Exabeam verbessert Sicherheitsanalytik in der Cloud

Exabeam verbessert Sicherheitsanalytik in der Cloud
Anzeige

Beitrag teilen

Exabeam verbessert Sicherheitsanalytik in der Cloud mit Fusion XDR und Fusion SIEM. Neue Fusion-Sicherheitslösungen automatisieren 100 Prozent des TDIR-Workflows. Automatisierte Produkte zur Erkennung, Untersuchung und Reaktion auf Bedrohungen bieten umfassende Sicherheit in der Cloud.

Exabeam, das Unternehmen für Sicherheitsanalysen und -automatisierung, kündigt heute mit Exabeam Fusion XDR und Exabeam Fusion SIEM zwei neue cloudbasierte Sicherheitslösungen an. Die zwei neuen Produkte ermöglichen eine effiziente Bedrohungserkennung, -untersuchung und -reaktion (Threat Detection, Investigation and Response, TDIR) in der Cloud, ohne den bestehenden Technologie-Stack eines Unternehmens zu beinträchtigen.

Anzeige

Bedrohungserkennung, -untersuchung und -reaktion in der Cloud

Die Produkte integrieren aktuellste Verhaltensanalysen und Automatisierungsfunktionen und liefern den branchenweit ersten ergebnisorientierten Ansatz für Sicherheitsoperationen (SecOps). Die neue Fusion-Reihe bietet einen offenen Systemansatz für Extended Detection and Response (XDR) und Security Information and Event Management (SIEM), der es jeder Organisation ermöglicht, einen fortschrittlichen TDIR-Layer über den bestehenden IT- und Security-Stacks zu betreiben. So automatisiert Fusion- den TDIR-Workflow zu 100 Prozent, und erspart Sicherheitsteams viel Zeit, die sie herkömmlicherweise für Triage und Untersuchung benötigen.

Details zu Fusion SIEM und Fusion XDR

Fusion XDR und Fusion SIEM sind in den beiden Ausführungen Core und Enterprise verfügbar, um Organisationen aller Größen zu unterstützen. Exabeam Fusion SIEM umfasst alle Funktionen von Fusion XDR sowie den Zugang zu zentraler Protokollspeicherung, leistungsstarker Suche und Compliance-Berichterstattung.

Anzeige

Jetzt Newsletter abonnieren

Einmal im Monat die besten News von B2B CYBER SECURITY lesen



Mit Klick auf „Anmelden“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung. Nach dem Anmelden erhalten Sie zuerst eine Bestätigungsmail, damit keine anderen Personen Ihnen etwas ungewolltes bestellen können.
Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung
Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir verantwortungsvoll mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen. Sofern wir personenbezogene Daten von Ihnen erheben, verarbeiten wir diese unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können jederzeit den Newsletter wieder abbestellen. Einen entsprechenden Link finden Sie im Newsletter. Nach einer Abmeldung werden Ihre Daten in kürzester Zeit gelöscht. Eine Wiederherstellung ist nicht möglich. Falls Sie den Newsletter erneut haben möchten, ordern sie diesen einfach neu. Verfahren Sie auch so, wenn Sie eine andere E-Mail-Adresse für Ihren Newsletter nutzen möchten. Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Für die Abwicklung der Newsletter nutzen wir Newsletterdiensteanbieter, die nachfolgend beschrieben werden.

CleverReach

Diese Website nutzt CleverReach für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die CleverReach GmbH & Co. KG, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede, Deutschland (nachfolgend „CleverReach“). CleverReach ist ein Dienst, mit dem der Newsletterversand organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zwecks Newsletterbezug eingegebenen Daten (z. B. E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland bzw. Irland gespeichert. Unsere mit CleverReach versandten Newsletter ermöglichen uns die Analyse des Verhaltens der Newsletterempfänger. Hierbei kann u. a. analysiert werden, wie viele Empfänger die Newsletternachricht geöffnet haben und wie oft welcher Link im Newsletter angeklickt wurde. Mit Hilfe des sogenannten Conversion-Trackings kann außerdem analysiert werden, ob nach Anklicken des Links im Newsletter eine vorab definierte Aktion (z. B. Kauf eines Produkts auf dieser Website) erfolgt ist. Weitere Informationen zur Datenanalyse durch CleverReach-Newsletter erhalten Sie unter: https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking/. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Wenn Sie keine Analyse durch CleverReach wollen, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters aus der Newsletterverteilerliste gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden, bleiben hiervon unberührt. Nach Ihrer Austragung aus der Newsletterverteilerliste wird Ihre E-Mail-Adresse bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter ggf. in einer Blacklist gespeichert, sofern dies zur Verhinderung künftiger Mailings erforderlich ist. Die Daten aus der Blacklist werden nur für diesen Zweck verwendet und nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Dies dient sowohl Ihrem Interesse als auch unserem Interesse an der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben beim Versand von Newslettern (berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Speicherung in der Blacklist ist zeitlich nicht befristet. Sie können der Speicherung widersprechen, sofern Ihre Interessen unser berechtigtes Interesse überwiegen. Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von CleverReach unter: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) zur Nutzung des oben genannten Dienstes geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

