EAL 4+ Zertifizierung für VPN-Technologie NetMotion Mobility

B2B Cyber Security ShortNews

Beitrag teilen

Absolute Software, ein führender Anbieter von Self-Healing-fähigen Zero-Trust-Lösungen, hat mit seiner VPN-Lösung NetMotion Mobility 12.14 das Common Criteria Evaluation Assurance Level (EAL) 4+ erreicht. NetMotion Mobility, das die höchste Zertifizierungsstufe erfüllt, die international im Rahmen des Common Criteria-Programms für Softwareprodukte anerkannt wird, ist das Secure-Access-Produkt des Unternehmens.

Absolute ist der einzige Anbieter von Netzwerklösungen, der diese Zertifizierung für seine Virtual Private Network (VPN)-Technologie für Android, iOS, macOS und Windows erhalten hat. Die Zertifizierung bestätigt, dass NetMotion Mobility die höchsten Sicherheitsanforderungen erfüllt und den komplexen Sicherheitsanforderungen von Behörden- und Unternehmenskunden gerecht wird. Die Common Criteria EAL4+-Zertifizierung, die als Goldstandard für Sicherheit auf Regierungsebene gilt, bestätigt das Engagement von Absolute, Produkte zu liefern, die strenge internationale Sicherheitsstandards erfüllen.

Hochsicheres VPN für Remote-Mitarbeiter

Die Secure-Access-Lösungen von Absolute sind speziell für Remote-Mitarbeiter konzipiert und ermöglichen eine stabile Verbindung zu geschäftskritischen mobilen Anwendungen und Daten. Absolute ist der einzige Anbieter, der Resilient Zero Trust Network Access (ZTNA) zusammen mit einer VPN-Lösung anbietet. Unternehmen können somit denselben sicheren Tunnel nutzen, um ZTNA schrittweise einzuführen und gleichzeitig ein Unternehmens-VPN beibehalten, das bei Bedarf zur Verfügung steht.

„Unsere Secure-Access-Produkte kommen bei Tausenden von Institutionen weltweit – darunter Behörden der öffentlichen Sicherheit, Regierungen und Unternehmen – zum Einsatz. Sie ermöglichen den Fernzugriff über VPN und ZTNA auf eine Art und Weise, die die Erfahrung der Mitarbeiter aktiv verbessert sowie maximale Sicherheit und kompromisslose Produktivität gewährleistet“, erklärt John Herrema, Executive Vice President of Product and Strategy bei Absolute. „Angesichts der Anzahl und des Ausmaßes der Bedrohungen durch unvorsichtige Mitarbeiter oder böswillige Insider, Cyberkriminelle und staatliche Akteure sind wir davon überzeugt, dass unsere kontinuierliche Investition in diesen Bewertungs- und Zertifizierungsprozess entscheidend ist, um ein führender, vertrauenswürdiger Sicherheitsanbieter zu sein.“

Common Criteria – ISO 15408

Die Common Criteria (ISO 15408) gelten als internationaler Maßstab für die Sicherheitszertifizierung von IT-Produkten und werden von 31 Mitgliedsländern des Common Criteria Recognition Arrangement (CCRA) gegenseitig anerkannt, darunter Australien, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Schweden, Spanien, Großbritannien und die USA. Die Common Criteria sind ein Rahmenwerk, das gewährleistet, dass der Prozess der Spezifikation, Implementierung und Evaluierung einer Computersicherheitslösung in einer strengen, standardisierten, erreichbaren, wiederholbaren und testbaren Weise auf einem Niveau durchgeführt wurde, das der Zielumgebung für den Einsatz angemessen ist.

Mehr bei Absolute.com

 


Über Absolute Software

Absolute Software beschleunigt den Übergang seiner Kunden zum ortsunabhängigen Arbeiten durch die branchenweit erste selbstheilende Zero-Trust-Plattform, die für maximale Sicherheit und kompromisslose Produktivität sorgt. Absolute ist die einzige Lösung, die in mehr als eine halbe Milliarde Geräte eingebettet ist und eine permanente digitale Verbindung bietet. Sie kann auf intelligente und dynamische Weise Sichtbarkeit, Kontrolle und Selbstheilungsfähigkeiten auf Endgeräte, Anwendungen und Netzwerkzugriff anwenden, um die Cyber-Resilienz von verteilten Arbeitsplätzen zu gewährleisten.


 

Passende Artikel zum Thema

RAG-Entwicklung in nur wenigen Minuten

Playground ist die neue, codearme Benutzeroberfläche von Elastic, der Search AI Company. Damit können Entwickler:innen mit Elasticsearch in nur wenigen ➡ Weiterlesen

Massenhafte Attacken gegen Edge-Dienste

Die Cyber-Bedrohungslandschaft in den Jahren 2023 und 2024 wird von Massenangriffen dominiert. Ein früherer Bericht über die Professionalisierung der Cyberkriminalität ➡ Weiterlesen

Ransomware-Angriffe 2023: Über 50 neue Familien und Varianten

Ransomware-Angriffe sind ein großes und teures Problem für Unternehmen. Im letzten Jahr haben die Angriffe deutlich zugenommen, wie die Studie ➡ Weiterlesen

TÜV Rheinland wird Opfer von Cyberangriff

Cyberangriff: Laut einer Meldung wurde bei der Unternehmenstochter, TÜV Rheinland Akademie GmbH von Hackern angegriffen und Daten gestohlen. Laut dem ➡ Weiterlesen

NIS2 als Chance begreifen

Mit der bevorstehenden Frist zur Umsetzung der NIS2-Direktive stehen viele Unternehmen vor einer bedeutenden Herausforderung. Unsere Beobachtungen zeigen, dass viele ➡ Weiterlesen

Die chinesische Hacker-Gruppe Sharp Dragon

Ein Anbieter einer KI-gestützten, Cloud-basierten Cyber-Sicherheitsplattform warnt vor der chinesischen Spionage-Hacker-Gruppe Sharp Dragon, die früher als Sharp Panda aufgetreten ist. ➡ Weiterlesen

Gefahr durch Phishing-as-a-Service-Toolkit V3B

Die Banken und Finanzinstitute in der Europäischen Union sehen sich einer ständig wachsenden Bedrohung durch Cyberangriffe ausgesetzt. Diese Bedrohungen sind ➡ Weiterlesen

Staatliches Rechenzentrum spart Backups ein – Daten-Totalverlust

In Indonesien gab es am 20. Juni eine großflächigen Störung von digitalen Diensten: Es kam heraus, dass ein staatliches Rechenzentrum ➡ Weiterlesen