Elon Musks Starlink-Satelliten: Gehackt mit 25 Dollar Kosten

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

Wie das Online-Magazin Wired berichtet, hat ein belgischer Forscher mit Teilen im Wert von nur 25 US-Dollar ein Tool erstellt, ist damit in das Satelliten-Netzwerk Starlink eingedrungen und hat benutzerdefinierter Code im System ausgeführt. Starlink will das Problem bereits mit Updates behoben haben.

Starlink von Elon Musk hat bereits mehr als 3.000 Kleinsatelliten in die Umlaufbahn gebracht. Dieses Satellitennetzwerk überträgt Internetverbindungen zu schwer erreichbaren Orten auf der Welt und war während des russischen Krieges in der Ukraine eine wichtige Verbindungsquelle. Tausende weitere Satelliten sind für den Start geplant. Jetzt hat der belgischer Forscher Lennert Wouters diese Satellitenkomponenten gehackt.

Anzeige

Hack: Hardware für 25 Dollar reichten aus

Auf der Black-Hat-Sicherheitskonferenz in Las Vegas wird Wouters detailliert darlegen, wie eine Reihe von Hardware-Schwachstellen es einem Angreifer ermöglicht auf das Starlink-System zuzugreifen und benutzerdefinierten Code auf den Geräten auszuführen.

Um auf die Software der Satellitenschüssel zuzugreifen zerlegte Wouters eine von ihm gekaufte Schüssel, erstellte ein benutzerdefiniertes Hacking-Tool, das an die Starlink-Schüssel angeschlossen werden kann. Das Hacking-Tool, eine Leiterplatte, verwendet handelsübliche Teile die etwa 25 US-Dollar kosten. Kaum angeschlossen wurde der Fehlerinjektionsangriff gestartet, der das System vorübergehend kurzschließt um die Sicherheitsmaßnahmen von Starlink zu umgehen.

Anzeige
WatchGuard_Banner_0922

Mehr bei Wired.com

 

Passende Artikel zum Thema

Schwachstelle in Netgear-Router lässt externen Zugriff zu

Tenable hat eine Schwachstelle in einem neuen NETGEAR-Router entdeckt. Der beliebte WiFi 6-Router ist bekannt für seine große Flächenabdeckung und ➡ Weiterlesen

Mitarbeiter: 90 Prozent brauchen Basisschulung in Cybersicherheit

89 Prozent der Mitarbeiter in Unternehmen benötigen Cybersicherheitsschulungen. Etwa jeder Dritte Mitarbeiter kann dabei nicht ausreichend Wissen zum Umgang mit ➡ Weiterlesen

Cyber-Attacken gegen ausländische Regierung

Forscher von Avanan, berichten über Angriffe auf den karibischen Inselstaat Föderation St. Kitts und Nevis und erklären, wie Hacker dort ➡ Weiterlesen

CryWiper: Ransomware zerstört in Wirklichkeit die Daten

Die Experten von Kaspersky haben eine neue Ransomware entdeckt: CryWiper. Sie agiert zu Beginn wie eine Verschlüsselungs-Software. Aber die Daten ➡ Weiterlesen

MacOS Monterey: Endpoint-Schutz-Lösungen im Test

AV-TEST hat im September & Oktober 2022 im Labor 6 Endpoint-Schutz-Lösungen für Unternehmen unter MacOS Monterey geprüft. Zusätzlich wurden 7 ➡ Weiterlesen

Kennen Angestellte die IT-Notfallpläne im Unternehmen?

G DATA Studie zeigt: Große Unternehmen sind besser auf IT-Notfälle vorbereitet als kleine Firmen. Das belegt die aktuelle Studie „Cybersicherheit ➡ Weiterlesen

Zahl der von Datenlecks betroffenen Unternehmen bleibt hoch

Laut einer Analyse des Dark Web Monitors ist die Zahl von Datenlecks betroffener Unternehmen weiterhin sehr hoch. Allerdings sind durch ➡ Weiterlesen

LastPass: Erneuter Hack beim Online-Passwort-Manager 

Bereits im August musste Lastpass ein Datenleck vermelden. Nun gab es einen erneuten, erfolgreichen Hack, wobei Quellcode und technische Informationen ➡ Weiterlesen