Exabeam Fusion kombiniert marktführende Verhaltensanalyse, TDIR-Automatisierung und vorgefertigte Integrationen mit Hunderten von Sicherheits- und Produktivitäts-Tools von Drittanbietern, um mögliche Schwächen aufzudecken und zu lösen sowie komplexe Bedrohungen zu finden, die von anderen Lösungen übersehen wurden. Kunden können kritische Sicherheitsprobleme, Eindringlinge und Angriffe von einer einzigen, zentralisierten Kontrollebene aus einfach identifizieren und sofort darauf reagieren. Dies steigert die Produktivität der Analysten erheblich und verkürzt die Reaktionszeiten. Exabeam Fusion unterscheidet zwischen normalem Verhalten und abnormalen Aktivitäten, nutzt ein Risiko-Scoring zur Identifizierung auffälliger Benutzer und Ereignisse und erstellt Smart Timelines™, um Sicherheitsvorfälle automatisch zu rekonstruieren.

Smart Timelines rekonstruieren Sicherheitsvorfälle

Exabeam Fusion XDR kann dank seiner Bestandteile 100% des TDIR-Workflows automatisieren (Foto: Exabeam)

„Breach-Szenarien sind immer noch zu häufig, wobei gängige Angriffstechniken wie Lateral Movement, Datenexfiltration und Privilegieneskalation legitim erscheinen oder sich über siloartige Sicherheitsprodukte erstrecken“, sagt Adam Geller, Chief Product Officer bei Exabeam. „Wenn Sicherheitsanalysten nicht in der Lage sind, die Punkte zwischen verschiedenen Systemen zu verbinden, bleiben bösartige Angriffe unentdeckt und führen zu Sicherheitsverletzungen. Exabeam Fusion XDR und Exabeam Fusion SIEM ermöglichen es, aus der Cloud heraus, die Entwicklung von Funktionen zu beschleunigen und gleichzeitig ein Anwendungsfall-Framework zu implementieren. Dies liefert unseren Kunden durchweg erfolgreiche Ergebnisse.“

„Mit Exabeam Fusion können Unternehmen ihre aktuellen Sicherheitstools vereinheitlichen, um Bedrohungen effizienter zu erkennen, zu untersuchen und darauf zu reagieren, ohne dass sie ihren gesamten Security Stack im großen Stil überarbeiten und ersetzen müssen“, sagt Ralph Pisani, President bei Exabeam. „Unsere Kunden können ihre bestehenden Tools weiter nutzen und unseren vollautomatisierten TDIR-Layer darüberlegen. So profitieren sie von Exabeams innovativer Technologie, großer Erfahrung und nicht zuletzt einer schnelleren Wertschöpfung.“

SecOps-Herausforderungen lösen

Gorka Sadowski, Chief Strategy Officer bei Exabeam, fügte hinzu: „Die Fusion-Produkteinführung geht einher mit unserer strategischen Ausrichtung, über SIEM hinaus zu expandieren und die größten SecOps-Herausforderungen der Branche zu lösen, indem wir eine Reihe leistungsstarker aus der Cloud bereitgestellter Produkte und Lösungen anbieten.“

