Bitdefender verbessert MDR-Services

MDR Service Cloud Netzwerk
Anzeige

Beitrag teilen

Bitdefender bietet verbesserte seine MDR-Services für Unternehmen jeder Größe. Neue Managed Detection and Response Angebote für erhöhten proaktiven Schutz und ausgefeilte Erkennung von Bedrohungen.

Bitdefender baut sein bestehendes Managed Detection and Response (MDR)-Portfolio weiter aus und stärkt mit der Vorstellung neuer Technologien und Services seine Position als innovativer MDR-Anbieter. Die neu aufgelegten Angebote und Funktionalitäten orientieren sich eng an den Sicherheitsbedürfnissen der Kunden und senken gleichzeitig die Barrieren, denen sich Unternehmen bei der Nutzung von MDR gegenübersehen.

Anzeige

Drei neue Managed Detection and Response (MDR)-Pakete

Bitdefender bietet drei neue MDR-Pakete. Sie unterstützen Kunden dabei, schnell ihre Bedrohungserkennung und ihre Reaktionsfähigkeit auf Vorfälle zu verbessern:

  • Bitdefender MDR Core: Bietet erstklassigen Viren- und Malware-Schutz der nächsten Generation, Anwendungs- und Gerätekontrolle, Host-basierte Firewall- und Web-Kontrolle sowie Endpunkterkennung und -reaktion – und das von einem einzigen einheitlichen Cloud-verwalteten Agenten aus. Der Preis für MDR Core beginnt bei 5,99 Euro pro Endpunkt und Monat.
  • Bitdefender MDR Advanced: Kombiniert Bitdefender MDR Core mit proaktiver Bedrohungssuche, nutzerbasierter Analyse, kundenspezifischer Bedrohungsmodellierung und angepassten Ablaufpläne für die Reaktion auf Vorfälle. Der Preis für MDR Advanced beginnt bei 8,99 Euro pro Endpunkt pro Monat. Eine IoT-Überwachung ist als zusätzlicher Service erhältlich.
  • Bitdefender MDR Enterprise: Bietet den fortschrittlichsten heute auf dem Markt erhältlichen MDR-Service. Es enthält alle Funktionen der Pakete MDR Core- und MDR Advanced zusammen mit Dark-Web-Monitoring, dem Monitoring der Phishing-Domain-Registry, der Überwachung des geistigen Eigentums, der Integration benutzerdefinierter Tools und der Überwachung wichtiger und risikobehafteter Ziele. Die Preise für MDR Enterprise beginnen bei 12,99 Euro pro Endpunkt und Monat. Eine IoT-Überwachung ist als zusätzlicher Service erhältlich.

Neuer MDR-Service

Bitdefender MDR Service neu

Bitdefender hat seinen MDR-Service überarbeitet und komplett verbessert.

Das erweiterte MDR-Portfolio kombiniert erstmals Bitdefenders bewährte Sicherheitstechnologien für Endpunkt-Detection Sicherheitsanalysen und Analysen des Netzwerkverkehrs mit der Expertise hochqualifizierter Analysten. Der Dienst bietet fortschrittliche Erkennung von Sicherheitsvorfällen mit einer schnellen Reaktion unter Verwendung automatisierter, zuvor genehmigter Prozesse. Diese ermöglichen es den Analysten, zügig Maßnahmen zu ergreifen und so Bedrohungen abzuschwächen und abzuwehren.

Anzeige

Die Analysten von Bitdefender MDR verfügen über umfangreiche Cybersicherheits-Expertise in anspruchsvollen kommerziellen und nationalen Sicherheitsumgebungen und sind aufgrund ihrer Aufgaben und Verantwortlichkeiten von der Industrie zertifiziert (GCIA, GCIH und/oder SANS). Sie müssen regelmäßig an Schulungen teilnehmen und ständig auf dem Laufenden sein. Der MDR-Service integriert Bedrohungsinformationen, die einen direkten Wissenstransfer zwischen den Bitdefender-Labs und den MDR-Analysten gewährleisten. Die Analyse wird durch die Bitdefender-Telemetrie von 500 Millionen Endpunkten und proprietäre Techniken zur Erkennung von Bedrohungen unterstützt und mit kuratierten Informationen kombiniert. Die Daten werden so verbessert und in den Kontext gestellt – ausgefeilte Angriffe können schneller erkannt und darauf reagiert werden.

Zentrale Schlüsselfunktionalitäten der MDR-Services

  • Bitdefender Human Risk Analytics zur Bewertung und Meldung von Risiken im Zusammenhang mit dem Verhalten von Mitarbeitern, Fehlkonfigurationen, schwachen Passwörtern usw.
  • High Risk Target Monitoring zum Schutz vor Whale Phishing, BEC mit Ziel auf Führungskräfte und das Umfeld von Vorstandsmitgliedern und vor vielen anderen damit verbundenen Bedrohungen
  • Dark-Web-Monitoring mit Blick auf gestohlene Kundendaten. So lassen sich frühere Verstöße und Datenlecks aufdecken und proaktiv reagieren, um weiteren Schaden zu verhindern.
  • Im Vorfeld genehmigte Aktionen, einschließlich der Möglichkeit, benutzerdefinierte Ermittlungsaktionen und Reaktionen über eine Remote-Konsole auszuführen
  • Maßgeschneiderte, bedürfnisgerechte Bedrohungssuche für Unternehmen
  • Fortschrittliche Analysen mit Link-Visualisierung, sie zeigen komplexe Zusammenhänge, die sich im Rahmen einer Ermittlung ergeben

