Cisco Webex erfüllt Datenschutz durch vollständige EU-Datenresidenz 

B2B Cyber Security ShortNews

Beitrag teilen

Cisco hat bekannt gegeben, dass Webex nun eine vollständige Datenresidenz in der EU hat. Man erfüllt somit die Bedenken und sogar Klagen von deutschen Datenschutzbeauftragen. Von europäischen Kunden erzeugten Inhalte liegen nun in Rechenzentren in der EU. Bestehende Daten werden überführt.

Cisco setzt den Weg für Datenschutz und Datensicherheit konsequent fort. Wendy Mars, President Cisco EMEA hat in einem Blog bekannt gemacht, dass ab sofort alle Daten von neuen Webex-Kunden komplett in Rechenzentren in der EU verarbeitet und gespeichert werden. Damit verbleiben nun zum Beispiel Rechnungsdaten und Analysedaten in der EU. Seit Juli 2021 speichert Webex bereits alle von europäischen Kunden erzeugten Inhalte in Rechenzentren, die sich in der EU befinden.

Nun wird der Datenschutz erfüllt

Noch zu Beginn des Jahres hat zum Beispiel die Berliner Datenschutzbehörde den Einsatz von Webex an der FU Berlin als rechtswidrig eingestuft. Die Begründung lautete damals, dass “Cisco die rechtswidrigen Übermittlungen personenbezogener Daten in die USA – soweit für die Datenschutzbeauftrage von außen erkennbar – bisher nicht beendet hat und ein nicht gesetzeskonformer Auftragsverarbeitungsvertrag verwendet wird”. Diese Anforderungen hat Cisco nun erfüllt und dürfte dann wohl einer erneuten Prüfung standhalten.

“Die Rechenzentren in Frankfurt und Amsterdam bedienen den großen Wunsch unserer Kunden nach einer Datenresidenz für Webex-Lösungen innerhalb der EU”, sagt Wendy Mars, President Cisco EMEA. Die Daten von Bestandskunden werden ebenfalls im Verlauf des Jahres 2022 komplett auf die EU-Rechenzentren in Frankfurt und Amsterdam migriert. Im Webex Control Hub können Kunden ihren Migrationsplan für die Übertragung aller restlichen Daten in die EU einsehen.

Digitale Souveränität Deutschlands

„Unser neues Angebot wird die Digitale Souveränität Deutschlands wesentlich stärken. Unsere Kunden wünschen sich diese maximale Flexibilität und wir liefern“, erklärt Uwe Peter, Chef von Cisco Deutschland. „Mit der vollständigen EU-Datenresidenz ermöglichen wir den unabhängigen, selbstbestimmten und sicheren Einsatz von digitalen Technologien für unser tägliches Leben und Arbeiten in einer Hybrid Work World.“ Das Webex-Rechenzentrum in Frankfurt ist mit einem zweiten Rechenzentrum in Amsterdam verbunden, um Backup, Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit zu gewährleisten.

Mehr bei Cisco.com

 


Über Cisco

Cisco ist das weltweit führende Technologie-Unternehmen, welches das Internet ermöglicht. Cisco eröffnet neue Möglichkeiten für Applikationen, die Datensicherheit, die Transformation der Infrastruktur sowie die Befähigung von Teams für eine globale und inklusive Zukunft.


 

Passende Artikel zum Thema

Perfide Cyberattacken auf Hotels

Kriminelle nutzen zunehmend den wohlmeinenden Servicegedanken von Hotelmitarbeitenden aus: Sophos X-Ops hat mehrere Fälle einer „Malspam“-Kampagne aufgedeckt, die sich an ➡ Weiterlesen

Forscher finden 26 Milliarden Zugangsdaten im Web

Im Netz ist ein Paket mit 26 Milliarden Datensätzen aufgetaucht die Zugangsdaten beinhalten. Es soll die Nutzerzugangsdaten bei vielen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Datenangebot: Jedes dritte Unternehmen taucht im Darknet auf

In den letzten zwei Jahren wurden weltweit von jedem dritten Unternehmen kompromittierte Daten im Darknet zum Kauf angeboten. Eine große ➡ Weiterlesen

Fast-Food-Kette Subway wohl Lockbit-Opfer

Viele Quellen weisen darauf hin, dass das Unternehmen Subway das Opfer eines Cyberangriffs von LockBit wurde. Der Betreiber Subway gibt ➡ Weiterlesen

Russische APT-Gruppe attackierte Microsoft 

Microsoft wurde nach eigenen Angaben bereits am 12. Januar 2024 von Midnight Blizzard angegriffen. Die von Russland gesponserten Akteure hatten ➡ Weiterlesen

Viele deutsche Handwerkskammern weiterhin offline

Bereits Anfang Januar wurde der IT-Dienstleister ODAV das Opfer einer Cyberattacke. Da der Dienstleister viele Services für deutsche Handwerkskammer stellt ➡ Weiterlesen

Security Awareness gegen Phishing-Angriffe

Die fortschreitende Verbreitung von Deepfake- und KI-Technologien stellt eine ernsthafte Bedrohung dar, insbesondere im Bereich der Phishing-Angriffe. Diese Technologien ermöglichen ➡ Weiterlesen

Katz- und Mausspiel in der IT-Security

Der Rückblick auf das Jahr 2023 lässt erkennen, dass das Thema KI die IT-Security maßgeblich beeinflusst hat. Das wird auch ➡ Weiterlesen