„Wir nutzen Exabeam schon seit einiger Zeit als unseren XDR, da die Technologie Daten von weit mehr Quellen als nur unserer EDR-Lösung sehen und verbinden kann“, sagt Marc Crudgington, CISO bei der Woodforest National Bank. „Es ist aufregend zu sehen, wie Exabeam seine fortschrittlichen Verhaltensanalysen und Automatisierungsfunktionen in diese zukunftsweisenden Cloud-Produkte integriert. Wir setzen in unserem SOC-Betrieb auf Exabeam Fusion XDR, um Bedrohungen schneller zu erkennen, zu untersuchen und zu beheben – das ist essenziell, um unsere Netzwerke, Geschäftsabläufe, Mitarbeiter- und Kundendaten kontinuierlich zu schützen.“

Mehr bei Exabeam.com

 


Über Exabeam

Exabeam steht für Smarter SIEM™. Exabeam ermöglicht es Unternehmen, Cyberangriffe effizienter zu erkennen, zu untersuchen und darauf zu reagieren, damit ihre Security- und Insider-Bedrohungsteams effizienter arbeiten können. Sicherheitsorganisationen müssen so nicht mehr mit überhöhten Preisen, verpassten Distributed Attacks und unbekannten Bedrohungen oder manuellen Untersuchungen und Gegenmaßnahmen leben. Mit der Exabeam Security Management Plattform können Sicherheitsanalysten unbegrenzt Log-Daten sammeln, Verhaltensanalysen zur Erkennung von Angriffen einsetzen und die Reaktion auf Vorfälle automatisieren, sowohl vor Ort als auch in der Cloud. Exabeam Smart Timelines, Sequenzen des Benutzer- und Entityverhaltens, die durch maschinelles Lernen erstellt wurden, reduzieren den Zeit- und Spezialisierungsaufwand für die Erkennung von Angreifertaktiken, Techniken und Verfahren weiter. Exabeam wird privat finanziert von Aspect Ventures, Cisco Investments, Icon Ventures, Lightspeed Venture Partners, Norwest Venture Partners, Sapphire Ventures und dem bekannten Sicherheitsinvestor Shlomo Kramer. Mehr Infos sind unter www.exabeam.com verfügbar. Folgen Sie Exabeam auf Facebook, Twitter, YouTube oder LinkedIn.


 

Passende Artikel zum Thema

TeamDrive: Verschlüsselung und Cloud in Deutschland

Der deutsche Datendienstleister TeamDrive bietet seinen gleichnamigen Cloudservice als Alternative zu Boxcryptor an. Nachdem Boxcryptor, bis vor kurzem in deutscher ➡ Weiterlesen

Risiko Remote-Arbeit: Mitarbeiter ohne Cybersicherheits-Schulung

Eine neue Studie von Hornetsecurity hat ergeben, dass 33 % der Unternehmen keinerlei Schulungen zum Thema Cybersicherheit für Anwender durchführt, ➡ Weiterlesen

2023: Die größten Cyberbedrohungen für Großunternehmen

Cyberbedrohungen: Die Kaspersky-Experten prognostizieren für dieses Jahr, dass Cyberkriminelle Medien nutzen werden, um große Unternehmen und staatliche Einrichtungen zu erpressen ➡ Weiterlesen

IT-Sicherheit: Ungeschulte Mitarbeiter sind ein Risiko

In puncto IT-Sicherheit haben Mitarbeitende in deutschen Unternehmen einen großen Nachholbedarf: Fast 34 Prozent haben nur geringe oder sehr geringe ➡ Weiterlesen

Ransomware Report: Angriffe erstmals rückläufig

Die Bedrohungslage durch Ransomware ist dabei, sich zu entspannen, wie der State of Ransomware Report 2022 von Delinea zeigt. So ➡ Weiterlesen

Top-Liste für Malware, Schwachstellen, Angriffe

Check Point Software hat seinen neuesten Global Threat Index für Dezember 2022 veröffentlicht. Bei der Malware hat QBot nun Emotet ➡ Weiterlesen

Security: Chefs fallen am meisten auf Phishing herein

Während die Entscheider und Chefs ein gehobenes Cyber-Security-Bewusstsein von den Mitarbeitern erwarten, fallen dieses am häufigsten auf Phishing herein, verwenden ➡ Weiterlesen

Herausforderungen in der Cybersecurity

Auch wenn der Jahresbeginn weitgehend ohne spektakuläre Cyberangriffe verlaufen ist, so erwartet Sergej Epp von Palo Alto Networks, alles andere ➡ Weiterlesen