Datenschutz: Nur 45 Prozent der Deutschen vertrauen Behörden und Institutionen

G Data News
Anzeige

Beitrag teilen

Vertrauen in die Behörden bei Fragen rund um Cybersicherheit hängt von der Kompetenz der Befragten ab. Grundsätzlich haben Deutsche wenig Vertrauen in deutsche Behörden und Institutionen – nur 45 Prozent gaben an, diesen in puncto Datenschutz zu vertrauen.

Das zeigt die aktuelle Umfrage „Cybersicherheit in Zahlen“ von G DATA in Zusammenarbeit mit Statista und brand eins. Ein weiteres Ergebnis der Studie: Je größer die Kompetenz im Bereich IT-Sicherheit, desto größer das Vertrauen.

Anzeige

Nur 15  Prozent haben „sehr großes“ Vertrauen zum Datenschutz

Deutsche Behörden und Institutionen genießen in Deutschland in zentralen Fragen zum Datenschutz und IT-Sicherheit kein großes Vertrauen. Nur etwa 15 Prozent der Befragten haben sehr großes Vertrauen in Behörden, wenn es um den Schutz und die Sicherheit von persönlichen Daten geht, die Behörden erheben beziehungsweise speichern. Besondere Zweifel gibt es im Bereich der Aufklärung von Kindern und Jugendlichen in der Schule zu richtigem Verhalten im Internet und möglichen Gefahren. Hier haben in ganz Deutschland zwei Drittel der Befragten wenig Vertrauen in die Kompetenz der zuständigen Behörden. Eine Folge der Versäumnisse bei der Bildung ist, dass die Gefahren des Internets und der Umgang mit ihnen nie richtig erlernt und umgesetzt wird.

„Wer sich heute über einen Mangel an IT-Fachkräften beklagt, muss zu der Erkenntnis kommen, dass das Bildungssystem hier einen Auftrag hat, frühzeitig Möglichkeiten zu eröffnen und damit langfristig Kompetenzen zu schaffen. Diesen Auftrag verschläft es seit Jahren konsequent und wälzt die Verantwortung auf die Eltern ab“, sagt Tim Berghoff, Security Evangelist bei G DATA CyberDefense. „Das Internet ist nicht mehr etwas, das nur in der Freizeit passiert. Diese Erkenntnis ist allerdings noch nicht überall angekommen. Da braucht es mehr als schicke und medienwirksame Leuchtturm-Projekte an einzelnen Schulen.“

Anzeige

Befragte mit IT-Kompetenz haben mehr Vertrauen

Die Umfrage belegt auch, dass das Vertrauen in Behörden deutlich von der IT-Sicherheitskompetenz der Befragten abhängt. Je höher die ist, desto größer ist auch das Vertrauen. So sprechen zwei Drittel der Befragten mit großem IT-Sicherheitswissen Behörden beim Schutz und Sicherheit von persönlichen Daten ein großes Vertrauen aus. Bei Menschen mit sehr geringer IT-Sicherheitskompetenz sind es nur 33 Prozent.

Mehr bei GData.de

 


Über G Data

Mit umfassenden Cyber-Defense-Dienstleistungen macht der Erfinder des AntiVirus Unternehmen verteidigungsfähig gegen Cybercrime. Über 500 Mitarbeiter sorgen für die digitale Sicherheit von Unternehmen und Anwendern. Made in Germany: Mit über 30 Jahren Expertise in Malwareanalyse betreibt G DATA Forschung und Softwareentwicklung ausschließlich in Deutschland. Höchste Ansprüche an den Datenschutz sind oberstes Gebot. 2011 hat G DATA mit dem Vertrauenssiegel „IT Security Made in Germany“ des TeleTrust e.V. eine „No-Backdoor“-Garantie abgegeben. G DATA bietet ein Portfolio von AntiVirus und Endpoint Protection über Penetrationstests und Incident Response bis zu forensischen Analysen, Security-Status-Checks und Cyber-Awareness-Trainings, um Unternehmen wirksam zu verteidigen. Neue Technologien wie DeepRay schützen mit Künstlicher Intelligenz vor Malware. Service und Support gehören zum G DATA Campus in Bochum. G DATA Lösungen sind in 90 Ländern erhältlich und wurden vielfach ausgezeichnet.


 

Passende Artikel zum Thema

Auch nach Corona: Digitales Bezahlen nimmt weiter zu

Deutsche sehen digitales Bezahlen als sicher an, zudem sind sie einfacher und schneller als Bargeld. Damit hält der Corona-Schub der ➡ Weiterlesen

Studie: Zuviel Vertrauen in eigene IT-Sicherheit – unterschätze Cyberrisiken

Mehrheit der Führungskräfte in Deutschland halten ihr Unternehmen in Sachen IT-Sicherheit für gut aufgestellt – trotz kostspieliger Sicherheitsvorfälle bei knapp ➡ Weiterlesen

Jeder zweite Mitarbeiter will mehr IT-Sicherheit im Unternehmen

G DATA Studie zeigt: Die Mitarbeitenden müssen zum elementaren Bestandteil eines ganzheitlichen Konzeptes der IT-Sicherheit werden. IT-Sicherheit sollte in Unternehmen ➡ Weiterlesen

Jedes fünfte Unternehmen schlecht auf Angriffe vorbereitet

Das Handelsblatt Research Institute hat im Auftrag von TeamViewer bei der Jahrestagung Cybersecurity 2021 eine Umfrage unter IT-Entscheidern durchgeführt: Jedes ➡ Weiterlesen

4 von 10 Angestellten achten im Büro nicht auf IT-Sicherheit

Das geht auf Kosten der Cybersicherheit: 4 von 10 Angestellten achten im Büro nicht auf IT-Sicherheit. Im privaten Umfeld gehen ➡ Weiterlesen

Über 50 Prozent: Sicherheitsvorfälle in DevOps-Umgebungen 

Eine Umfrage von Forrester zeigt, dass die Zentralisierung von Secrets und die Verwendung einheitlicher Tools der Schlüssel zur Sicherung von ➡ Weiterlesen

Gefährlich: Jeder dritte Mitarbeiter löst IT-Probleme selbst ohne Nachfrage

In Unternehmen melden jüngere Menschen ihre IT-Probleme seltener an die IT-Abteilung als Ältere. Das birgt Gefahren, da sie dabei eine ➡ Weiterlesen

1 von 10 Ransomware-Opfern zahlt das Lösegeld

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage der Cybersecurity-Experten von Hornetsecurity unter mehr als 820 Unternehmen ergab, dass 21 % der Befragten bereits ➡ Weiterlesen