Neue Awareness-Plattform von Lucy Security

B2B Cyber Security ShortNews

Beitrag teilen

Neue Awareness-Plattform von Lucy Security: mehrere Awareness-Trainings in einer Kampagne möglich. Schwerpunkt der neuen Version liegt auf dem Ausbau eines kompletten Learning-Management-Systems.

Das Schweizer Unternehmen Lucy Security, mit weltweit über 10.000 Installationen und über 22 Millionen geschulten Nutzern einer der größten Anbieter von IT-Security-Awareness-Trainings, präsentiert seine neue Version der Lucy Awareness-Plattform. Bei der neuen Version wurde vor allem das Learning-Management-Systems (LMS) optimiert und ausgebaut. Die Lucy Security Plattform 4.7.7 ist ab sofort als Download verfügbar.

Die Lucy Security Plattform

Mit Lucy Security erhalten Unternehmen eine Standard-Softwareplattform an die Hand, um mittels Angriffssimulationen Mitarbeiter zu schulen. Außerdem können sie mit Malware-Simulationen die unternehmensweite Infrastruktur prüfen und mit der Awareness-Plattform Mitarbeiter zu speziellen Cybersecurity-Themen trainieren. Die Ergebnisse der verschiedenen Tests werden mit der Softwareplattform laufend überprüft und schließlich mit Reporting-Funktionen angereichert. So werden Mitarbeiter dazu motiviert, ein umfassendes Sicherheitsverständnis zu entwickeln und souverän umzusetzen. Die komplette Funktionsübersicht finden Sie hier.

Lucy Security Plattform 4.7.7. – die neuen Features im Überblick:

Neu ist bei der neuen LUCY Plattform unter anderem die Funktion, dass in einer Awareness-Kampagne mehrere Kurse gebündelt werden können. Kursbibliotheken können ab sofort sehr einfach erstellt und im LMS den Benutzern zur Verfügung gestellt werden. Zudem wurde das Benutzermanagement optimiert: Nutzerkonten von verschiedenen Anwendergruppen können beispielsweise über Schnittstellen mit der LUCY Software synchronisiert werden (gruppenbasiertes LDAP-Sync).

Auf die Testingseite wurde in der neuen Version 4.7.7 ein Schwerpunkt gelegt. Wenn der LUCY-Administrator beispielsweise für seine Nutzer eine file-basierte Phishing-Simulation zusammenstellt, kann er Excel-Dateien in den Phishing-Mails mit Makros hinterlegen. Die LUCY Plattform protokolliert somit das Öffnen der Excel-Datei. Das hilft Unternehmen zu erkennen, wie geübt Nutzer im Umgang mit potentiell gefährlichen Dateitypen sind und wo möglicherweise Bedarf für eine Nachschulung besteht.

Auch der beliebte Phishing-Incident-Button für Outlook wurde optimiert. Der Phish-Button ist ein wichtiges Werkzeug beim Kampf gegen bösartige Mails und ein zentrales Element bei der Einbindung des Mitarbeiters in das Sicherheitsdispositiv des Unternehmens. Die Mehrsprachigkeit des Phish-Bottons wurde verbessert und weitere Konfigurationsmöglichkeiten hinzugefügt.

Mehr dazu bei LucySecurity.com

 


Über Lucy Security

Lucy wurde 2015 gegründet und hat die Erfahrungen ihrer Gründer im Bereich des ethischen Hacking in eine umfassende Schulungssoftware umgewandelt, mit der eine 360°-Sicht auf die IT-Security Schwachstellen einer Organisation ermöglicht wird. Bis heute wurden weltweit mehr als 11 Millionen Benutzer in 10.000 Installationen geschult. Lucy erhält weiterhin zahlreiche Branchenauszeichnungen, darunter den ISPG-Preis 2020 für die beste Cybersicherheitsausbildung und -schulung und die Cybersecurity Excellence Awards 2020 für die beste Anti-Phishing- und die beste Sicherheitsausbildungsplattform. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Zug, Schweiz, mit einer US-Niederlassung in Austin, TX. Weitere Informationen finden Sie unter www.lucysecurity.com.


 

Passende Artikel zum Thema

Schutzlösungen für MacOS Sonoma im Test

Der große Test von Schutz-Software für Unternehmen und Einzelplatz-PCs für MacOS fand im AV-TEST-Labor erstmals unter der MacOS Version Sonoma ➡ Weiterlesen

BSI: Neue Studie zu Hardware-Trojaner 

Das BSI hat eine Studie veröffentlicht zu Manipulationsmöglichkeiten von Hardware in verteilten Fertigungsprozessen. Dabei geht es um versteckte Chips auf ➡ Weiterlesen

Intel schließt kritische und hochgefährliche Sicherheitslücken

Fast etwas unauffällig hat Intel viele Sicherheitslücken in seinen Produkten geschlossen. Mit dabei sind eine kritische Lücke mit dem CVSS-Wert ➡ Weiterlesen

BSI und Zero Day Initiative warnt vor kritischer Azure Schwachstelle  

Die Zero Day Initiative (ZDI) sammelt und verifiziert gemeldete Schwachstellen. Nun gibt es wohl eine kritische Schwachstelle in Azure mit dem ➡ Weiterlesen

Hoffnung für Unternehmen: FBI hat 7.000 LockBit Ransomware-Keys

Bereits im Februar und im Mai startete FBI, Europol und viele andere Behörden die Operationen gegen die Ransomware-Erpresser LockBit. Dabei ➡ Weiterlesen

Google-Leak: Datenbank belegt Datenpannen

Einem Journalist wurde eine Google-Datenbank zugespielt die tausende interne Datenpannen von 2013 bis 2018 enthalten und intern bei Google gelöst ➡ Weiterlesen

Keylogger stiehlt bei Exchange Servern Login-Daten

Das Incident Response Team des PT ESC hat einen neuartigen Keylogger in der Hauptseite eines Microsoft Exchange Servers entdeckt. Jeder ➡ Weiterlesen

Fluent Bit: Angriff auf Cloud-Dienste über Protokollierungs-Endpunkte

Tenable Research hat in Fluent Bit, einer Kernkomponente der Überwachungsinfrastruktur vieler Cloud-Dienste, eine kritische Sicherheitslücke namens „Linguistic Lumberjack“ entdeckt, die ➡ Weiterlesen