Neue XDR-Lösungen für Next Generation Security

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

NetWitness führt umfassende neue XDR-Lösungen für Next Generation Security ein um erweiterte Erkennungs- und Reaktionsangebote mit On-Premises-, Cloud- und Hybrid-Lösungen zu ermöglichen.

NetWitness, ein weltweit anerkannter Anbieter von Cybersicherheitstechnologien und Incident Response Services, kündigte heute NetWitness XDR an, eine Familie von Produkten und Funktionen, die umfassende Erkennung und Reaktion On-Premis, in der Cloud oder als Hybrid aus beidem bieten. Dieses neue Angebot und die neue Produktarchitektur liefert die gesamte Bandbreite an Einsatzoptionen, die Unternehmen heute benötigen, um ihre individuellen Cybersicherheitsanforderungen und Anwendungsfälle zu erfüllen.

Anzeige

XDR – erweiterte Erkennung und Reaktion

NetWitness XDR stellt eine solide Reihe von Funktionen bereit, die eine erweiterte Erkennung und Reaktion (XDR) ermöglichen und den Kunden helfen, selbst den raffiniertesten Cyber-Bedrohungen einen Schritt voraus zu sein. Dazu gehören:

  • Einheitliche Erfassung, Daten und Transparenz über mehrere Sicherheitsebenen hinweg
  • Automatische Anreicherung von Daten aus beliebigen technischen oder geschäftlichen Quellen
  • Eine breite Palette von Erkennungstechnologien, einschließlich, aber nicht beschränkt auf fortschrittliche Verhaltensanalysen
  • Informationen über externe und interne Bedrohungen zur Identifizierung bekannter Sicherheitsrisiken und Bedrohungsakteure
  • Wirklich aufschlussreiche Kontext-, Visualisierungs- und Untersuchungs-Tools
  • Tools und Methoden zur Bedrohungssuche, um bisher unbekannte Bedrohungen zu identifizieren
  • Hochgradig wiederholbare und messbare Prozesse zur Untersuchung von Vorfällen und zur Reaktion darauf
  • Eine breite Palette an automatisierten und menschlichen Reaktionsmöglichkeiten

„NetWitness genießt das Vertrauen einiger der sicherheitssensibelsten Unternehmen der Welt aufgrund seiner einzigartigen Fähigkeit, die gesamte Angriffsfläche über das Netzwerk, den Endpunkt, die Cloud, das IoT, Protokolle und mehr zu überwachen,“ so Rohit Ghai, CEO von RSA und NetWitness. „Wir haben bereits vor mehreren Jahren XDR-Funktionen eingeführt. Heute freuen wir uns, neue Innovationen auf der Plattform anzukündigen und sie als NetWitness XDR wieder auf den Markt zu bringen.“

Anzeige

Neue Cloud-native SaaS-Version

Mit diesem neuen Modell wird NetWitness XDR aus drei Hauptproduktlinien bestehen, die seine einzigartige und leistungsstarke Unterstützung für alle Anwendungsfälle demonstrieren. NetWitness Plattform XDR 12 ist die neueste und bedeutendste Plattform von NetWitness. Dieses Technologiepaket, das in der Regel als vom Kunden verwaltete oder von MSSPs gehostete Software bereitgestellt wird, wurde verbessert, um den Schwerpunkt auf Erkennungsfunktionen zu legen, die Bedrohungen schneller identifizieren und ihre Auswirkungen verringern. Die neue Cloud-native SaaS-Version des Unternehmens wird unter dem Namen NetWitness Vision XDR veröffentlicht und befindet sich derzeit in der Design-Vorschau. Bei der dritten Produktlinie, NetWitness XDR Cloud Services, handelt es sich um eine Reihe optionaler SaaS-Anwendungen, die die inhärente Elastizität der Cloud nutzen, um flexible und kosteneffiziente Komponenten zu liefern, die entweder zur Erweiterung der XDR- oder der Plattform Vision XDR verwendet werden können.

Mehr bei Netwitness.com

 


Über NetWitness

NetWitness, ein RSA-Unternehmen bietet umfassende und hoch skalierbare Funktionen zur Erkennung von und Reaktion auf Bedrohungen für Unternehmen auf der ganzen Welt. Die NetWitness Plattform bietet vollständige Transparenz in Kombination mit angewandten Bedrohungsdaten und Analysen des Nutzerverhaltens, um Bedrohungen zu erkennen, zu priorisieren, zu untersuchen und die Reaktion zu automatisieren.


 

Passende Artikel zum Thema

CosmicBeetle attackiert europäische Organisationen 

Die Hackergruppe CosmicBeetle greift weltweit Organisationen an, vor allem europäische. Die Gruppe verwendet das Toolset Spacecolon, um Ransomware unter ihren ➡ Weiterlesen

Jailbreaking KI-basierter Chatbots

Das Cybersicherheitsunternehmen, das hinter der Enttarnung von WormGPT steht, hat einen Blogpost veröffentlicht. Dieser gibt Aufschluss über Strategien von Cyberkriminellen, ➡ Weiterlesen

Kerberoasting-Angriffe per Brute-Force-Verfahren

Im Kern ist Kerberos ein Protokoll, das eine sichere Authentifizierung sowohl für Benutzer als auch für Geräte innerhalb einer Netzwerkumgebung ➡ Weiterlesen

Endlich: Passwörter sterben aus

Gestohlene Passwörter sind eines der Hauptrisiken, weshalb Passwörter mehr und mehr in den Hintergrund rücken. Zusätzliche Authentifizierungsmethoden und Sicherheitskontrollen, die ➡ Weiterlesen

China: Unternehmen müssen Schwachstellen melden – Hacker warten bereits

Unternehmen - auch ausländische - sind in China laut Gesetz verpflichtet Schwachstellen in Systemen und Fehler in Codes umgehend an ➡ Weiterlesen

Neue Gefahr: Hacken von Elektrofahrzeugen

Immer mehr Menschen entscheiden sich für Elektroautos, sei es aus Innovationsgründen, sei es aus Umweltgründen. Doch die ökologischen und technologischen ➡ Weiterlesen

Cyberkriminalität kostet Deutschland 206 Milliarden Euro

Cyberkriminalität wie der Diebstahl von IT-Geräten und Daten sowie digitale Spionage, Wirtschaftsspionage und Sabotage werden Deutschland im Jahr 2023 rund ➡ Weiterlesen

Künstliche Intelligenz in der IT

Das Jahr 2023 könnte als das Jahr der Künstlichen Intelligenz (KI) in die Geschichte eingehen – oder zumindest als das ➡ Weiterlesen