Für Homeoffice: TeamDrive bringt verbesserte Version 

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

TeamDrive bringt mit der neuen Version eine Optimierung für das Homeoffice: Daten sind zu Hause genauso sicher wie im Büro. Neue Einstellung für permanente Verschlüsselung erhöht die Sicherheit.

Bei der neuen Version 4.7 handelt es sich laut Anbieter um das „sicherste TeamDrive“ aller Zeiten. Der cloudbasierte Sync-and-Share-Dienst empfiehlt 2-Faktor-Authentifizierung und verschlüsselt lokal gespeicherte Daten. Diese sowie alle weiteren Sicherheitsoptionen können wahlweise von jedem einzelnen Anwender eingestellt oder vom Administrator eines Firmenkontos für alle Arbeitsplätze des Unternehmens vorgeschrieben werden. „TeamDrive setzt schon lange auf die 2-Faktor-Authentifizierung bei der Installation und Nutzung der Clientsoftware. Jetzt ist es darüber hinaus möglich, diese Sicherheitsstufe bei jedem Login verbindlich vorzuschreiben“, erklärt Detlef Schmuck, Geschäftsführer der Hamburger TeamDrive GmbH.

Anzeige

2-Faktor-Authentifizierung als feste Option

Darüber hinaus bietet die aktuelle Version eine neue Einstellung, so dass alle lokalen Daten auf den Clients ausschließlich verschlüsselt gespeichert werden. Erst beim Öffnen einer Datei wird diese auf dem Endgerät entschlüsselt. Anders als bei den meisten Anbietern werden die Daten bei TeamDrive nicht im Dateisystem, sondern in einem davon unabhängigen lokalen Cachespeicher abgelegt und in der Cloud gesichert, grenzen sich die Hamburger vom Wettbewerb ab. Die Dauer der Speicherung im Cache ist frei konfigurierbar, so dass die Daten bei Bedarf offline etwa zum Arbeiten unterwegs ohne Internetverbindung zur Verfügung stehen.

„Mit den jüngsten Schutzmaßnahmen tragen wir der Entwicklung Rechnung, dass immer mehr Benutzer im Homeoffice arbeiten“, erklärt Detlef Schmuck. Er erläutert: „Daher spielt die Sicherheit der Endgeräte vor allem bei PC und Tablet in der heimischen Umgebung eine wichtigere Rolle als je zuvor. Mit der neuen Version ist gewährleistet, dass die betrieblichen Daten bei den Mitarbeitenden zu Hause genauso sicher vor unbefugtem Zugriff sind wie beim Arbeiten im Büro.“

Anzeige

Made in Germany

TeamDrive gilt als „sichere Sync&Share-Software made in Germany“ für das Speichern, Synchronisieren und Sharing von Daten und Dokumenten, weil sie den Hochsicherheitsanforderungen gem. Paragraph 203 Strafgesetzbuch für Berufsgeheimnisträger entspricht. Grundlage bildet eine durchgängige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die gewährleistet, dass nur der Anwender selbst die Daten lesen kann – weder TeamDrive noch irgendeine Behörde auf der Welt kann die Daten entschlüsseln.

Mehr bei TeamDrive.com

 

Passende Artikel zum Thema

REvil: Bilanz einer Bande Cyber-Erpresser

REvil war eine der produktivsten Ransomware-as-a-Service-Kampagnen der jüngsten Vergangenheit. Zu ihren Opfern zählten weltweit Tausende Technologieunternehmen, Managed-Service-Provider und Betriebe aus ➡ Weiterlesen

Chronologie eines Angriffs mit Midas Ransomware

Das Problem ungenutzter und vergessener Tools – Chronologie eines Angriffs mit Midas Ransomware. Das Sophos Rapid-Response-Team beschreibt, wie Cyberkriminelle in einem ➡ Weiterlesen

Einfache E-Mail-Verschlüsselung mit QUICK

Cryptshare erhält Patent für einfache, verschlüsselte Kommunikation. In Deutschland entwickelte QUICK Technology wurde nun patentiert. Die Technologie für E-Mail-Verschlüsselung stellt ➡ Weiterlesen

ThycoticCentrify verbessert die Benutzerfreundlichkeit des Secret Server

Verbesserte Benutzerfreundlichkeit des Secret Server durch eine automatisierte und vereinfachte Verwaltung von Secrets: Mit neuen Sicherheitskontrollen, Automatisierungsfunktionen und Design-Updates bietet die ➡ Weiterlesen

Sicherer E-Mail-Versand in der Cloud gewinnt an Bedeutung

2021 ist die E-Mail 50 Jahre alt geworden. In dieser Zeit hat sie sich längst als Hauptkommunikationsmittel im Business-Alltag etabliert ➡ Weiterlesen

Tausende unsichere Webserver bei beliebten Websites

TLS Telemetry Report 2021 analysiert Verschlüsselung und Zertifikate. Mehr als die Hälfte aller Webserver erlauben immer noch den Einsatz von unsicheren ➡ Weiterlesen

Pflegedienste: Personendaten von Pflegebedürftigen und Personal rechtssicher verwalten

Pflegedienste unterliegen seit 2018 den strengen Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Doch viele Anbieter nehmen die damit verbundenen Auflagen beim Datenschutz ➡ Weiterlesen

Leitfaden zum aktuellen Stand der quantensicheren Kryptografie

Das BSI, das Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik, veröffentlicht einen Leitfaden zum aktuellen Stand der quantensicheren Kryptografie. Der Bericht ➡ Weiterlesen