Wi-Fi 6 Access Points für hybride Wireless-Umgebungen

Sophos News

Beitrag teilen

AP6 Series Access Points: Mit der neuen Generation von remote verwalteten Wi-Fi 6 Access Points unterstützt Sophos den Übergang zu hybriden Umgebungen. Die Serie ergänzt das bestehende Sophos Secure Access Portfolio, zu dem auch die Sophos Firewalls und die Sophos Switches gehören.

Mit aus der Cloud gemanagtem Wi-Fi adressiert Sophos den Bedarf an skalierbaren, remote verwaltbaren Wi-Fi-Lösungen, um die steigende Anzahl von vernetzten Geräten und die Verbreitung von IoT-Systemen zu bewältigen. Die Kombination der Sophos AP6 Series mit den Sophos Switches bietet Channel-Partnern eine konsolidierte Single-Vendor-Access-Solution-Strategie, die den Aufwand und die Kosten für die Verwaltung mehrerer unterschiedlicher Systeme von verschiedenen Anbietern reduziert. Mit den erheblichen Leistungsverbesserungen von Wi-Fi 6 lassen sich Netzwerke, die oft noch mit einer Geschwindigkeit von 1-Gigabit arbeiten, modernisieren. Die neuen Lösungen von Sophos beheben häufige physikalische Engpässe und steigern die gesamte Netzwerkleistung der Wi-Fi-Infrastruktur im Unternehmen.

Vier neue Modelle der Sohos AP6 Series

🔎 Neue Modelle der Sohos AP6 Series (Bild: Sophos).

Die Modelle Sophos AP6 420E, AP6 840, AP6 840E und der AP6 420X für den Außeneinsatz verfügen über mindestens eine integrierte 2,5-Gigabit-Schnittstelle für schnelle LAN-Verbindungen. In Kombination mit den Sophos Multi-Gigabit-Switches, die ebenfalls 2,5-Gigabit-Ethernet unterstützen, können Unternehmen hohe Geschwindigkeiten im gesamten Netzwerk sicherstellen. Die Access Points AP6 420E und 840E unterstützen Wi-Fi 6E, womit Unternehmen zusätzlich das das neuere und weniger Überlastete 6-GHz-Band nutzen können, das hohe Leistung für die neuesten Geräte sicherstellt.

Zentrale Verwaltung des Security-Ökosystems

Die Verwaltung der Sophos Access Points erfolgt ortsunabhängig über die Cloud-basierte Sophos Central Plattform, in der weitere Sophos-Lösungen zentral administriert werden können. Dies ermöglicht es Partnern, alle Kundeninstallationen zu überwachen, auf Alarme zu reagieren sowie Lizenzen und anstehende Verlängerungsdaten über eine einzige, intuitive Benutzeroberfläche zu verwalten. Zusätzlich können Administratoren über eine lokale Schnittstelle On-AP-Einstellungen vornehmen.

Mehr bei Sophos.com

 


Über Sophos

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern vertrauen auf Sophos. Wir bieten den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlusten. Unsere umfassenden Sicherheitslösungen sind einfach bereitzustellen, zu bedienen und zu verwalten. Dabei bieten sie die branchenweit niedrigste Total Cost of Ownership. Das Angebot von Sophos umfasst preisgekrönte Verschlüsselungslösungen, Sicherheitslösungen für Endpoints, Netzwerke, mobile Geräte, E-Mails und Web. Dazu kommt Unterstützung aus den SophosLabs, unserem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren. Die Sophos Hauptsitze sind in Boston, USA, und Oxford, UK.


 

Passende Artikel zum Thema

RAG-Entwicklung in nur wenigen Minuten

Playground ist die neue, codearme Benutzeroberfläche von Elastic, der Search AI Company. Damit können Entwickler:innen mit Elasticsearch in nur wenigen ➡ Weiterlesen

Massenhafte Attacken gegen Edge-Dienste

Die Cyber-Bedrohungslandschaft in den Jahren 2023 und 2024 wird von Massenangriffen dominiert. Ein früherer Bericht über die Professionalisierung der Cyberkriminalität ➡ Weiterlesen

Ransomware-Angriffe 2023: Über 50 neue Familien und Varianten

Ransomware-Angriffe sind ein großes und teures Problem für Unternehmen. Im letzten Jahr haben die Angriffe deutlich zugenommen, wie die Studie ➡ Weiterlesen

TÜV Rheinland wird Opfer von Cyberangriff

Cyberangriff: Laut einer Meldung wurde bei der Unternehmenstochter, TÜV Rheinland Akademie GmbH von Hackern angegriffen und Daten gestohlen. Laut dem ➡ Weiterlesen

NIS2 als Chance begreifen

Mit der bevorstehenden Frist zur Umsetzung der NIS2-Direktive stehen viele Unternehmen vor einer bedeutenden Herausforderung. Unsere Beobachtungen zeigen, dass viele ➡ Weiterlesen

Die chinesische Hacker-Gruppe Sharp Dragon

Ein Anbieter einer KI-gestützten, Cloud-basierten Cyber-Sicherheitsplattform warnt vor der chinesischen Spionage-Hacker-Gruppe Sharp Dragon, die früher als Sharp Panda aufgetreten ist. ➡ Weiterlesen

Gefahr durch Phishing-as-a-Service-Toolkit V3B

Die Banken und Finanzinstitute in der Europäischen Union sehen sich einer ständig wachsenden Bedrohung durch Cyberangriffe ausgesetzt. Diese Bedrohungen sind ➡ Weiterlesen

Staatliches Rechenzentrum spart Backups ein – Daten-Totalverlust

In Indonesien gab es am 20. Juni eine großflächigen Störung von digitalen Diensten: Es kam heraus, dass ein staatliches Rechenzentrum ➡ Weiterlesen