LastPass: Erneuter Hack beim Online-Passwort-Manager 

B2B Cyber Security ShortNews

Beitrag teilen

Bereits im August musste Lastpass ein Datenleck vermelden. Nun gab es einen erneuten, erfolgreichen Hack, wobei Quellcode und technische Informationen durch unbefugten Zugriff auf den Cloudspeicher eines Drittanbieters entwendet wurde. Ein Kommentar von Chris Vaughan, VP Technical Account Management, EMEA bei Tanium.

“Der jüngste Hack auf LastPass ist schwerwiegender als der vergangene Vorfall, da diesmal auf Kundeninformationen zugegriffen wurde, was zuvor nicht der Fall war. Die Angreifer konnten sich Zugriff zum System verschaffen, indem sie die bei dem vorherigen Vorfall offengelegten Daten nutzten, um Zugang zur IT-Umgebung von LastPass zu erhalten.”

Hack: LastPass beschwichtigt die Kunden

“Das Unternehmen sagt, dass die Passwörter weiterhin sicher verschlüsselt sind und dass es daran arbeitet, den Umfang des Vorfalls nachzuvollziehen, um genau zu bestimmen, welche Daten entwendet wurden. Es ist davon auszugehen, dass das IT-Sicherheitsteam rund um die Uhr an diesem Fall arbeitet und dass seine Sichtbarkeit des Netzwerks und der daran angeschlossenen Geräte auf eine harte Probe gestellt wird. Die meisten Unternehmen verfügen nicht über einen vollständigen Überblick, der für die Aufarbeitung des Vorfalls – vom Angriffsvektor bis hin zur Schadensanalyse – zwingend erforderlich ist.”

Passwort-Manager sind ein beliebtes Ziel

“Passwort-Manager sind ein schwer zu knackendes, aber attraktives Ziel für Cyberkriminelle, da sie im Falle eines Einbruchs im Handumdrehen eine Schatztruhe mit Zugang zu Konten und sensiblen Kundendaten öffnen können. Ich bin jedoch der Meinung, dass die Vorteile einer sicheren Kennwortverwaltungslösung die Risiken eines Vorfalls bei weitem überwiegen. In Kombination mit den anderen Sicherheitsempfehlungen ist dies immer noch eine der besten Lösungen, um den Diebstahl von Zugangsdaten und damit verbundene Angriffe zu verhindern. Wir können nur hoffen, dass das Vertrauen der Kunden durch diese jüngsten Angriffe nicht zu sehr erschüttert wurde.”

Kunden sollten die News im Auge behalten

“LastPass-Kunden sollten die Website und die offiziellen Mitteilungen weiterhin auf neue Hinweise hin überprüfen. Wenn sich die Sicherheitslücke ausweitet, sollten die Nutzer ihre Sicherheitsvorkehrungen überdenken. Das könnte bedeuten, dass sie proaktiv ihre Passwörter ändern oder vorübergehend einen anderen Passwortmanager verwenden. Nutzer sollten auch eine Multi-Faktor-Authentifizierung für die Passwortverwaltungslösung verwenden, da die eine zusätzliche Sicherheitsebene bei Sicherheitsverletzungen darstellt.” So Chris Vaughan, VP Technical Account Management, EMEA bei Tanium.

Mehr bei Tanium.com

 


Über Tanium

Tanium, der branchenweit einzige Anbieter von Converged Endpoint Management (XEM), führt den Paradigmenwechsel bei herkömmlichen Ansätzen zur Verwaltung komplexer Sicherheits- und Technologieumgebungen an. Nur Tanium schützt jedes Team, jeden Endpunkt und jeden Arbeitsablauf vor Cyber-Bedrohungen, indem es IT, Compliance, Sicherheit und Risiko in eine einzige Plattform integriert.


 

Passende Artikel zum Thema

Schutzlösungen für MacOS Sonoma im Test

Der große Test von Schutz-Software für Unternehmen und Einzelplatz-PCs für MacOS fand im AV-TEST-Labor erstmals unter der MacOS Version Sonoma ➡ Weiterlesen

BSI: Neue Studie zu Hardware-Trojaner 

Das BSI hat eine Studie veröffentlicht zu Manipulationsmöglichkeiten von Hardware in verteilten Fertigungsprozessen. Dabei geht es um versteckte Chips auf ➡ Weiterlesen

Intel schließt kritische und hochgefährliche Sicherheitslücken

Fast etwas unauffällig hat Intel viele Sicherheitslücken in seinen Produkten geschlossen. Mit dabei sind eine kritische Lücke mit dem CVSS-Wert ➡ Weiterlesen

BSI und Zero Day Initiative warnt vor kritischer Azure Schwachstelle  

Die Zero Day Initiative (ZDI) sammelt und verifiziert gemeldete Schwachstellen. Nun gibt es wohl eine kritische Schwachstelle in Azure mit dem ➡ Weiterlesen

Hoffnung für Unternehmen: FBI hat 7.000 LockBit Ransomware-Keys

Bereits im Februar und im Mai startete FBI, Europol und viele andere Behörden die Operationen gegen die Ransomware-Erpresser LockBit. Dabei ➡ Weiterlesen

Google-Leak: Datenbank belegt Datenpannen

Einem Journalist wurde eine Google-Datenbank zugespielt die tausende interne Datenpannen von 2013 bis 2018 enthalten und intern bei Google gelöst ➡ Weiterlesen

Keylogger stiehlt bei Exchange Servern Login-Daten

Das Incident Response Team des PT ESC hat einen neuartigen Keylogger in der Hauptseite eines Microsoft Exchange Servers entdeckt. Jeder ➡ Weiterlesen

Fluent Bit: Angriff auf Cloud-Dienste über Protokollierungs-Endpunkte

Tenable Research hat in Fluent Bit, einer Kernkomponente der Überwachungsinfrastruktur vieler Cloud-Dienste, eine kritische Sicherheitslücke namens „Linguistic Lumberjack“ entdeckt, die ➡ Weiterlesen