Security: Chrome Enterprise Browser als Endpoint-Schutz

B2B Cyber Security ShortNews

Beitrag teilen

Google Cloud Next hat eine neue Verteidigungslinie für Unternehmen: den Chrome Enterprise Premium-Browser. Der Endpoint-Schutz findet dabei laut Google direkt im Browser statt.

Browser sind mehr als nur ein Portal zum Internet: Sie sind der neue Endpunkt, an dem fast jede hochwertige Aktivität und Interaktion im Unternehmen stattfindet. Authentifizierung, Zugriff, Kommunikation und Zusammenarbeit, Verwaltung und sogar Codierung sind allesamt browserbasierte Aktivitäten im modernen Unternehmen.

Erweiterte Sicherheit mit Chrome Enterprise Premium

Chrome Enterprise Premium baut auf den Kernfunktionen von Chrome Enterprise auf und bietet Unternehmen den sicheren, zuverlässigen Browser, den ihre Mitarbeiter bevorzugen, mit integrierten Verwaltungstools für IT- und Sicherheitsteams. So gibt es etwa ein erweitertes Sicherheits-Sandboxing und neuartige Exploit-Abwehrmaßnahmen. Weiterhin sollen auch mehr mit KI datenschutzerhaltende Echtzeitprüfungen von Websites durchgeführt werden, um Benutzer vor Angriffen zu schützen.

Chrome Enterprise Premium bietet erweiterte Sicherheitsfunktionen

Unternehmenskontrollen erzwingen Richtlinien, verwalten Software-Updates und -Erweiterungen zur Anpassung an Unternehmensrichtlinien und unterstützen RDP, SCP, SSH und andere TCP-Protokolle;

Sicherheitseinblicke und -berichte unterstützen Ereignisberichte, Geräteberichte und forensische Funktionen für unternehmensweite Transparenz und können in andere Sicherheitslösungen von Google und Drittanbietern integriert werden.

Kontextbezogene Zugriffskontrollen können für Webanwendungen skaliert werden, können dazu beitragen, einen kontinuierlichen Zero-Trust-Zugriff auf SaaS und webbasierte Anwendungen mit kontextbezogener Zugriffskontrolle durchzusetzen, und können das Risiko der Datenexfiltration für sanktionierte und nicht sanktionierte Anwendungen mindern; Und

Bedrohungs- und Datenschutz bietet Inhaltsprüfung und Schutz vor Datenverlust, Anti-Malware und Anti-Phishing mithilfe von Frontline-Intelligenz und KI, dynamischer URL-Filterung und Website-Kategorisierung.

Mehr bei Google.com

 

Passende Artikel zum Thema

Security: Chrome Enterprise Browser als Endpoint-Schutz

Google Cloud Next hat eine neue Verteidigungslinie für Unternehmen: den Chrome Enterprise Premium-Browser. Der Endpoint-Schutz findet dabei laut Google direkt ➡ Weiterlesen

Android 12, 13 und 14: Neue Schwachstellen entdeckt 

Das Android-Sicherheitsbulletin Mai 2024 zeigt eine lange Liste an hochgefährlichen Schwachstellen in Google Android 12, 12L, 13 und 14. Eine ➡ Weiterlesen

Datenleck: Kundendaten von Dell wohl im Darknet

Dell informiert seine Kunden gerade per E-Mail, dass es zu einem Vorfall mit Kundendaten kam. Die Nachricht klingt harmlos und ➡ Weiterlesen

Kopf der LockBit-Bande in Russland enttarnt

Das britische National Crime Agency (NCA), das FBI und andere Strafverfolgungsbehörden haben die Enttarnung des führenden Kopfes der LockBit-Bande bekannt ➡ Weiterlesen

ArcaneDoor: Spionagekampagne von Cisco entdeckt

Angreifer zielen auf Perimeter-Netzwerkgeräte, wie Firewalls um in Unternehmen einzudringen. Cisco hat die Backdoors Line Runner und Line Dancer identifiziert. ➡ Weiterlesen

Docker Hub: 3 Millionen verseuchte Repositories entdeckt

Auf Docker Hub findet sich eine riesige Bibliothek für Entwickler mit Millionen Container Images und Repositories. Die Experten von JFrog ➡ Weiterlesen

Cyberversicherung: Manager sehen Unternehmen schlecht geschützt

Cybersicherheit und Versicherungsschutz als Cyberversicherungen sind wichtiger denn je. Die dritte Global Cyber Risk and Insurance Studie 2024 von Munich ➡ Weiterlesen

500.000 Account-Informationen von ChatGPT-Nutzern im Darknet

Die Cybersicherheitsexperten von Kaspersky haben im Darknet tausende gestohlene Zugangsdaten für beliebte KI-Tools wie ChatGPT, Grammarly oder Canva entdeckt. Das ➡ Weiterlesen