CISA: Warnung vor PAN-OS-Sicherheitslücke

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

Die US-Behörde für Cybersicherheit und Infrastruktursicherheit (CISA) hat eine neu gefundene Schwachstelle mit hohem Schweregrad im Betriebssystem PAN-OS in den Katalog von ausnutzbaren Schwachstellen aufgenommen. PAN-OS steuert die Firewalls von Palo Alto Networks. 

Die kürzlich im PAN-OS gefundene Schwachstelle von Palo Alto Networks wurde als Sicherheitsproblem CVE-2022-0028 bei der CISA eingetragen. Das identifizierte Risiko wird mit dem hohem Schweregrad 8,6 von 10 eingestuft, da es einem entfernten Bedrohungsakteur ermöglicht verstärkte Denial-of-Service (DoS)-Angriffe einzusetzen, ohne sich authentifizieren zu müssen.

Anzeige

Patches für PAN-OS-Versionen veröffentlicht

Mehrere Versionen von PAN-OS sind anfällig für CVE-2022-0028. Sie finden in den Geräten der PA-, VM- und CN-Serie. Palo Alto Networks hat bereits für alle Versionen passende Patches veröffentlicht. Laut CISA wurde die Schwachstelle bereits für mindestens einen Angriff verwendet. Es wird daher allen Betreibern der Firewalls  das sofortige patchen nahegelegt.

Nach Angaben des Anbieters könnte ein Angreifer, der das Problem ausnutzt, seine ursprüngliche IP-Adresse verbergen, was die Behebung erschwert. Die CISA warnt die Bundesbehörden, dass sie verfügbare Korrekturen bis spätestens 9. September anwenden sollten. Der Katalog der CISA listet aktuell 802 bekannte und ausnutzbare Schwachstellen auf. Für fast alle Sicherheitslücken stehen Patches bereit die Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen könnten, um ihre Verteidigung zu verbessern.

Anzeige

Mehr bei CISA.gov

 

Passende Artikel zum Thema

Schwachstelle in Netgear-Router lässt externen Zugriff zu

Tenable hat eine Schwachstelle in einem neuen NETGEAR-Router entdeckt. Der beliebte WiFi 6-Router ist bekannt für seine große Flächenabdeckung und ➡ Weiterlesen

Mitarbeiter: 90 Prozent brauchen Basisschulung in Cybersicherheit

89 Prozent der Mitarbeiter in Unternehmen benötigen Cybersicherheitsschulungen. Etwa jeder Dritte Mitarbeiter kann dabei nicht ausreichend Wissen zum Umgang mit ➡ Weiterlesen

Cyber-Attacken gegen ausländische Regierung

Forscher von Avanan, berichten über Angriffe auf den karibischen Inselstaat Föderation St. Kitts und Nevis und erklären, wie Hacker dort ➡ Weiterlesen

CryWiper: Ransomware zerstört in Wirklichkeit die Daten

Die Experten von Kaspersky haben eine neue Ransomware entdeckt: CryWiper. Sie agiert zu Beginn wie eine Verschlüsselungs-Software. Aber die Daten ➡ Weiterlesen

MacOS Monterey: Endpoint-Schutz-Lösungen im Test

AV-TEST hat im September & Oktober 2022 im Labor 6 Endpoint-Schutz-Lösungen für Unternehmen unter MacOS Monterey geprüft. Zusätzlich wurden 7 ➡ Weiterlesen

Kennen Angestellte die IT-Notfallpläne im Unternehmen?

G DATA Studie zeigt: Große Unternehmen sind besser auf IT-Notfälle vorbereitet als kleine Firmen. Das belegt die aktuelle Studie „Cybersicherheit ➡ Weiterlesen

Zahl der von Datenlecks betroffenen Unternehmen bleibt hoch

Laut einer Analyse des Dark Web Monitors ist die Zahl von Datenlecks betroffener Unternehmen weiterhin sehr hoch. Allerdings sind durch ➡ Weiterlesen

LastPass: Erneuter Hack beim Online-Passwort-Manager 

Bereits im August musste Lastpass ein Datenleck vermelden. Nun gab es einen erneuten, erfolgreichen Hack, wobei Quellcode und technische Informationen ➡ Weiterlesen