Sicherheit für Mobilfunknetze

Trend Micro News
Anzeige

Beitrag teilen

Trend Micro bietet neue maßgeschneiderte Lösungen und dedizierten Vertrieb für Telekommunikationsanbieter. Das soll umfassende Sicherheit für Mobilfunknetze und ihre Nutzer bringen.

Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheitslösungen, verstärkt in Deutschland seine Aktivitäten im Telekommunikationssektor. Das Unternehmen bietet Telekommunikationsanbietern ein umfassendes Lösungsportfolio, mit denen diese sowohl ihre eigenen Infrastrukturen absichern als auch ihren Kunden neue Services anbieten können.

Anzeige

Trend Micro verstärkt seine Vertriebsaktivitäten im Telekommunikationssektor in Deutschland. Der japanische IT-Sicherheitsanbieter bietet Telekommunikationsunternehmen ein umfassendes Lösungsportfolio, mit dem diese ihre Netze und die zugrundeliegenden Infrastrukturen wirksam absichern können – einschließlich der im Aufbau befindlichen 5G-Netze. Zudem können sie ihren Kunden mit Trend-Micro-Lösungen neue Dienstleistungen bieten, die sich vom Schutz privater Haushalte über die Absicherung von kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zur Security für Industrie-4.0-Anwendungen und 5G-Campusnetze erstrecken. Nachdem die Lösungen bereits in vielen asiatischen Ländern erfolgreich eingesetzt werden, möchte Trend Micro diese nun auch in Deutschland am Markt etablieren.

Mobilfunknetze wirksam schützen

Telekommunikationsnetze stellen das Rückgrat moderner, vernetzter Gesellschaften dar, was sie zu einem besonders attraktiven Ziel für Cyberangriffe macht. Sie zählen deshalb auch zu den besonders zu schützenden Kritischen Infrastrukturen (KRITIS). Mit der Trend Micro Virtual Network Function Suite (TM VNFS) können Netzbetreiber ihre 4G/LTE- und 5G-Netze absichern und ihren Kunden zusätzliche netzbasierte Sicherheitsfunktionen als Mehrwertdienste anbieten.

Anzeige

Führende Telekommunikationsunternehmen weltweit setzen die Lösung bereits erfolgreich ein. Dazu zählen unter anderem NTT Docomo, der größte Mobilfunkbetreiber Japans, sowie der bedeutendste taiwanesische Telekommunikationsanbieter, Chunghwa Telecom. Mit der in der vergangenen Woche angekündigten Trend Micro Mobile Network Security werden die Schutzfunktionen zudem auf Endgeräte für (industrielle) IoT-Anwendungen ausgeweitet. Das macht die Lösung auch besonders für die zunehmend im Aufbau befindlichen 5G-Campusnetze relevant.

Mehr dazu bei Trendmicro.com

 


Über Trend Micro

Als einer der weltweit führenden Anbieter von IT-Sicherheit hilft Trend Micro dabei, eine sichere Welt für den digitalen Datenaustausch zu schaffen. Mit über 30 Jahren Sicherheitsexpertise, globaler Bedrohungsforschung und beständigen Innovationen bietet Trend Micro Schutz für Unternehmen, Behörden und Privatanwender. Dank unserer XGen™ Sicherheitsstrategie profitieren unsere Lösungen von einer generationsübergreifenden Kombination von Abwehrtechniken, die für führende Umgebungen optimiert ist. Vernetzte Bedrohungsinformationen ermöglichen dabei besseren und schnelleren Schutz. Unsere vernetzten Lösungen sind für Cloud-Workloads, Endpunkte, E-Mail, das IIoT und Netzwerke optimiert und bieten zentrale Sichtbarkeit über das gesamte Unternehmen, um Bedrohung schneller erkennen und darauf reagieren zu können. Mit über 6.700 Mitarbeitern in 65 Ländern und der weltweit fortschrittlichsten Erforschung und Auswertung globaler Cyberbedrohungen ermöglicht Trend Micro Unternehmen, ihre vernetzte Welt zu schützen. Die deutsche Niederlassung von Trend Micro befindet sich in Garching bei München. In der Schweiz kümmert sich die Niederlassung in Wallisellen bei Zürich um die Belange des deutschsprachigen Landesteils, der französischsprachige Teil wird von Lausanne aus betreut; Sitz der österreichischen Vertretung ist Wien.


 

Passende Artikel zum Thema

Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Die Welt steht still, so scheint es, doch der Schein trügt. Wie für so viele IT-Themen gehören auch Managed Security ➡ Weiterlesen

Forscher decken Angriffe auf europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf

ESET-Forscher decken gezielte Angriffe gegen hochkarätige europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf. Gemeinsame Untersuchung in Zusammenarbeit mit zwei der betroffenen europäischen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Trends und Tipps zur Weiterentwicklung moderner CISOs

Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, veröffentlicht ihr neues Forschungspapier zum Cybergeschäft "Building the Future of Security Leadership"(Aufbau künftiger Sicherheitsexperten). ➡ Weiterlesen

Java-Malware kopiert Passwörter

G Data-Forscher decken auf: Java-Malware kopiert Passwörter und ermöglicht auch noch die Fernsteuerung via RDP. Eine in Java entwickelte neu ➡ Weiterlesen

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security ➡ Weiterlesen

Hackergruppe gibt auf und veröffentlicht Schlüssel

Manchmal beschleicht wohl auch Hacker so etwas wie Reue oder ein schlechtes Gewissen und sie geben ihre schwarzen Hüte an ➡ Weiterlesen

Bösartige Chrome Extensions führen zum Datendiebstahl

Google Chrome Extensions und Communigal Communication Ltd. (Galcomm)-Domänen sind in einer Kampagne ausgenutzt worden, die darauf abzielt, Aktivitäten und Daten ➡ Weiterlesen

Was das „neue Normal“ für die Cloud-Sicherheit bedeutet

Die Corona-Krise hat nicht nur gezeigt, wie wichtig Cloud-Services für Unternehmen sind. Nach der Krise soll es ein „neues Normal“ ➡ Weiterlesen