News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Europol: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung blockiert Polizeiarbeit
B2B Cyber Security ShortNews

Europol warnt die Industrie und die Regierungen, dass die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in digitalen Medien die Strafverfolgung maßgeblich behindern wird. Gerade hat Meta die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auf der Messenger-Plattform Facebook eingeführt. Verstöße bleiben laut Europol versteckt und verschlüsselt. Europäische Polizeichefs fordern Industrie und Regierungen auf, dringend Maßnahmen zu ergreifen, um die öffentliche Sicherheit auf allen Social-Media-Plattformen zu gewährleisten. Derzeit eingeführte Datenschutzmaßnahmen wie die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung werden verhindern, dass Technologieunternehmen etwaige Verstöße auf ihren Plattformen bemerken. Strafverfolgungsbehörden können keine Beweise sichern Außerdem wird dadurch die Fähigkeit der Strafverfolgungsbehörden eingeschränkt, diese Beweise zu beschaffen und für…

Mehr lesen

DSGVO 2022: 1,64 Milliarden Euro Bußgelder
B2B Cyber Security ShortNews

Die Datenschutzaufsichtsbehörden in ganz Europa haben seit dem 28. Januar 2022 Geldbußen in Höhe von insgesamt 1,64 Milliarden Euro verhängt. Dies bedeutet einen Anstieg der gemeldeten EU-DSGVO-Bußgelder um 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, so ein Report von DLA Piper. Der Anstieg zeigt das wachsende Vertrauen und die Bereitschaft der Datenschutzaufsichtsbehörden, hohe Bußgelder für Verstöße gegen die DSGVO zu verhängen. Es wurde auch durch die Nutzung der Kooperations- und Kohärenzmechanismen der DSGVO und des Europäischen Datenschutzausschusses beeinflusst, der wiederholt erhebliche Erhöhungen der von den Datenschutzaufsichtsbehörden der Mitgliedstaaten vorgeschlagenen Geldbußen gefordert…

Mehr lesen