Report: Remote Workforce Security

Report: Remote Workforce Security
Anzeige

Beitrag teilen

Remote Work: Sicherheitsbedenken bleiben bestehen. Bitglass-Report sieht verstärkten Einsatz von Cloud-Technologien durch dauerhafte Homeoffice-Modelle.

Cloud-Security-Anbieter Bitglass hat seinen diesjährigen Remote Workforce Security Report veröffentlicht. In einer Umfrage gaben IT-und Security-Profis Auskunft darüber, welche Auswirkungen das Arbeiten im Homeoffice im vergangenen Jahr auf die Datensicherheit gehabt hat.

Anzeige

Homeoffice etabliert sich – trotz Sicherheitsbedenken

Bei der Mehrheit der Unternehmen (57 Prozent) sind nach einem Jahr noch drei Viertel der Beschäftigten im Homeoffice tätig. Eine überwältigende Mehrheit der Unternehmen, nämlich 90 Prozent, gab an, diesen hohen Homeoffice-Anteil aufgrund der höheren Produktivität auch in Zukunft beibehalten zu wollen. Zudem planen 53 Prozent der Unternehmen, bestimmte Positionen nach dem Ende der Covid-Krise dauerhaft ins Homeoffice verlegen zu wollen – eine deutliche Steigerung gegenüber dem Anfang der Pandemie, wo es noch 33 Prozent waren.

Selbst nach einem Jahr Erfahrung mit dem Homeoffice sind viele Unternehmen noch besorgt und unzureichend gerüstet, um auch außerhalb der eigenen Geschäftsräume unter der Belegschaft für Datensicherheit zu sorgen. Die größten Gefahren sehen die Unternehmen dabei in Datenlecks an Endpunkten (68 Prozent), Benutzern, die sich mit nicht verwalteten Geräten verbinden (59 Prozent) und Zugriffen von außerhalb des Netzwerkperimeters (56 Prozent). Diese Bedenken werden gefolgt von der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften (45 Prozent), dem Fernzugriff auf Kerngeschäftsanwendungen (42 Prozent) und dem Verlust der Übersicht über die Benutzeraktivitäten (42 Prozent).

Anzeige

Cloudsicherheit: weitere strategische Investitionen nötig

Für das arbeiten Remote im Homeoffice setzen die Security-Verantwortlichen verstärkt auf ein cloudbasiertes IT-Ökosystem: 71 Prozent von ihnen geben an, dass ihr Unternehmen für Homeoffice-Zwecke von On-Premises-Anwendungen und -Tools auf die Cloud umsteigen wird.

Trotz einer Vielzahl von Maßnahmen zur Absicherung der Homeoffice-Arbeit haben die meisten Unternehmen immer noch mit den Herausforderungen zu kämpfen, die von für die Anforderungen veralteten Tools verursacht werden: Bandbreitenbeschränkungen, die massive Auswirkungen auf die Skalierbarkeit von Sicherheitslösungen haben, wurden zum Beispiel von 41 Prozent der Befragten als Haupthindernis für die Datensicherheit im Homeoffice genannt. Dass die Mehrzahl der Unternehmen (55 Prozent) angegeben hat, im vergangenen Jahr Schwierigkeiten mit der VPN-Nutzung gehabt zu haben, ist unter anderem darauf zurückzuführen.

Flexiblere IT-Ökosysteme via Cloud

„Eine moderne Arbeitsorganisation braucht flexiblere IT-Ökosysteme und baut stärker auf die Cloud und Cloudsicherheitstools“, so Bitglass-CTO Anurag Kahol. „Nach COVID-19 werden wir eine gemischte IT- und Sicherheitsumgebung benötigen, weil die Mitarbeiter sowohl am Arbeitsplatz als auch im Homeoffice tätig sind. Der Einsatz von Cloudtechnologie ist dafür entscheidend, mit dem Umstieg darf nicht zu lange gewartet werden.“

Direkt zu Report bei Bitglass.com

 


Über Bitglass

Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer NextGen-CASB-Lösung mit Sitz im Silicon Valley. Die Cloud-Sicherheitslösungen des Unternehmens bieten agentenlosen Zero-Day-, Daten- und Bedrohungsschutz überall, für jede Anwendung und jedes Endgerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.


 

Passende Artikel zum Thema

Webinar 04. Mai 2022: Warum dateilose Malware so gefährlich ist

Kaspersky lädt zum kostenlosen Webinar am 04. Mai 2022 ab 10:30 Uhr ein zum Thema „Cyberangriffe mit dem Schraubendreher – ➡ Weiterlesen

Was Führungskräfte über Ransomware-Angriffe wissen sollten

Wie die meisten Branchen haben sich auch die Cyberkriminellen in den letzten zwei Jahren den veränderten Umständen angepasst und sich ➡ Weiterlesen

Cloud und mobile Endgeräte – ein Frage der Sicherheit 

Der allgegenwärtige Cloud-Zugriff auf Unternehmensdaten und -ressourcen von jedem Gerät aus wird von den Nutzern erwartet, da er die Produktivität ➡ Weiterlesen

Prognose: VPN geht in Rente – SASE kommt

Wie es weitergeht mit dem hybriden Arbeiten? Palo Alto Networks prognostiziert das Ende von VPN und die Etablierung von SASE - ➡ Weiterlesen

IT-Sicherheit im Mittelstand braucht helfende Hände

IT-Sicherheit im Mittelstand braucht helfende Hände. Mehr Schutz dank externer Experten aus dem Security Operation Center - SOC, da Cyber-Angriffe zunehmend ➡ Weiterlesen

Sicherer E-Mail-Versand in der Cloud gewinnt an Bedeutung

2021 ist die E-Mail 50 Jahre alt geworden. In dieser Zeit hat sie sich längst als Hauptkommunikationsmittel im Business-Alltag etabliert ➡ Weiterlesen

Business Security Test für Enterprise-Lösungen

AV-Comparatives hat seinen Business Security Test vom Dezember 2021 veröffentlicht und 19 Produkten die Akkreditierung "Approved Business Product" verliehen.  Der ➡ Weiterlesen

ESET Security-Trends 2022: Ransomware, DDoS & Co

Die Experten von ESET befürchten, dass die Konzentration auf Ransomware weitere Angriffe auf weniger geschützte Bereiche begünstigt. Weiterhin gibt ESET ➡ Weiterlesen