Immer den Kunden im Fokus

Fokus von Bitdefender MDR ist die Benutzerfreundlichkeit. Kunden erhalten einen direkten Ansprechpartner im MDR-Team, der ihr Geschäft und ihre Sicherheitsanforderungen genau kennt. Sie werden auch durch einen offiziellen Anrufeskalations- und Benachrichtigungsprozess unterstützt, der sicherstellt, dass die richtigen Mitarbeiter je nach Schwere des Ereignisses so schnell wie möglich die nötigen Informationen erhalten. Bitdefender MDR lässt sich leicht in bestehende Fallmanagement-Plattformen und IT/Ticketing-Workflows integrieren. Zudem vereinfacht es auch das Berichtswesen, indem es nach einem Vorfall Echtzeit-Dashboards, Analysen und Empfehlungen sowie langfristige Bedrohungsanalysen mit monatlichen Sicherheitsberichten und vierteljährlichen Geschäftsübersichten zur Information des strategischen Entscheidungsprozesses bereitstellt.

„Wir wollen, dass unsere Kunden sich um die Sicherheit keine Sorgen machen müssen und dass wir uns als echte Partner an ihrer Seite erweisen“, so Gavin Hill, Vice President für Produktmarketing bei Bitdefender. „Bitdefender MDR gibt Unternehmen Sicherheit, um sich völlig auf ihr Geschäft konzentrieren zu können. Sie wissen, dass unser Expertenteam ausgefeilte Bedrohungen 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, an jedem Tag des Jahres überwacht und automatisch einschreitet.“

Mehr dazu bei Bitdefender.de

 


Über Bitdefender

Bitdefender ist ein weltweit führender Anbieter von Cybersicherheitslösungen und Antivirensoftware und schützt über 500 Millionen Systeme in mehr als 150 Ländern. Seit der Gründung im Jahr 2001 sorgen Innovationen des Unternehmens regelmäßig für ausgezeichnete Sicherheitsprodukte und intelligenten Schutz für Geräte, Netzwerke und Cloud-Dienste von Privatkunden und Unternehmen. Als Zulieferer erster Wahl befindet sich Bitdefender-Technologie in 38 Prozent der weltweit eingesetzten Sicherheitslösungen und genießt Vertrauen und Anerkennung bei Branchenexperten, Herstellern und Kunden gleichermaßen. www.bitdefender.de


 

Passende Artikel zum Thema

Webinar 4. Februar 2022: MDR – Angriffe frühzeitig erkennen und abwehren

Kaspersky lädt in seiner Webinar-Reihe zur einer weiteren Runde ein. Dieses Mal geht es um das Thema „MDR – Angriffe ➡ Weiterlesen

Studie Cybersicherheit: jedem 2. Entscheider fehlen finanzielle Mittel  

Cybersicherheit: Entscheidungsträger wissen nicht, wie sie proaktiver vorgehen können. Kaspersky-Studie zeigt, dass mehr als die Hälfte der Entscheider in Deutschland Schwierigkeiten ➡ Weiterlesen

Studie: kein Budget übrig für externe Sicherheitsexperten

Laut einer Kaspersky-Umfrage haben die Hälfte der Entscheidungsträger in Deutschland keine Ressourcen für externe Sicherheitsexperten, was Unternehmen an der Zusammenarbeit ➡ Weiterlesen

MDR-Dienst: den richtigen finden

Viele Unternehmen hoffen darauf, für Ihre IT-Sicherheit externe Ressourcen an Bord zu holen. Managed Detection and Response, kurz MDR, ist ➡ Weiterlesen

Webinar 06.08.21: Managed Detection and Response (MDR)

Kaspersky lädt zum LIVE Webinar ein: Mit MDR - Managed Detection and Response- immer eine Nasenlänge voraus! Angriffe frühzeitig erkennen ➡ Weiterlesen

Sophos mit Network-Detection-and-Response-Technologie

Sophos übernimmt Braintrace und stärkt mit der Network-Detection-and-Response-Technologie (NDR) sein adaptives Cybersicherheit-Ökosystem. Durch den Kauf fügt Sophos seinen schnell wachsenden Managed ➡ Weiterlesen

Webinar 10.06.21: Kaspersky LIVE für Unternehmen

Transparenz, Automatisierung, Reaktion: Cybersecurity – anders gedacht und besser gemacht. Wenn sich am Donnerstag, den 10. Juni 2021 um 14 ➡ Weiterlesen

MDR als Cybersecurity-Kavallerie

Von Remote-Access-Trojanern und Ransomware bis hin zu Phishing- und Wiper-Attacken – die wachsende Bedrohungslandschaft sowie begrenzte interne Ressourcen führen dazu, ➡ Weiterlesen