Backup- und Wiederherstellungslösung für Microsoft 365

Backup- und Wiederherstellungslösung für Microsoft 365

Beitrag teilen

Hornetsecurity launcht umfassende Backup- und Wiederherstellungslösung für Microsoft 365, Teams, OneDrive für Business-Konten, SharePoint-Dokumentenbibliotheken und sogar Windows Endpoints.

Microsoft 365 dient für Millionen Business-Kunden als elementare Kommunikationsplattform, über die sensible Dateien und Daten ausgetauscht werden. Sollte es jedoch durch Systemausfälle oder Cyberangriffe zum Verlust wichtiger Unternehmensinformationen kommen, bietet Microsoft keine nativen Optionen zur Sicherung und Wiederherstellung dieser. Mit dem Service 365 Total Backup launcht der führende E-Mail-Cloud-Security Anbieter Hornetsecurity nun eine umfassende Backup- und Wiederherstellungslösung für Microsoft 365-Postfächer, Teams, OneDrive für Business-Konten, SharePoint-Dokumentenbibliotheken und sogar Windows Endpoints.

Sichern und wiederherstellen aller Microsoft 365-Daten

Automatisch sichern und wiederherstellen aller Microsoft 365-Daten, einfache Konfiguration und multimandantenfähige Verwaltung: Diese und weitere Benefits stehen für die neueste Backup-Lösung von Hornetsecurity. Innerhalb weniger Minuten ist der Service eingerichtet. Kunden können über das benutzerfreundliche Backup-Dashboard sämtliche Backup- und Wiederherstellungsaktivitäten für alle Microsoft 365-Daten ihres Unternehmens überblicken und einstellen. Sicherungen erfolgen schließlich vollständig automatisiert und können mehrmals täglich durchgeführt werden.

Microsoft ist ohne interne Sicherungs-Tools

Struktur der Backup- und Wiederherstellungslösung für Microsoft 365 (Bild: Hornetsecurity)

„Das Bewusstsein für die möglichen Auswirkungen von erfolgreichen Cyberattacken auf Unternehmen steigt zunehmend – und somit auch die Nachfrage nach leistungsstarken und verlässlichen Lösungen zum Schutz vor Datenverlusten im Microsoft 365 Umfeld. Viele wissen aber nicht, dass Microsoft selbst keine ausreichenden Sicherungsmechanismen bereitstellt. So kommt es bei Bedienungsfehlern immer wieder zu Datenverlust – so hat z.B KPMG letztes Jahr aus Versehen die Teams-Chats von 145.000 Mitarbeitern unwiederbringlich gelöscht. Für unsere Partner ist 365 Total Backup somit ein entscheidender Baustein, um auch in der Microsoft Cloud die Daten ihrer Kunden nach geltenden IT-Richtlinien sichern zu können.“, sagt Daniel Hofmann, CEO der Hornetsecurity.

Gepaart mit dem Security und Compliance Management Service „365 Total Protection“ ergibt 365 Total Backup das ganzheitliche Cloud Security-Bundle „365 Total Protection Enterprise Backup“, mit dem Microsoft 365-Nutzer nicht nur ihre E-Mail-Kommunikation rundum schützen und compliant halten, sondern auch wichtige und sensible Daten stets in Sicherheit wissen.

Mehr bei HornetSecurity.com

 


Über Hornetsecurity

Hornetsecurity ist der in Europa führende deutsche Cloud Security Provider für E-Mail und schützt die IT-Infrastruktur, digitale Kommunikation sowie Daten von Unternehmen und Organisationen jeglicher Größenordnung. Seine Dienste erbringt der Sicherheitsspezialist aus Hannover über weltweit 10 redundant gesicherte Rechenzentren. Das Produktportfolio umfasst alle wichtigen Bereiche der E-Mail-Security, von Spam- und Virenfilter über rechtssichere Archivierung und Verschlüsselung, bis hin zur Abwehr von CEO Fraud und Ransomware. Hornetsecurity ist mit rund 200 Mitarbeitern global an 12 Standorten vertreten und operiert mit seinem internationalen Händlernetzwerk in mehr als 30 Ländern.


 

Passende Artikel zum Thema

Datensicherheit & Backup – mehr als ein Fallschirm für Unternehmen

Unternehmen benötigen eine Lösung für Backup, Disaster-Recovery, Archivierung und auch für ihre kalten Daten. Sechs Fragen, sechs Antworten von Hannes ➡ Weiterlesen

85 Milliarden Bedrohungen blockiert – ein Plus von 30 Prozent

Über 85 Milliarden Bedrohungen wurden im ersten Halbjahr 2023 durch Trend Micro blockiert – rund ein Drittel mehr als im ➡ Weiterlesen

Kaspersky wirkt bei INTERPOL Operation mit

Im Rahmen der Operation „Africa Cyber Surge II“ unterstützte Kaspersky INTERPOL mit der Bereitstellung von Threat-Intelligence-Daten. Dadurch konnten die Ermittler, ➡ Weiterlesen

Microsoft: 38 TByte Daten versehentlich offengelegt

Der Security Anbieter Wiz hat beim stöbern im KI-GitHub-Repository von Microsoft 38 TByte an Daten gefunden samt 30.000 internen Teams-Nachrichten. ➡ Weiterlesen

Daten vor Double Extortion Ransomware schützen

Double-Extortion-Angriffe nehmen zu: Bei der Attacke werden nicht nur die Daten verschlüsselt und ein Lösegeld erpresst, sondern auch noch Daten ➡ Weiterlesen

Mit generativer KI Schwachstellen schneller beheben

KI-gestützte Wiederherstellung hilft Security-Teams, Warnungen über Schwachstellen schneller zu verarbeiten und vereinfacht ihre Zusammenarbeit mit Entwicklungsteams. Aqua Security, der Pionier ➡ Weiterlesen

Ransomware: Noch erfolgreicher durch KI

Kriminelle nutzen mittlerweile KI, um ihre Ransomware-Angriffe noch effizienter zu machen. Betrachtet man die neuesten Entwicklungen, ist keine Entwarnung in ➡ Weiterlesen

BKA Cybercrime Report 2022: Schäden von 200 Mrd. Euro 

Das vor kurzem veröffentlichte Bundeslagebild Cybercrime 2022 des BKA zeigt wieder teils erschütternde Fakten. Zwar waren die registrierten Fälle rückläufig, ➡ Weiterlesen