Trend Micro entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken

Trend Micro News
Anzeige

Beitrag teilen

Neues Service- und Support-Angebot von Trend Micro entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken. Die Servicepakete umfassen Premium-Support, einen Frühwarnservice, Managed XDR (Extended Detection and Response) sowie Incident Response.

Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheitslösungen, stellt Trend Micro Service One vor und konsolidiert damit sein Dienstleistungsangebot. Die neuen Servicepakete umfassen Premium-Support, einen Frühwarnservice, Managed XDR (Extended Detection and Response) sowie Incident Response. Sie unterstützen Kunden dabei, Cyberbedrohungen zu verhindern, zu erkennen und schneller darauf zu reagieren, indem interne Ressourcen sinnvoll ergänzt werden.

Anzeige

Hohe Nachfrage nach Security-Experten

Die Häufigkeit von Cyberbedrohungen und die dynamische Bedrohungslandschaft gefährden Unternehmen und sorgen für eine erhöhte Nachfrage nach Security-Experten, die Sicherheitsvorfälle priorisieren und analysieren können. Gleichzeitig fühlen sich laut einer aktuellen Umfrage von Trend Micro mehr als die Hälfte der Mitarbeiter in Security Operations Centern (SOCs) von der Zahl der Warnmeldungen überfordert. Zudem sind sie sich ihrer Fähigkeiten, Meldungen richtig zu priorisieren und darauf angemessen zu reagieren, nicht vollkommen sicher. Die Auslagerung des Sicherheitsmanagements an externe Experten verringert die Arbeitslast für Sicherheitsteams erheblich und schützt Unternehmen vor schwerwiegenden Sicherheitsvorfällen.

„Security-Teams sind bis zum Anschlag ausgelastet, während das Cybersicherheitsrisiko für Unternehmen kontinuierlich zunimmt“, betont Richard Werner, Business Consultant bei Trend Micro. „Wir wollen unseren Kunden die Arbeit erleichtern und zugleich das Risiko eines Angriffs auf ein Minimum reduzieren. Dazu bieten wir einen besseren Überblick über die gesamte Security-Plattform, von der Produktbereitstellung über die Risikoüberwachung und -minderung bis hin zur Erkennung von und Reaktion auf Angriffe. Unsere proaktiven Services decken den gesamten Lebenszyklus ab und bieten vollständige Transparenz sowie einen erweiterten Schutz. Zudem helfen sie Unternehmen dabei, Bedrohungen möglichst effektiv zu bekämpfen.“

Anzeige

Mehr Entlastung von Sicherheitsteams

Um die Sicherheit von Unternehmen zu verbessern, sind effizientere Abläufe und tiefergehende Kontextinformationen zur Suche, Erkennung und Eindämmung von Bedrohungen erforderlich. So kann das durch Cyberbedrohungen verursachte Geschäftsrisiko bestmöglich bewältigt werden. Die Cybersicherheits-Plattform von Trend Micro erkennt bösartige Aktivitäten anhand von Bedrohungsdaten aus zahlreichen Quellen und hilft dabei, Bedrohungen schneller zu erkennen sowie Untersuchungen, Analysen und Reaktionsmaßnahmen zu beschleunigen. Zugleich werden SOC-Teams entlastet und können sich so auf besonders wichtige Aufgaben konzentrieren.

Der Einsatz von Trend-Micro-Services bietet einen Mehrwert für Unternehmen und ihre Sicherheitsteams, denn die Services kombinieren umfassenden Kundensupport mit folgenden Optionen:

  • Der Frühwarnservice prüft auf Frühindikatoren für eine Gefährdung und warnt Kunden vor potenziellen Bedrohungen, bevor diese dem System Schaden zufügen.
  • Incident Response stellt im Falle eines schwerwiegenden, laufenden Angriffs Experten zur Angriffsbekämpfung und Schadensbehebung zur Verfügung.
  • Managed Detection and Response überwacht Warnmeldungen und Logs in der gesamten Umgebung, identifiziert und untersucht Ereignisse und bietet fortlaufende Bedrohungsexpertise.

