Kaspersky Security Awareness Training

Schulung Study
Anzeige

Beitrag teilen

Kaspersky präsentiert die neue Schulungsplattform Kaspersky Adaptive Online Training, die in Kooperation mit Area9 Lyceum, dem Spezialisten für adaptives und personalisiertes Training, entwickelt wurde.

Die neue Schulungsplattform richtet sich (im Vergleich zur für SMB-Kunden entwickelten Kaspersky Security Awareness Plattform) explizit an Unternehmen aus dem Enterprise-Bereich und ist beliebig skalierbar. Kaspersky Adaptive Online Training ermöglicht eine individuelle und adaptive Trainingsplanung. Die Online-Schulungen können auf Erfordernisse und den Kenntnisstand der Mitarbeiter sowie auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten werden. Die Inhalte der neuen Lösung wurden auf Basis des Fachwissens von Kaspersky im Bereich Cybersicherheit und unter Nutzung moderner und intelligenter Lerntechniken konzipiert.

Anzeige

Die Schulung des Sicherheitsbewusstseins von Mitarbeitern ist unerlässlich und die Grundlage dafür, dass diese mit wichtigen Informationen und relevanten Kenntnissen ausgestattet Cybersicher arbeiten können. Viele Unternehmen haben jedoch die Erfahrung gemacht, dass gewisse Schulungen nicht den gewünschten Effekt erzielen. Wie aus dem Global Corporate IT Security Risks Survey von Kaspersky hervorgeht, hat über ein Drittel (37 Prozent) der Firmen bereits mindestens eine Sicherheitsschulung durchgeführt. Doch lediglich 13 Prozent bestätigen, im Nachgang keine durch Handlungen der Mitarbeiter hervorgerufene IT-Sicherheitsprobleme mehr festgestellt zu haben.

Nachhaltig Cybersicherheitswissen schaffen

Menschen neigen dazu, Gelerntes zu vergessen, wenn das erworbene Wissen nicht entsprechend archiviert wurde. Teilnehmer einer einstündigen Schulung vergessen 50 bis 80 Prozent der ihnen mitgeteilten Informationen. Nach 30 Tagen liegt der Kenntnisstand über das Vermittelte nur noch bei zwei bis drei Prozent. Eine wiederholte Einweisung oder mehrfache Nachschulungen empfinden Mitarbeiter jedoch als langweilig und lästig. Um Unternehmen dabei zu unterstützen, grundlegendes Wissen bezüglich Cybersicherheit zu vermitteln – ohne die Mitarbeiter zu überfordern – stellt Kaspersky in Partnerschaft mit dem Area9 Lyceum sein neues Kaspersky Adaptive Online Training vor.

Anzeige

Individuelle Lerninhalte durch Integration biologischer Algorithmen

Kaspersky Adaptive Online Training entwickelt für jeden Nutzer ein spezifisches Lernkonzept, wobei das bereits vorhandene Wissen der Mitarbeiter und ihr bisheriges Bewusstsein für Cybersicherheit berücksichtigt werden. Dabei werden die durch intelligente „biologische“ Algorithmen von Area9 Lyceum gestellten Fragen mit dem zu vermittelnden Inhalt kombiniert. Auf diese Weise werden sowohl der bisherige Kenntnisstand als auch das Vertrauen in eigenes Wissen während des Lernens ermittelt. Die Algorithmen optimieren das vorhandene Wissen, überspringen Inhalte, die der Mitarbeiter bereits kennt, und helfen ihm, Konzepte und Themen zu beherrschen, mit denen er weniger vertraut ist. Auf diese Weise können Fortgeschrittene ein Modul in weniger als 10 Minuten absolvieren und bestehende Wissenslücken füllen, während andere eine halbe Stunde nutzen können, um noch unbekannte oder schwierigere Lerninhalte zu erarbeiten.

Umfassendes Lernportfolio – einfach verwaltbar

Die Lerninhalte umfassen Module zu Passwörtern, E-Mail-Sicherheit, Web-Browsing, sozialen Netzwerken und Messenger-Diensten, Endgerätesicherheit, mobilen Geräten und DSGVO-Themen (die im 3. Quartal 2020 verfügbar sein werden). Dieses Portfolio an Fähigkeiten stellt sicher, dass Mitarbeiter IT-Ressourcen mit minimalem Cybersicherheitsrisiko nutzen können. Alle Unterrichtseinheiten und Tests basieren auf realen Angriffssituationen und -szenarien.

Das Kaspersky Adaptive Online Training ist einfach zu verwalten. Der zuständige Administrator muss lediglich auswählen, welche Module eine Gruppe von Nutzern zu absolvieren hat. Diesen wird dann automatisiert ein Link zu den entsprechenden Lektionen gesendet. Die Lösung bietet auch detaillierte Statistiken über die Resultate der Mitarbeiter und liefert ein genaues Bild, inwieweit sich das Niveau des erlernten Cybersicherheits-Bewusstseins positiv verändert hat.

