News

Letzte News-Meldungen zum Thema B2B-Cyber-Security >>> PR-Agenturen: Nehmen Sie uns in Ihren Verteiler auf - siehe Kontakt! >>> Buchen Sie einen exklusiven PartnerChannel für Ihre News!

Gefährliche OpenSSL Sicherheitslücke 
B2B Cyber Security ShortNews

Weltweite OpenSSL-Software für Datenverschlüsselung ist dringend zu aktualisieren. Der Bedrohungsgrad der Sicherheitslücke gilt als „Hoch“. Transportverschlüsselung auf TLS-Basis ist somit gefährdet. Server, Clients und IoT-Infrastrukturen sollten gepatcht werden. Auch das BSI warnt. Eine neue bedrohliche Sicherheitslücke gefährdet weltweit alle Systeme, die OpenSSL, eine der meistverwendeten Softwares für Verschlüsselung aller Art, zur Transportverschlüsselung auf TLS-Basis einsetzen. Bei der Verarbeitung von bestimmten TLS-Zertifikaten können gezielte Attacken Clients und Server zum vollständigen Stillstand bringen (DoS -Denial of Service). „Server, Clients und sonstige Geräte müssen sofort geprüft und nötigenfalls gepatcht werden. Da diese Software…

Mehr lesen

Höhere Standards für IoT Security ab 2024

80 Prozent der Cyberattacken sind gegen drahtlose Geräte gerichtet. Die neue erweiterte EU RED Richtlinie erzwingt höhere Standards für IoT Security ab 2024. Das Internet der Dinge, d.h. besonders alle drahtlosen intelligenten Geräte, stellt eines der größten Risiken in der Informationstechnologie dar. Mit neuen Sicherheitsanforderungen erhöht die EU-Kommission jetzt deutlich den Druck auf Hersteller, Integratoren und Händler von IoT Geräten – zum Schutz von Unternehmen und Verbrauchern. Neue EU-Richtline sorgt für mehr Sicherheit Die neue Erweiterung zur sog. RED (Funkanlagenrichtlinie 2014/53/EU) soll ab 2024 EU-weit in Kraft treten und für…

Mehr lesen

GermanEnglish