„Sicherheitsteams stehen vor der Herausforderung, die richtige Strategie zu finden, um fortschrittliche Bedrohungen zu erkennen und darauf zu reagieren. Zugleich verfügen die meisten Unternehmen über eine Vielzahl von Sicherheitstools, welche sehr große Datenmengen erzeugen, die untersucht und geprüft werden müssen. Es wird immer schwieriger, zwischen dem Grundrauschen und Indikatoren für ernsthafte Bedrohungen zu unterscheiden – insbesondere bei komplexen, dezentralen Bedrohungen, welche unauffällig und langsam arbeiten, um nicht entdeckt zu werden,“ erklärt Aaron Sherrill, Senior Research Analyst bei 451 Research, Teil von S&P Global Market Intelligence.

Mehr bei TrendMicro.com

 


Über Trend Micro

Als einer der weltweit führenden Anbieter von IT-Sicherheit hilft Trend Micro dabei, eine sichere Welt für den digitalen Datenaustausch zu schaffen. Mit über 30 Jahren Sicherheitsexpertise, globaler Bedrohungsforschung und beständigen Innovationen bietet Trend Micro Schutz für Unternehmen, Behörden und Privatanwender. Dank unserer XGen™ Sicherheitsstrategie profitieren unsere Lösungen von einer generationsübergreifenden Kombination von Abwehrtechniken, die für führende Umgebungen optimiert ist. Vernetzte Bedrohungsinformationen ermöglichen dabei besseren und schnelleren Schutz. Unsere vernetzten Lösungen sind für Cloud-Workloads, Endpunkte, E-Mail, das IIoT und Netzwerke optimiert und bieten zentrale Sichtbarkeit über das gesamte Unternehmen, um Bedrohung schneller erkennen und darauf reagieren zu können. Mit über 6.700 Mitarbeitern in 65 Ländern und der weltweit fortschrittlichsten Erforschung und Auswertung globaler Cyberbedrohungen ermöglicht Trend Micro Unternehmen, ihre vernetzte Welt zu schützen. Die deutsche Niederlassung von Trend Micro befindet sich in Garching bei München. In der Schweiz kümmert sich die Niederlassung in Wallisellen bei Zürich um die Belange des deutschsprachigen Landesteils, der französischsprachige Teil wird von Lausanne aus betreut; Sitz der österreichischen Vertretung ist Wien.


 

Passende Artikel zum Thema

Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Die Welt steht still, so scheint es, doch der Schein trügt. Wie für so viele IT-Themen gehören auch Managed Security ➡ Weiterlesen

Forscher decken Angriffe auf europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf

ESET-Forscher decken gezielte Angriffe gegen hochkarätige europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf. Gemeinsame Untersuchung in Zusammenarbeit mit zwei der betroffenen europäischen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Trends und Tipps zur Weiterentwicklung moderner CISOs

Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, veröffentlicht ihr neues Forschungspapier zum Cybergeschäft "Building the Future of Security Leadership"(Aufbau künftiger Sicherheitsexperten). ➡ Weiterlesen

Java-Malware kopiert Passwörter

G Data-Forscher decken auf: Java-Malware kopiert Passwörter und ermöglicht auch noch die Fernsteuerung via RDP. Eine in Java entwickelte neu ➡ Weiterlesen

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security ➡ Weiterlesen

Hackergruppe gibt auf und veröffentlicht Schlüssel

Manchmal beschleicht wohl auch Hacker so etwas wie Reue oder ein schlechtes Gewissen und sie geben ihre schwarzen Hüte an ➡ Weiterlesen

Bösartige Chrome Extensions führen zum Datendiebstahl

Google Chrome Extensions und Communigal Communication Ltd. (Galcomm)-Domänen sind in einer Kampagne ausgenutzt worden, die darauf abzielt, Aktivitäten und Daten ➡ Weiterlesen

Was das „neue Normal“ für die Cloud-Sicherheit bedeutet

Die Corona-Krise hat nicht nur gezeigt, wie wichtig Cloud-Services für Unternehmen sind. Nach der Krise soll es ein „neues Normal“ ➡ Weiterlesen