Motivation für mehr Cyber-Sicherheit

„Wie die gegenwärtige Praxis zeigt, besteht die schwierigste Aufgabe darin, Mitarbeiter zu motivieren und ihnen alle relevanten Fähigkeiten in puncto Cyber-Sicherheit beizubringen. Denn in der Überzeugung alles richtig zu machen, begehen die meisten noch immer Fehler“, betont Elena Molchanowa, Head of Security Awareness Marketing bei Kaspersky. „Dies wird als unbewusste Inkompetenz bezeichnet. Eine adaptive Lernmethodik ermöglicht es Unternehmen, unbewusste Wissenslücken bei ihren Mitarbeitern zu erkennen und diese aktiv zu schließen – ohne sie mit unnötiger Theorie zu überfordern. Area9 Lyceum schätzt, dass Unternehmen durch die Nutzung dieses individuellen Lernansatzes bis zu 50 Prozent der Gesamtzeit, die für Schulungen aufgewendet wird, einsparen können.“

Die Cloud-basierte Lösung ist auf Englisch, Deutsch, Spanisch, Arabisch, Französisch, Italienisch und Russisch erhältlich. Die Mindestlizenz umfasst 200 Teilnehmer.

Mehr dazu bei Kaspersky.com

 


Über Kaspersky

Kaspersky ist ein internationales Cybersicherheitsunternehmen, das im Jahr 1997 gegründet wurde. Die tiefgreifende Threat Intelligence sowie Sicherheitsexpertise von Kaspersky dient als Grundlage für innovative Sicherheitslösungen und -dienste, um Unternehmen, kritische Infrastrukturen, Regierungen und Privatanwender weltweit zu schützen. Das umfassende Sicherheitsportfolio des Unternehmens beinhaltet führenden Endpoint-Schutz sowie eine Reihe spezialisierter Sicherheitslösungen und -Services zur Verteidigung gegen komplexe und sich weiter entwickelnde Cyberbedrohungen. Über 400 Millionen Nutzer und 250.000 Unternehmenskunden werden von den Technologien von Kaspersky geschützt. Weitere Informationen zu Kaspersky unter www.kaspersky.com/


 

Passende Artikel zum Thema

Voicemail: Microsoft Dynamic 365 für Phishing missbraucht

Cyberkriminelle nutzen die legitime Software Microsofts Dynamic 365 Customer Voice dazu aus, Phishing-Links zu verschicken, um Kundendaten zu stehlen. Sicherheitsforscher von ➡ Weiterlesen

Mitarbeiter: 90 Prozent brauchen Basisschulung in Cybersicherheit

89 Prozent der Mitarbeiter in Unternehmen benötigen Cybersicherheitsschulungen. Etwa jeder Dritte Mitarbeiter kann dabei nicht ausreichend Wissen zum Umgang mit ➡ Weiterlesen

Cloud-Security: Abgesicherte Zugänge gegen Hacker 

Wenn ein Unternehmen daher seine Daten und Arbeitslasten in die Cloud verlagert, öffnet es deutlich mehr Zugänge, durch die Hacker ➡ Weiterlesen

IT-Security-Teams geben Antwort zur Corporate Security

Eine Umfrage unter 500 Mitarbeitern in IT-Security-Teams zeigt, dass die Corporate Security in Sachen Schutzmaßnahmen der gestiegener Bedrohungslage hinterher hinkt. ➡ Weiterlesen

Cloud Bot Defense für Amazon CloudFront 

F5 stellt AWS-Kunden ab sofort über einen einfach zu implementierenden Connector einen hocheffizienten, KI-gesteuerten Bot-Schutz zur Verfügung. F5 Distributed Cloud ➡ Weiterlesen

Google Cloud: Datenanalyse um Angriffsmuster zu erkennen

NTT DATA arbeitet mit Google Cloud für mehr Cybersicherheit zusammen. Unternehmen können Logdaten von Sicherheits- und Netzwerkkomponenten sowie Anwendungen, die ➡ Weiterlesen

Medizineinrichtungen: 90 Prozent hatten Datenschutzvorfall

Wie eine Studie zeigt: 9 von 10 IT-Fachkräften in der Gesundheitsbranche attestieren Mängel bei der Sicherheit von Patientendaten. Bereits über ➡ Weiterlesen

LockBit senkt Preis für Continental-Daten auf 40 Millionen Dollar

LockBit hat bei seinem Ransomware-Angriff auf Continental über 40.000 Gigabyte Daten entwendet. Mit dabei: vertrauliche Unterlagen von VW, BMW, Mercedes. ➡ Weiterlesen