Blacklist-Check: Sensor übernimmt Überwachung 

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

Ob eine IP, Domain oder E-Mail-Adresse auf einer Blacklist steht, fällt meist erst auf, wenn Mails nicht mehr ankommen oder eine Website nicht mehr aufgerufen werden kann. Der neue Sensor von Server-Eye und Network Box informiert Systemhäuser und Kunden umgehend, wenn eine IP oder Domain auf einer Blacklist landet.

„Die E-Mail konnte nicht zugestellt werden.“ Der Grund: die IP befindet sich auf einer Blacklist. Immer mehr Unternehmen haben damit zu kämpfen, dass ihre E-Mail-Adressen, IPs oder Domains auf Blacklists gelistet werden. Bis dies auffällt und ein Blacklist-Scan angestoßen wird, vergeht wertvolle Zeit.

Anzeige

Server-Eye Sensors warnt

Dieses Problems nehmen sich das saarländische Unternehmen Server-Eye und der Kölner IT-Sicherheitsexperte Network Box im Rahmen ihrer Partnerschaft an. „Mit der Herausgabe des neuen Server-Eye Sensors kooperieren wir noch enger“, so Dariush Ansari, Geschäftsführer der Network Box Deutschland GmbH. „Ziel ist es, anderen Systemhäusern Zeit und Stress zu ersparen, indem der Sensor sie automatisch benachrichtigt und aufzeigt, auf welcher Blacklist die Freigabe der IP beantragt werden muss.“

Mithilfe des Server-Eye Sensors wird überprüft, ob die hinterlegten IP-Adressen und Domains auf einer der Blacklists stehen. Wird ein Eintrag auf einer schwarzen Liste festgestellt, erhält das Systemhaus oder der Kunde umgehend automatisiert eine Benachrichtigung, so dass er die Löschung oder Freigabe bei der entsprechenden Blacklist beantragen kann.

Anzeige
WatchGuard_Banner_0922

Server-Eye und Network Box

„Seit dem Sprung zur leistungsstarken Remote Monitoring & Management Software im Jahr 2020 können wir ein verstärktes Wachstum feststellen. Als Anbieter einer RMM-Software „made and hosted in Germany“ können wir bestätigen, dass IT-Sicherheit von einem deutschen Hersteller als besonders vertrauensvoll eingeschätzt wird und ein wichtiger Wettbewerbsvorteil ist“, so Stefan Klüner, Vertriebsleiter von Server-Eye. „Mit dem automatisierten Blacklist-Scan geben wir Unternehmen ein weiteres Feature an die Hand, das den Workflow erheblich verbessert.“

Seit vier Jahren arbeiten Server-Eye und Network Box zusammen und unterstützen andere Systemhäuser durch benutzerfreundliche Tools, das Wachstum im Unternehmen anzutreiben und den Fachkräftemangel zu kompensieren.

Mehr bei Network-box.eu

 

Passende Artikel zum Thema

Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Die Welt steht still, so scheint es, doch der Schein trügt. Wie für so viele IT-Themen gehören auch Managed Security ➡ Weiterlesen

Forscher decken Angriffe auf europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf

ESET-Forscher decken gezielte Angriffe gegen hochkarätige europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf. Gemeinsame Untersuchung in Zusammenarbeit mit zwei der betroffenen europäischen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Trends und Tipps zur Weiterentwicklung moderner CISOs

Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, veröffentlicht ihr neues Forschungspapier zum Cybergeschäft "Building the Future of Security Leadership"(Aufbau künftiger Sicherheitsexperten). ➡ Weiterlesen

Java-Malware kopiert Passwörter

G Data-Forscher decken auf: Java-Malware kopiert Passwörter und ermöglicht auch noch die Fernsteuerung via RDP. Eine in Java entwickelte neu ➡ Weiterlesen

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security ➡ Weiterlesen

Hackergruppe gibt auf und veröffentlicht Schlüssel

Manchmal beschleicht wohl auch Hacker so etwas wie Reue oder ein schlechtes Gewissen und sie geben ihre schwarzen Hüte an ➡ Weiterlesen

Bösartige Chrome Extensions führen zum Datendiebstahl

Google Chrome Extensions und Communigal Communication Ltd. (Galcomm)-Domänen sind in einer Kampagne ausgenutzt worden, die darauf abzielt, Aktivitäten und Daten ➡ Weiterlesen

Was das „neue Normal“ für die Cloud-Sicherheit bedeutet

Die Corona-Krise hat nicht nur gezeigt, wie wichtig Cloud-Services für Unternehmen sind. Nach der Krise soll es ein „neues Normal“ ➡ Weiterlesen