Digital Guardian führt Schutz gegen Ryuk Ransomware ein

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

Digital Guardian führt Schutz gegen Ryuk Ransomware ein; Kostenloses neues Sicherheitspaket für Digital Guardian-Kunden.

Digital Guardian, ein führender Anbieter von Data Loss Prevention (DLP) und Managed Detection and Response (MDR), hat ein neues Ransomware Protection Content Pack zur Erkennung und Abwehr des Erpressungstrojaners Ryuk entwickelt. Die Lösung steht allen Digital Guardian-Kunden weltweit kostenlos zur Verfügung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Datensicherheitslösungen bietet die Data Protection Platform von Digital Guardian tiefgreifende Transparenz und granulare Kontrollen. Dies ermöglicht Unternehmen die Verhinderung von Datenverlusten und Bekämpfung von Advanced Threats.

Anzeige

Ryuk Ransomware Protection Content Pack

Digital Guardian-Kunden, die den Managed Detection and Response Service nutzen, sind automatisch durch das neue Ryuk Ransomware Protection Content Pack geschützt. Kunden der Managed DLP- oder SaaS-Services, die das neue Sicherheitspaket einsetzen möchten, wenden sich an ihren DG Account Executive, den Support oder den Vertreter des Managed Service Teams. On-Premises-Kunden kontaktieren ebenfalls einfach das Support-Team, und das Sicherheitspaket wird ihnen für den Einsatz in ihrer eigenen Umgebung zur Verfügung gestellt.

„Mitten in der Pandemie haben Cyberkriminelle die Ryuk Ransomware bereits gegen Dutzende Krankenhäuser in den USA eingesetzt, und das FBI warnt vor weiteren Angriffen“, so Christoph M. Kumpa, Director DACH & EE bei Digital Guardian. „Mit unserem kostenlosen Sicherheitspaket zum Schutz vor Ryuk möchten wir alle unsere Kunden, insbesondere Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen, dabei unterstützen, die Bedrohung einzudämmen und Schäden so gering wie möglich zu halten.“

Anzeige

Mehr dazu bei DigitalGuardian.com

 

Passende Artikel zum Thema

Hackergruppe FIN7 – weiterhin schwer zu fassen

Neue Recherchen von Mandiant zeigen, dass die finanziell motivierte Hackergruppe FIN7 ihre Operationen weiterentwickelt hat und sich zunehmend auf Ransomware-Angriffe ➡ Weiterlesen

Gangster-VPN-Netzwerk VPNLab.net von Strafbehörden stillgelegt

Wer die Seite VPNLab.net aufruft erreicht nur noch ein "This domain has been seized" - Diese Seite ist beschlagnahmt. Über ➡ Weiterlesen

Derzeit täglich etwa 5.500 Emotet-Angriffe

Aktuelle Kaspersky-Zahlen zeigen, dass derzeit täglich etwa 5.500 Emotet-Angriffe erfolgen. Denis Parinov und Oleg Kupreev, Sicherheitsexperten bei Kaspersky, kommentieren die neuen ➡ Weiterlesen

Der Aufstieg der Ryuk Ransomware

Die Ryuk Ransomware hat unter Cyberkriminellen massiv an Popularität gewonnen. Die Zahl der entdeckten Angriffe stieg von nur 5.123 im ➡ Weiterlesen

KMUs im Fokus von LockBit-Ransomware

KMUs im Fokus: Sophos präsentiert seine neueste Studie zur LockBit-Ransomware. Zwei Techniken fallen dabei auf: Erstens, der Einsatz von automatisierten ➡ Weiterlesen

E-Commerce-Branche zweitgrößtes Ziel von Cyberangriffen

Laut dem aktuellen Threat Intelligence Report von NETSCOUT verzeichnete der deutsche E-Commerce-Sektor im zweiten Halbjahr 2021 rund 16,918 DDoS-Angriffe. Dies ➡ Weiterlesen

DSGVO-Konformität schützt auch vor Ransomware-Schäden

Was waren das für Zeiten damals 2018, als das Inkrafttreten der DSGVO für die scheinbar größtmögliche Aufregung in der Wirtschaft ➡ Weiterlesen

Ransomware besser erkennen und Daten wiederherstellen

Gemeinsame Lösung liefert Kunden detaillierte Warnungen, um Bedrohungen einen Schritt voraus zu sein: Ransomware besser erkennen und Daten wiederherstellen durch Integration ➡ Weiterlesen