La Poste Mobile von Ransomware getroffen

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

Der französische Mobilfunkanbieter La Poste Mobile wurde bereits Anfang Juli von einer Ransomware getroffen. Auch fast zwei Wochen nach der Attacke sind die Webseite und der Kundenbereich immer noch nicht erreichbar. 

Auf der Webseite des französischen Mobilfunkanbieters La Poste Mobile findet sich auch fast zwei Wochen nach der Attacke nur eine karge Textseite. Dort wird den Kunden erklärt, dass die klassische Webseite und auch der Kundenbereich zur Zeit nicht erreichbar sind. Der Mobilfunkbetrieb soll aber weiterhin ungestört funktionieren. Das nennt der Betreiber explizit im Text “ Unsere IT-Teams diagnostizieren derzeit die Situation. Unsere ersten Analysen zeigen, dass unsere für den Betrieb Ihres Mobilfunkanschlusses wesentlichen Server gut geschützt sind. Andererseits ist es möglich, dass Dateien auf den Computern von Mitarbeitern von La Poste Mobile betroffen sind. Einige von ihnen können personenbezogene Daten enthalten.“

Anzeige

Eventuell personenbezogene Daten betroffen

🔎 Auch zwei Wochen nach der Attacke ist die Webseite von La Poste Mobile noch down (Bild: La Poste Mobile).

Gleichzeitig muss La Poste Mobile vorwarnen, dass eventuell auch personenbezogene Daten durch die Ransomware betroffen sein können. Aktuell ist nicht bekannt, mit welcher Ransomware das Unternehmen zu kämpfen hat. Eventuell wird das Unternehmen nicht nur erpresst, sondern sieht sich vielleicht der Forderung ausgesetzt, dass man bei Nichtbezahlung persönliche Daten der Kunden veröffentlicht. Das ist gerade die große Mode bei vielen Ransomware-Attacken um mehr Druck auf das Opfer auszuüben.

La Poste Mobile mit Millionen Kunden

Offiziell soll La Poste Mobile etwa 2 Millionen Kunden und einen Umsatz von etwa 500 Millionen Euro haben. Die Webseite informiert die Kunden auch weiterhin. Wer mehr wissen will, etwa zu den personenbezogenen Daten und den weiteren Zusammenhang mit der Attacke, der kann sich per Mail an das Unternehmen wenden.

Anzeige
WatchGuard_Banner_0922
Mehr bei LaPosteMobile.fr

 

Passende Artikel zum Thema

Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Die Welt steht still, so scheint es, doch der Schein trügt. Wie für so viele IT-Themen gehören auch Managed Security ➡ Weiterlesen

Forscher decken Angriffe auf europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf

ESET-Forscher decken gezielte Angriffe gegen hochkarätige europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf. Gemeinsame Untersuchung in Zusammenarbeit mit zwei der betroffenen europäischen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Trends und Tipps zur Weiterentwicklung moderner CISOs

Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, veröffentlicht ihr neues Forschungspapier zum Cybergeschäft "Building the Future of Security Leadership"(Aufbau künftiger Sicherheitsexperten). ➡ Weiterlesen

Java-Malware kopiert Passwörter

G Data-Forscher decken auf: Java-Malware kopiert Passwörter und ermöglicht auch noch die Fernsteuerung via RDP. Eine in Java entwickelte neu ➡ Weiterlesen

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security ➡ Weiterlesen

Hackergruppe gibt auf und veröffentlicht Schlüssel

Manchmal beschleicht wohl auch Hacker so etwas wie Reue oder ein schlechtes Gewissen und sie geben ihre schwarzen Hüte an ➡ Weiterlesen

Bösartige Chrome Extensions führen zum Datendiebstahl

Google Chrome Extensions und Communigal Communication Ltd. (Galcomm)-Domänen sind in einer Kampagne ausgenutzt worden, die darauf abzielt, Aktivitäten und Daten ➡ Weiterlesen

Ransomware: Das Wirtschaftssystem hinter der Daten-Geiselnahme

Durch die enorme Professionalisierung der Vertriebswege wie Ransomware-as-a-Service (RaaS), benötigen Angreifer nicht mehr zwingend tiefgreifende technische Fähigkeiten, sondern vielmehr unternehmerisches ➡ Weiterlesen