Phishing: Wie gut wehren Chrome, Edge, Firefox Angriffe ab? 

B2B Cyber Security ShortNews

Beitrag teilen

Das Labor AV-Comparatives hat moderne Browser untersucht und deren Abwehrfähigkeit für Phishing untersucht. Das Ergebnis zeigt, dass selbst moderne Browser mit modernem Phishing nur schlecht zurechtkommt. Marktführer Google Chrome enttäuscht massiv.

In der heutigen vernetzten digitalen Landschaft ist der Schutz vor Online-Bedrohungen nach wie vor von größter Bedeutung. AV-Comparatives , ein unabhängiges Labor, das auf die Bewertung von IT-Sicherheitslösungen spezialisiert ist, hat kürzlich seine jüngste umfassende Bewertung von Online-Browsern mit Schwerpunkt auf der Abwehr von Phishing-Angriffen abgeschlossen. Mit im Test sind Marktführer Google Chrome, Microsoft Edge, Mozilla Firefox, Opera und der Spezial-Browser Avast Secure Browser.

Google Chrome ist schwach bei Phishing

Die geprüften Kandidaten mussten zwar nur 250 Phishing-Seiten erkennen, aber auch das war für viele aktuelle Browser keine leichte Aufgabe. Google Chrome ist mit nur 56 Prozent erkannten Phishing-Seiten das Schlusslicht. Microsoft Edge und der Firefox sind zwar wesentlich besser, aber weit weg von perfekt. Das Ergebnis zeigt auch, das kleine und große Unternehmen eine Schutzlösung brauchen, da die Browser selbst diesen einfachen Schutz nicht gewährleisten können.

  • Avast Secure Browser 87%
  • Microsoft Edge 73%
  • Mozilla Firefox 72%
  • Opera 66%
  • Google Chrome (mit SafeBrowsing) 56%
Direkt zum PDF bei AV-Comparatives.org

 


Über AV-Comparatives

AV-Comparatives ist ein unabhängiges AV-Testlabor mit Sitz in Innsbruck, Österreich, und testet seit 2004 öffentlich Computer Security-Software. Es ist nach ISO 9001:2015 für den Bereich „Unabhängige Tests von Anti-Virus Software“ zertifiziert. Außerdem besitzt es die EICAR-Zertifizierung als „Trusted IT-Security Testing Lab“.


 

Passende Artikel zum Thema

Phishing: Wie gut wehren Chrome, Edge, Firefox Angriffe ab? 

Das Labor AV-Comparatives hat moderne Browser untersucht und deren Abwehrfähigkeit für Phishing untersucht. Das Ergebnis zeigt, dass selbst moderne Browser ➡ Weiterlesen

Security: Chrome Enterprise Browser als Endpoint-Schutz

Google Cloud Next hat eine neue Verteidigungslinie für Unternehmen: den Chrome Enterprise Premium-Browser. Der Endpoint-Schutz findet dabei laut Google direkt ➡ Weiterlesen

Android 12, 13 und 14: Neue Schwachstellen entdeckt 

Das Android-Sicherheitsbulletin Mai 2024 zeigt eine lange Liste an hochgefährlichen Schwachstellen in Google Android 12, 12L, 13 und 14. Eine ➡ Weiterlesen

Datenleck: Kundendaten von Dell wohl im Darknet

Dell informiert seine Kunden gerade per E-Mail, dass es zu einem Vorfall mit Kundendaten kam. Die Nachricht klingt harmlos und ➡ Weiterlesen

Kopf der LockBit-Bande in Russland enttarnt

Das britische National Crime Agency (NCA), das FBI und andere Strafverfolgungsbehörden haben die Enttarnung des führenden Kopfes der LockBit-Bande bekannt ➡ Weiterlesen

KI gestützte Cyber-Angriffe nehmen zu

Cyberangriffe sind ausgefeilter denn je und KI-gestützte Angriffe stellen das größte Risiko dar. Das ermittelt der Keeper Security Insight Report 2024. ➡ Weiterlesen

ArcaneDoor: Spionagekampagne von Cisco entdeckt

Angreifer zielen auf Perimeter-Netzwerkgeräte, wie Firewalls um in Unternehmen einzudringen. Cisco hat die Backdoors Line Runner und Line Dancer identifiziert. ➡ Weiterlesen

Docker Hub: 3 Millionen verseuchte Repositories entdeckt

Auf Docker Hub findet sich eine riesige Bibliothek für Entwickler mit Millionen Container Images und Repositories. Die Experten von JFrog ➡ Weiterlesen