt Hackers Liebling: Einem der ältesten Hacker-Tricks endlich einen Riegel vorschieben. Phishing gehört zu den ältesten Tricks im Arsenal von ➡ Weiterlesen

Security-Trends 2021 

Lösungen zur Anwendungsbeschleunigung und zum Netzwerk-Performance-Management helfen dabei, Work-from-Home-Modelle schnell zu skalieren. So wird Remote-Arbeit produktiv und Netzwerke effizient und ➡ Weiterlesen

Remote: TeamViewer integriert Meeting-Funktion

TeamViewer integriert TeamViewer Meeting. Die TeamViewer Meeting App bietet darüber hinaus Ende-zu-Ende-verschlüsselte Videokonferenzen zwischen Mobilgeräten und Desktops. TeamViewer, ein weltweit ➡ Weiterlesen

Radwares Cloud-Prognose für 2021

Radwares Cloud-Prognose für 2021: Mehr Multi-Cloud, mehr Sicherheit und höhere Kosten. Die COVID-19-Pandemie hat den Zeitplan für den Übergang in ➡ Weiterlesen