Mandiant klassifiziert Ransomware-Gruppe als FIN12

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

Vergangenes Jahr machte die Hackergruppe UNC1878 Schlagzeilen, nachdem diese absichtlich und aggressiv Gesundheitseinrichtungen mit Ransomware angriff. Mandiant hat UNC1878 von einer „nicht klassifizierten Gruppe“ in die Kategorie der FIN-Hacker hoch gestuft. Ein Report. 

Mandiant UNC1878 von einer „nicht klassifizierten Gruppe“ in die Kategorie der FIN-Hacker (finanziell motivierte Gruppen) hoch gestuft und ihr die Bezeichnung FIN12 zugeteilt. FIN12 war für fast 20 Prozent aller Ransomwareangriffe verantwortlich, auf die Mandiant vergangenes Jahr reagiert hat. Die durchschnittliche Zeit bis zur Lösegeldforderung beträgt zirka 2,5 Tage. Damit ist FIN12 etwa doppelt so schnell wie andere Ransomware-Gruppen. Dies unterstreicht die berechtigte, wachsende Besorgnis darüber, dass Hackergruppen nicht nur ihre Teams stetig vergrößern, sondern auch die Effizienz ihrer Aktivitäten verbessern.

Anzeige

Einige Highlights aus dem Bericht

  • Anders als für Ransomware-Angriffe heutzutage üblich, konzentriert sich FIN12 auf schnelle, gezielte Angriffe mit einer hohen möglichen Ausbeute.
    Die Opfer haben im Durchschnitt einen Jahresumsatz von mehr als 6 Milliarden US-Dollar.
  • Fast 1 von 5 beobachteten Opfern ist im Gesundheitswesen tätig und viele dieser Unternehmen betreiben Gesundheitseinrichtungen.
  • Neuerdings nimmt FIN12 auch Unternehmen in Australien, Kolumbien, Frankreich, Indonesien, Irland, den Philippinen, Südkorea, Spanien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Vereinigten Königreich ins Visier.
  • FIN12 scheint seine Partnerschaften zu diversifizieren (über die mit TRICKBOT verbundenen Hacker hinaus) und möglicherweise die Tools und Dienste anderer Hackergruppen zu nutzen, um den Umfang und die Effizienz ihrer Angriffe zu erhöhen.

Kimberly Goody, Director of Financial Crime Analsysis bei Mandiant, zu den jüngsten Aktivitäten der Gruppe: „FIN12 ist eine der aggressivsten Ransomware-Hackergruppen, die von Mandiant verfolgt werden.

Hacker-Gruppe FIN12 entwickelt sich rasend schnell

Kimberly Goody, Director of Financial Crime Analsysis bei Mandiant (Foto: Mandiant).

Im Gegensatz zu anderen Akteuren, die sich zu anderen Formen der Erpressung umorientieren, konzentriert sich diese Gruppe nach wie vor ausschließlich auf Ransomware, bewegt sich deutlich schneller als ihre Konkurrenten und hat große Ziele. Sie stecken hinter mehreren Angriffen auf das Gesundheitssystem und konzentrieren sich besonders auf zahlungskräftige Opfer. Diesen Akteuren ist nichts heilig – sie haben es auf Krankenhäuser/Gesundheitseinrichtungen, Versorgungsunternehmen, kritische Infrastrukturen und mehr abgesehen. Dies zeigt, dass sie sich bewusst nicht an die Normen halten wollen.“ Mandiant die neuesten Erkenntnisse zu dieser stark expandierenden Hackergruppe zusammengefasst in einem Bericht zum herunterladen zusammengefasst.

Anzeige

Mehr bei Mandiant.com

 


Über Mandiant

Seit 2004 ist Mandiant ein zuverlässiger Partner für sicherheitsbewusste Unternehmen. Effektive Sicherheit basiert auf der richtigen Kombination aus Fachwissen, Intelligence und anpassungsfähiger Technologie. Die Mandiant Advantage SaaS-Plattform vereint jahrzehntelange Erfahrung von vorderster Front und branchenführende Threat Intelligence, um eine Reihe von dynamischen Cyberabwehrlösungen bereitzustellen. Dieser Ansatz von Mandiant hilft Unternehmen, effektivere und effizientere Cybersicherheitsprogramme zu entwickeln, und stärkt das Vertrauen in ihre Fähigkeit, sich gegen Cyberbedrohungen verteidigen und darauf reagieren zu können.


 

Passende Artikel zum Thema

Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Die Welt steht still, so scheint es, doch der Schein trügt. Wie für so viele IT-Themen gehören auch Managed Security ➡ Weiterlesen

Hacker-Barrieren: Kontenmissbrauch mit Least Privilege-Ansatz verhindern

Bei traditionellen perimeterbasierten Sicherheitskonzepten haben Cyberkriminelle meist leichtes Spiel, wenn sie diesen Schutzwall erst einmal durchbrochen haben. Besonders im Fadenkreuz ➡ Weiterlesen

Forscher decken Angriffe auf europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf

ESET-Forscher decken gezielte Angriffe gegen hochkarätige europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf. Gemeinsame Untersuchung in Zusammenarbeit mit zwei der betroffenen europäischen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Trends und Tipps zur Weiterentwicklung moderner CISOs

Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, veröffentlicht ihr neues Forschungspapier zum Cybergeschäft "Building the Future of Security Leadership"(Aufbau künftiger Sicherheitsexperten). ➡ Weiterlesen

Java-Malware kopiert Passwörter

G Data-Forscher decken auf: Java-Malware kopiert Passwörter und ermöglicht auch noch die Fernsteuerung via RDP. Eine in Java entwickelte neu ➡ Weiterlesen

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security ➡ Weiterlesen

Hackergruppe gibt auf und veröffentlicht Schlüssel

Manchmal beschleicht wohl auch Hacker so etwas wie Reue oder ein schlechtes Gewissen und sie geben ihre schwarzen Hüte an ➡ Weiterlesen

Bösartige Chrome Extensions führen zum Datendiebstahl

Google Chrome Extensions und Communigal Communication Ltd. (Galcomm)-Domänen sind in einer Kampagne ausgenutzt worden, die darauf abzielt, Aktivitäten und Daten ➡ Weiterlesen