Cloudsicherheit: Bedrohungen in Echtzeit abwehren

B2B Cyber Security ShortNews

Beitrag teilen

Neue Erweiterungen der KI-basierten Security Operations Center(SOC)-Plattform Cortex XSIAM von Palo Alto Networks integrieren spezifische Sicherheitstechnologien und verbessern so die Cloud-Sicherheit.

Die erhöhte Anfälligkeit von Cloud-Umgebungen für gängige Angriffstechniken stellt SecOps-Teams vor große Herausforderungen, da bestehende Tools nur wenig Einblick in die Cloud-Infrastruktur bieten (dies zeigt auch eine aktuelle Erhebung von Unit 42). Mit der Erweiterung von Cortex XSIAM vereint Palo Alto Networks Cloud Detection und Response-Funktionalitäten nativ in einer einheitlichen Lösung. SecOps-Teams werden so in die Lage versetzt, Cloud-Bedrohungen in Echtzeit zu identifizieren und zu beheben.

Die wesentlichen Neuerungen auf einen Blick:

  • Umfassende Benutzeroberfläche und Workflows: Innerhalb derselben einheitlichen Plattform für Unternehmenssicherheit in Cortex XSIAM können SOC-Analysten ein neues Cloud Command Center nutzen, um einen vollständigen Einblick in Cloud-Assets zu erhalten. Diese Transparenz ermöglicht es Sicherheitsteams, Cloud-Bedrohungen schnell zu identifizieren und auf diese zu reagieren.
  • Erweiterter Sicherheitsagent: Eine erweiterte Version des Cortex XDR®-Agenten ergänzt die erstklassige Laufzeitsicherheit von Cortex und den Bedrohungsschutz mit den leistungsstarken Funktionen von Prisma® Cloud für die Verwaltung von Schwachstellen und SicherhCeitskonformität, um eine umfassende Detection und Response-Lösung in der Cloud zu bieten. Dies macht den Einsatz eines zweiten Agenten überflüssig, verbessert darüber hinaus die Sichtbarkeit und rationalisiert die Bereitstellung sowie den Betrieb des gesamten Sicherheitsprogramms.
  • Native Integration mit Prisma Cloud: Die neue Prisma-Cloud-Integration erweitert die über das Cloud-SOC bereitgestellten Funktionalitäten um umfassendere Kontext- und Sicherheitsinformationen über Cloud-Ressourcen für eine detaillierte Gruppierung von Vorfällen und eine einfachere Navigation.
Mehr bei PaloAltoNetworks.com

 


Über Palo Alto Networks

Palo Alto Networks, der weltweit führende Anbieter von Cybersicherheitslösungen, gestaltet die cloudbasierte Zukunft mit Technologien, die die Arbeitsweise von Menschen und Unternehmen verändern. Unsere Mission ist es, der bevorzugte Cybersicherheitspartner zu sein und unsere digitale Lebensweise zu schützen. Wir helfen Ihnen, die größten Sicherheitsherausforderungen der Welt mit kontinuierlichen Innovationen anzugehen, die die neuesten Durchbrüche in den Bereichen künstliche Intelligenz, Analytik, Automatisierung und Orchestrierung nutzen. Durch die Bereitstellung einer integrierten Plattform und die Stärkung eines wachsenden Ökosystems von Partnern sind wir führend beim Schutz von Zehntausenden von Unternehmen über Clouds, Netzwerke und mobile Geräte hinweg. Unsere Vision ist eine Welt, in der jeder Tag sicherer ist als der vorherige.


 

Passende Artikel zum Thema

Schutzlösungen für MacOS Sonoma im Test

Der große Test von Schutz-Software für Unternehmen und Einzelplatz-PCs für MacOS fand im AV-TEST-Labor erstmals unter der MacOS Version Sonoma ➡ Weiterlesen

BSI: Neue Studie zu Hardware-Trojaner 

Das BSI hat eine Studie veröffentlicht zu Manipulationsmöglichkeiten von Hardware in verteilten Fertigungsprozessen. Dabei geht es um versteckte Chips auf ➡ Weiterlesen

Intel schließt kritische und hochgefährliche Sicherheitslücken

Fast etwas unauffällig hat Intel viele Sicherheitslücken in seinen Produkten geschlossen. Mit dabei sind eine kritische Lücke mit dem CVSS-Wert ➡ Weiterlesen

BSI und Zero Day Initiative warnt vor kritischer Azure Schwachstelle  

Die Zero Day Initiative (ZDI) sammelt und verifiziert gemeldete Schwachstellen. Nun gibt es wohl eine kritische Schwachstelle in Azure mit dem ➡ Weiterlesen

Hoffnung für Unternehmen: FBI hat 7.000 LockBit Ransomware-Keys

Bereits im Februar und im Mai startete FBI, Europol und viele andere Behörden die Operationen gegen die Ransomware-Erpresser LockBit. Dabei ➡ Weiterlesen

Google-Leak: Datenbank belegt Datenpannen

Einem Journalist wurde eine Google-Datenbank zugespielt die tausende interne Datenpannen von 2013 bis 2018 enthalten und intern bei Google gelöst ➡ Weiterlesen

Keylogger stiehlt bei Exchange Servern Login-Daten

Das Incident Response Team des PT ESC hat einen neuartigen Keylogger in der Hauptseite eines Microsoft Exchange Servers entdeckt. Jeder ➡ Weiterlesen

Fluent Bit: Angriff auf Cloud-Dienste über Protokollierungs-Endpunkte

Tenable Research hat in Fluent Bit, einer Kernkomponente der Überwachungsinfrastruktur vieler Cloud-Dienste, eine kritische Sicherheitslücke namens „Linguistic Lumberjack“ entdeckt, die ➡ Weiterlesen